Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 382.279
  Pressemitteilungen gelesen: 67.945.288x
09.11.2022 | Kunst & Kultur | geschrieben von Frau Silke Thomas¹ | Pressemitteilung löschen

Buchvorstellung / Pleichach sagt, "die Zeit ist das, was bald geschieht"

Der Autor fragt, "würden wir Menschen uns anders verhalten, wenn wir um unsere zur Verfügung stehende Lebenszeit wüssten?". Mit Ressourcen sollen wir sparsam umgehen. Auch unsere Lebenszeit ist eine begrenzte Ressource.



Die Geschichte im neuen Roman von Rudolf F. Thomas spielt im Winter 1982. Im Mittelpunkt steht die vom todkranken Fremdenlegionär André Pleichach an den Journalisten Tom Friedemann weitergegebene Lebensuhr. Tom wird zum Medium für jeden, der wissen möchte, wie viele Tage Lebenszeit ihm noch bleiben. Wer ihm die linke Hand reicht, erfährt, wann sein Leben endet. Das Armband schließt automatisch. Die Uhr zeigt keine Stunden, keine Minuten, kein Datum an. Das Ziffernblatt bleibt schwarz. Sie zeigt nur die Anzahl der verbleibenden Lebenszeit in Tagen an.



Wirtschaftsjournalist Tom und seine Kollegin Kerstin werden von Söldnern der Légion étrangère und von Stasi-Agenten in Bonn und in Würzburg verfolgt, gejagt und entführt. Es kommt teilweise zu irren Verkettungen tragischer, teilweiser skurriler Ereignisse. Die geschickte Erzählkomposition, der exzentrische Charakter der Romanfigur Tom Friedemann und die zwielichtigen Geheimnisse seines Vaters ziehen die Leser in die Geschichte. Trotz der vielen Konflikte wechselt der Roman zwischen Humor und Ernsthaftigkeit hin und her.



"Pleichach" ist in der Buchreihe die Fortsetzung von »Morgenlatten - Gefährten der Maturität«.



Autor Rudolf F. Thomas, geboren 1950 in Karlsruhe, lebt und arbeitet seit 1982 in Würzburg. Er veröffentlichte bisher sechs Sachbücher und zwei Romane.



Der neue Roman von Rudolf F. Thomas ist im Verlag tredition GmbH Hamburg (Hardcover und Softcover 304 Seiten, ISBN: 978-3-347-71144-0) erschienen und im Buchhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Das Buch wird auch in allen üblichen Online-Book-Shops angeboten.



Weitere Informationen ebenfalls unter: https://rft-presse.de/

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Silke Thomas
Frau Silke Thomas
Frankfurter Str. 84
97082 Würzburg
Deutschland

fon ..: 0931/46583902
web ..: https://rft-presse.de/
email : silke.thomas@rft-presse.de

Pressekontakt
Silke Thomas
Frau Silke Thomas
Frankfurter Str. 84
97082 Würzburg

fon ..: 0931/46583902
web ..: https://rft-presse.de/
email : silke.thomas@rft-presse.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de