Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 330.598
  Pressemitteilungen gelesen: 43.259.825x
02.10.2019 | Logistik & Transport | geschrieben von Klaus Kieler¹ | Pressemitteilung löschen

Hüffermann - Export nach Osteuropa verstärkt im Fokus

Das Familienunternehmen Hüffermann ist über 106 Jahre am Markt. Auf der "Nufam-Messe" in Karlsruhe zählte man mehr als 200 Besucher am Stand. Bei der "Langen Nacht der Wirtschaft" am 28.09.19 in der Kleeblattregion" in Neustadt a.d. Dosse, dem Sitz der Produktionsstätte, präsentierte sich der hochspezialisierte Hersteller von Systemen mit einem Familientag den über 1500 Besucher nutzten. Hoch zufrieden war man mit beiden Veranstaltungen. Schwerpunkte waren das aktuelle Produktprogramm mit Innovationen im Bereich Lkw-Anhängern für Wechselbehälter und Abrollcontainer, Lkw- und Sonderaufbauten, Entsorgungsfahrzeuge sowie Ladungssicherungssysteme. In Neustadt konnte man zudem die Werkserweiterung vorstellen. Mehrere Millionen Euro sind dort investiert worden.
Vor dem Hintergrund einer sich abschwächenden Konjunktur arbeitet das Unternehmen intensiv daran sich neue Märkte, besonders in Osteuropa, zu erschließen. "Wir haben aus dieser Region Muttersprachler, die zudem vom Fach kommen, bei uns im Unternehmen und können so perfekte Unterlagen erstellen, um uns in den anvisierten Märkten nachhaltig zu präsentieren", erklärt Geschäftsführer und Mitgesellschafter Stephan von Schwander.
"Anhänger von uns laufen bereits seit vielen Jahren in Osteuropa, beispielsweise in Russland, berichtet Klaus Kieler, Geschäftsführer Vertrieb bei Hüffermann Transportsysteme und ergänzt: "Wir gehen dort nicht über den Preis in die Märkte. Das bringt nichts. Bei Exportgeschäften dorthin haben wir auf Sicht mit Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt. Während unsere Anhänger auch noch nach Jahren im Einsatz sind, waren lokale Mitbewerberprodukte bereits verschlissen und unbrauchbar geworden. Das haben uns Kunden von dort berichtet."
Die Entwicklung der Hüffermann Transportsysteme GmbH ist beeindruckend. 1991 betrug der Umsatz etwa 3 Millionen EUR. 2006 waren es bereits 16 Millionen EUR. Für 2019 rechnet man mit 40 Millionen EUR Umsatz bei aktuell ca. 250 Mitarbeitern davon 31 Auszubildende.
Mit seinem Produktprogramm Branchenlösungen für den Behältertransport ist das Unternehmen führend in Deutschland. Die Gründe sind vielfältig. So hatte Hüffermann 2006 mit der Einführung der Modulbauweise in der Anhängerherstellung begonnen. Das zahlt sich nun zum Vorteil für die Kunden aus. Denn der Anwender kann sich seinen Anhänger aus einer Vielzahl von Optionen und Varianten zusammenstellen. Die Fahrgestelle und Fahrzeugbaugruppen sind so optimiert, dass sich Kundenwünsche und spezielle Anforderungen, wie beispielsweise alternative Ladungssicherungspakete, Achs-, Bereifungs- oder Längenvarianten ohne großen Konstruktionsaufwand in der Fertigung umsetzen lassen.
Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen wie autarke Parkbeleuchtung für abgestellte Anhänger, semiautomatische Behälterabdeckungen, pneumatisch absenk- und anhebbare Zuggabel, zusätzliche Staukästen sind nur einige Beispiele der vielfältigen Serienoptionen dieses Herstellers. Es reicht bis hin zur Wunschfarbe für den Anhänger und eine nachhaltige Spritzverzinkung. Nachträgliche Anbauten, welche meistens mit Bohren und / oder Schweißen am Anhänger verbunden sind, entfallen vollkommen und sichern so den vom Hersteller aufgebrachten hochwertigen Korrosionsschutz von Anfang an. Alle Stahlbauteile werden gestrahlt, verzinkt und dann erst in Standardfarbe oder nach Kundenwunsch beschichtet.
Premium-Ausstattung für mehr Werterhalt und Design.
Ausgewählte Anhängertypen werden mit exklusiven und gängigen Zusatz-Ausstattungen zu attraktiven Paket-Konditionen angeboten. So bündelt der Hersteller in Premium-Paketen diverse Extras. Für die einfache oder zweifache Bereifung werden Alu-Räder der Marke X-Lite angeboten. Zudem enthält das Paket verchromte Radmutterschutzkappen, um die glänzende Optik zu unterstreichen. Des Weiteren werden die Modelle der "Elegance-Edition" z.B. mit einem poliertem Edelstahl-Staukasten ausgestattet. Der seitliche Unterfahrschutz ist aus hochwertigem eloxiertem Aluminium geschlossen ausgeführt und so als mögliche Werbefläche optimiert.
** Ende Pressetext ** download 2 Fotos und Text hier: http://www.pr-download.com/hueffermann36.zip

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.hueffermann.de
Hüffermann transportsysteme gmbh
Ahlhorner Straße 89 27793 Wildeshausen

Pressekontakt
http://www.prewe.com
PREWE
Goldberger Str. 12 27580 Bremerhaven

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de