Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 307.636
  Pressemitteilungen gelesen: 39.868.703x
03.09.2012 | Kunst & Kultur | geschrieben von Hans-Peter Oswald¹ | Pressemitteilung löschen

Retten Sie Begriffe vor dem Aussterben!

Es ist unbestritten, daß das Aussterben von Tieren und Pflanzen ein großer Verlust für die ganze Menschheit darstellt. Die Biodiversität wird reduziert, die pharmakologischen Möglichkeiten (durch Verlust von Pflanzen) wird eingeschränkt.

Auch das Aussterben von Wörtern kann ein großer kultureller Verlust sein. Sicherlich erinnern Sie sich noch an Wörter, die früher verwendet worden sind, die aber heute außer Gebrauch sind.

Retten wir diese Wörter! Dabei geht es nicht nur um Wörter als Begriffshülsen. Mit vielen Wörten droht auch das Wissen um den Sachverhalt zu verschwinden, den sie bezeichnen.

Dabei sollten auch Begriffsinhalte festgehalten werden, die mit bestehenden Wörtern nicht mehr verbunden sind. Ein Beispiel: Das Wort "Bulldog" existiert heute noch immer. Aber nach dem Krieg war in vielen Gegenden Deutschlands "Bulldog" ein Synonym für Traktor.

Wenn Sie bereit sind sich etwas anzustrengen, dann gehen Sie zu de.wiktionary.org und bewahren Sie dort Ihren Begriff durch einen Beitrag für die Nachwelt.

Falls Sie zu Ihrem Begriff auch Fachkenntnisse haben, dann können Sie ihn auch bei Wikipedia.de mit den entsprechenden Erläuterungen eintragen. Wie Sie auf Wikipedia.org sehen, gibt es Wikipedia in vielen Sprachen und Dialekte. Sie können z.B. auch Begriffe aus dem Pfälzischen in das Pfälzische Wikipedia eintragen.

Was die Sprachen betrifft, gilt das auch für Wiktionary.

Sie können Ihr bedrohtes Lieblingswort auch als Domain registrieren. Vielleicht wäre das auch ein Geschenk für Verwandte und Bekannte. (domainregistry.de/geschenk.html)

Tragen Sie das bedrohte Wort in das "Lexikon der bedrohten Wörter" ein (bedrohte-woerter.de). Während es bei Wikipedia und Wiktionary genügt, daß ein Begriff nicht vorhanden ist, sollten Sie bei dem "Lexion der bedrohten Wörter" vorher prüfen, ob es sich wirklich um einen aussterbenden Begriff handelt.

Sie können im Deutschen Wortschatz-Portal (wortschatz.uni-leipzig.de) prüfen, ob der Begriff noch bekannt ist. Die umfangreiche Wortschatz-Datenbank mit 35 Millionen Sätze enthält mehr als 9 Millionen verschiedene deutsche Wörter und Wortgruppen.


Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de
Mehr über Wörter als Domains... (http://www.domainregistry.de)

Bildrechte: PublicDomainPictures

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.domainregistry.de
Secura GmbH
Frohnhofweg 18 50858 Koeln

Pressekontakt
http://www.domainregistry.de
Secura GmbH
Frohnhofweg 18 50858 Koeln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Kunst & Kultur"

| © devAS.de