Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 19
  Pressemitteilungen gesamt: 369.982
  Pressemitteilungen gelesen: 55.962.213x
08.09.2021 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

Land kann man nicht essen - Märchenhafte Flucht aus der Realität

Der Protagonist der Erzählung ist der 30-jährige Stephan, der von seinem Leben als Anwalt in ein mysteriöses und verfallenes Schloss flieht. Bereits nach kurzer Zeit muss er feststellen, dass sich nicht nur die alten Mauern, sondern auch er selbst verändert. Er erwacht als 14-jähriger Junge im Mittelalter und wird von einem alten und bösen Mann als Diener engagiert, eine Flucht scheint unmöglich. Nach und nach lernt der junge Stephan die damaligen Dorfbewohner kennen und muss in bitterer Armut leben. Gemeinsam beginnen sie, sich gegen die herrschenden Missstände zu wehren.



Die Autorin Edeltraud-Inga Karrer wuchs im Deutschland der Nachkriegszeit auf. Für sie war es eine sehr spannende Zeit, denn es ließ sich beobachten, wie die Menschen überraschend schnell wieder Hoffnung fassten und ihr Land und ihre Häuser wieder aufbauten. Schon als Kind beobachtete Karrer ihre Umgebung intensiv und begann, erste Geschichten aufzuschreiben. Bis heute gehört ihre Leidenschaft der deutlichen und unmissverständlichen deutschen Sprache. Mit ihrer Hilfe gelingt es der Autorin, ihre Stimmungen und Erlebnisse lebendig auszudrücken. Neben dem Schreiben findet sie Halt im Glauben, der ihr schon durch viele tragische Momente half und ihrem Leben immer wieder einen Sinn gab.



"Land kann man nicht essen" von Edeltraud-Inga Karrer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-38386-9 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de