Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 319.820
  Pressemitteilungen gelesen: 41.589.847x
14.05.2019 | Logistik & Transport | geschrieben von Emmanuelle Dehais¹ | Pressemitteilung löschen

Zukunft gemeinsam gestalten: Eröffnung des "Ermewa Think Tank - (R)evolution" auf der transport logistic München

Heute handeln, gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln. Unter diesem Leitmotiv stellt sich Ermewa (https://www.ermewa.com/index.php), ein Hauptakteur auf dem europäischen Markt für Güterwagen-vermietung, mit seinem Think Tank den klimapolitischen Herausforderungen der Zukunft. "Wir möchten die Entwicklung innovativer Ansätze im Schienengüterverkehr vorantreiben und so den umweltfreundlichsten Verkehrsträger stärken", erklärt Peter Reinshagen, Managing Director der Ermewa, die Zielsetzung der neuen Denkfabrik. Neben Diskussions- und Vortragsformaten präsentiert der Wagenhalter im "Think Tank - (R)evolution"- Bereich seines Messestands (Freigelände 705/1) die breite Palette seiner Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Ermewa bündelt in seinem Think Tank das Engagement des Unternehmens in Umwelt- und Zukunftsfragen. "Mit unserem neuen Projekt, dem "Ermewa Think Tank - (R)evolution ", möchten wir Denkanstöße für weitere Initiativen geben - unternehmensintern wie sektoral", sagt Peter Reinshagen. In den vergangenen zwei Jahren hatte das international agierende Unternehmen bereits Konferenzen zu den Themen "Human Factor in Safety", "Circular Economy", "Infrastructure in Eastern Europe" und "Sustainable Logistics" initiiert.

Auch künftig wird Ermewa unter dem Dach seines Think Tanks regelmäßige Konferenzen zu verschiedenen Themenschwerpunkten organisieren. Sie sollen den Stakeholdern des Sektors eine Austauschplattform bieten. Gleichzeitig will die Denkfabrik auch unternehmensintern die verschiedenen Projekte und Entwicklungsvorhaben befeuern. Geplant sind monatliche "Obeya", wie sie schon heute im Lean Management Praxis sind. Sie sollen Raum bieten, um gemeinsam an zukunftsfähigen Lösungen zu arbeiten und Synergien zu suchen.

Auf der Transport Logistic München werden die Experten und Partner von Ermewa von Dienstag bis Donnerstag vor Ort im "Think Tank - (R)evolution " Bereich die neue Initiative vorstellen, sich mit interessierten Besuchern austauschen und gemeinsam über Herausforderungen des Schienengüterverkehrs diskutieren. Impulse dafür bieten an jedem Tag jeweils drei Vorträge:

- "Der menschliche Faktor und die Sicherheitskultur" (um 10.30 Uhr)
- "Kreislaufwirtschaft: Ermewas DNA seit 1956" (um 13.30 Uhr)
- "Performance im Schienengüterverkehr: für eine nachhaltige Logistik" (um 15.30 Uhr)

Im "Think Tank (R)evolution" - Bereich des Messestandes präsentiert Ermewa darüber hinaus sechs seiner wichtigsten Innovations- und R&D-Projekte.

- ETA (Expected Time of Arrival) sowie Zyklen- und Routenanalyse im Schienengüterverkehr: Gemeinsam mit Amsted Digital Solutions wird eine verlässliche, EVU-unabhängige Ankunftszeit dynamisch berechnet. Das ermöglicht Verladern und Kunden Kosteneinsparungen über Lagerabbau, Flotten- und Logistikoptimierungen.

- Bremsenmonitoring: Gemeinsam mit Knorr-Bremse stellt Ermewa ein permanentes, digitales und von der EU als förderungswürdig ausgewähltes Bremsenmonitoring vor. Ein Meilenstein für erhöhte Sicherheit und vorausschauende Instandhaltung.

- Drehgestellmonitoring: In Zusammenarbeit mit dem französischen Ingenieurbüro CIMES wurde ein Drehgestellmonitoring entwickelt, das permanente digitale Materialüberwachung erlaubt.

- Digitale Automatische Kupplung (DAK): Als Mitglied des Technischen Innovationskreises Schienengüterverkehr (TIS) ist Ermewa unter anderem an der Entwicklung der Digitalen Automatischen Kupplung und der Industriestandards Telematik ITSS beteiligt.

- Competitive Freight Wagon (CFW): Als Partner der CFW Initiative den Wagon des 21. Jahrhundert entwickeln. Stichwörter sind Leichtbau, Aerodynamik, Elektronische Bremsregelung, modularer Aufbau, Stromversorgung & Telematikdienste.

- Benchmarking: Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung sollen Luftfahrt und Schienengüterverkehr bei Themen wie Sicherheit, Instandhaltung, Geschäftsmodell und Digitalisierung verglichen und Verbesserungsvorschläge erarbeitet werden.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf dem Ermewa Messestand, Freigelände 705/1.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.ermewa.com
Ermewa
Quai Charles Pasqua 26 92300 Levallois-Perret

Pressekontakt
https://www.aopr.de
Alpha & Omega PR
Schloßstraße 86 51429 Bergisch Gladbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de