Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 9
  Pressemitteilungen gesamt: 370.386
  Pressemitteilungen gelesen: 56.162.616x
30.06.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Herr Marco Krause¹ | Pressemitteilung löschen

Faksimile - Aufwendige Handwerkskunst

Der Anbieter von limitierten Faksimiles Media Exklusiv weiß, dass es nur wenige qualifizierte Hersteller von Faksimiles gibt. Hinzu kommt, dass ein Faksimile stets handgefertigt ist. Nur so erreichen Buchbindekunst, Schriftform und Illustrationen das Niveau der Originalvorlage, was Jahre bis zur Fertigstellung beansprucht. Aus diesem Grund lassen sich Faksimiles nicht massenhaft herstellen. Wir wollten von der Media Exklusiv wissen:



• Wieso ist die Faksimilierung so aufwendig?

• Welche Druckmöglichkeiten gibt es?

• Was ist die Schwierigkeit beim Einband eines Faksimiles?

• Wie wird die Herstellung finanziert?





WIESO IST DIE FAKSIMILIERUNG SO AUFWENDIG?



Von der Media Exklusiv GmbH erfahren wir, dass das aufwendige an der Faksimilierung das genaue Abbilden der Originale ist. Schließlich sollen ein Faksimile und die originale Handschrift nicht voneinander unterscheiden zu sein:



• Ein Faksimile muss die exakten Abmessungen vorweisen wie das Original.

• Ein Faksimile muss aus genau dem gleichen Material hergestellt werden wie das Original.

• Die Farbgebung muss genau dem Original entsprechen.

• Alle Abnutzungen oder Beschädigungen müssen in genau der gleichen Form und Größe übernommen werden.



Zudem ist das Druckprozedere für die Erstellung der Farbnuancen sehr zeitaufwendig, betont Media Exklusiv.





WELCHE DRUCKMÖGLICHKEITEN GIBT ES?



Media Exklusiv erläutert, dass bei der Herstellung überwiegend moderne Foto- und Scantechniken zum Einsatz kommen wie der fotomechanische Nachdruck. Hierbei wird im ersten Schritt das Original mit Hilfe einer fotografischen Spezialausrüstung (Digitalkamera, Buchwippe etc.) aufgenommen. Die Bilddaten werden anschließend mit dem Original verglichen und am Computer digital aufbereitet. Der Lithograph korrigiert dabei die farblichen Abweichungen und Farbgebungen akribisch zwischen den Fotografien und dem Original. Bis die Farben übereinstimmen, sind mehrere Druckdurchläufe nötig. Allein dieser Vorgang kann sich über Wochen hinwegziehen. Stimmt die Farbgebung schließlich mit der Vorlage überein, wird die "Imprimatur" (Druckfreigabe) vergeben. Für die originalgetreue Wiedergabe von Gold- und Silberpartien werden zum Schluss spezielle Druckverfahren gesondert durchgeführt, erklärt die Media Exklusiv GmbH.





WAS IST DIE HERAUSFORDERUNG BEIM EINBAND EINES FAKSIMILES?



Die Faksimiles von Media Exklusiv weisen eine Vielfalt an verwendeten Materialien für das Einband auf. Diese wurden unter anderem hergestellt aus Leder, Samt, Seide, Elfenbein, Edelmetall, Emaille und vielen weiteren Materialien. Dies führt bei der Herstellung eines Faksimiles stets zu Herausforderung und häufig müssen zahlreiche Spezialisten herangezogen werden: Vom Goldschmied über Textilfachleute bis hin zum Restaurator, lediglich um ein Einband bis ins kleinste Detail originalgetreu nachbilden zu können. Hinzu kommt noch die Schwierigkeit an Materialien zu kommen, die heute verbotenen sind, wie zum Beispiel Elfenbein, das aus Artenschutzgründen verboten ist. So mussten beispielsweise für das Faksimile vom goldenen Evangeliar aus Echternach Alternativen gefunden werden. Allgemein sind für die Erstellung pro Werk bis zu 30 Handwerker notwendig, die alle entsprechend koordiniert werden müssen, was die Kosten immens in die Höhe treibt. Die Media Exklusiv weist darauf hin, dass Investitionskosten von einer Million Euro dabei keine Seltenheit sind.





WIE WIRD DIE HERSTELLUNG VON FAKSIMILES FINANZIERT?



Um die Herstellung eines Faksimiles zu finanzieren, lassen Hersteller eine streng limitierte Auflage für den freien Verkauf produzieren. Je nach Vorgaben können das nicht einmal 100 Bücher oder manchmal bis knapp zu 1000 weitere Exemplare sein. Die limitierten Auflagen sind sehr begehrt und finden über die Media Exklusiv schnell einen neuen Liebhaber.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Media Exklusiv GmbH
Herr Marco Krause
Am Anger 35
33332 Gütersloh
Deutschland

fon ..: 05241 - 9951630
web ..: https://media-exklusiv.com/
email : info@media-exklusiv.com

Pressekontakt
Media Exklusiv GmbH
Herr Marco Krause
Am Anger 35
33332 Gütersloh

fon ..: 05241 - 9951630
web ..: https://media-exklusiv.com/
email : info@media-exklusiv.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de