Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 102
  Pressemitteilungen gesamt: 300.179
  Pressemitteilungen gelesen: 38.812.005x
02.03.2011 | Logistik & Transport | geschrieben von Dr. Frauke Weber¹ | Pressemitteilung löschen

Rußpartikelfilter reinigen - in nur einem Tag

Rußpartikelfilter sind im Alltag angekommen. Mehr und mehr Fahrzeuge sind damit ausgestattet. Die wenigsten Halter ahnen aber, dass der Filter auch gewartet werden muss. Denn obwohl es regenerierende Systeme gibt, sind auch sie irgendwann randvoll mit Asche. Und die muss raus, da sonst das Fahrzeug an Leistung verliert. Nach Laufzeiten zwischen 100.000 und 150.000 Kilometern, bei LKW und Bussen schon ab 60.000 Kilometern, kommt der Rußpartikelfilter an seine Belastungsgrenze. Cleantaxx aus Langenhagen bei Hannover bietet jetzt ein noch effektiveres Verfahren zur Reinigung von Partikelfiltern aus Keramik und Sintermetall aller Hersteller an. Das geschieht mit dem zum Patent angemeldeten mycon Verfahren mit Trockenschnee der Firma mycon. In nur einem Tag leisten die niedersächsischen Spezialisten diese Arbeit. Der Filter ist nach der Reinigung buchstäblich wieder wie neu.

"Unser System ist ausgereift und stellt sicher, dass der Filter materialschonend wirklich komplett gereinigt ist.", erklärt Benjamin Kleemann, Geschäftsführer von Cleantaxx. "Andere Anbieter versuchen, die Filter nur mit Luft oder Wasser zu reinigen. Das geht aber nicht in die Tiefe und verschafft - wenn überhaupt - nur einen Erfolg weniger Tage." Bei Cleantaxx prüft man jeden Filter vor der Reinigung individuell. Außerdem dokumentieren die Mitarbeiter die Messdaten, sodass jederzeit nachvollziehbar ist, wann der Filter die nächste Reinigung braucht.
Bisher setzte das Cleantaxx Team unter anderem auf die Reinigung durch Hitze und Luft. Jetzt kommt ein noch effektiveres und vor allem schnelleres Verfahren zum Einsatz. Trockenschnee sorgt dafür, dass alle Partikel praktisch ohne Rückstände aus dem Filter entfernt werden. Und das dauert nur kurze 20 Minuten.
"Wir wissen, dass gerade bei Nutzfahrzeugen die Standzeiten eine teure Sache sind. Wenn man den Filter schon reinigt, muss dieses Verfahren absolute Sicherheit bieten. Eine ungenaue Reinigung ohne Messdaten wird sonst zu einem teuren Glücksspiel.", erläutert Kleemann weiter. "Deshalb gibt es bei uns auch Filter im Austauschverfahren, sie ermöglichen einen geringen Ausfall weniger Minuten. Momentan bieten wir Austauschfilter für die breite Palette der DINEX-Systeme an." Das heißt, ein Austauschfilter wird geordert, über Nacht von Cleantaxx verschickt und einen Tag später wird der verrußte Filter von Cleantaxx abgeholt.
Das neue Verfahren macht Cleantaxx noch leistungsfähiger, denn wer auf die Reinigung ohne Austauschfilter zurückgreift, hat nur einen Tag Wartezeit und wieder steuert Cleantaxx den Transport, Abholung und Auslieferung über Nacht. Durch die kürzeren Durchlaufzeiten können die Spezialisten Filter noch schneller reinigen. Das ist auch nötig, denn der Anteil der Rußpartikelfilter auf unseren Straßen steigt mit jedem neu zugelassenen Diesel-Motor.
"Bei uns gibt es ein Prozessprotokoll mit allen Prüf- und Reinigungsdaten. Das gibt dem Kunden Sicherheit. Denn unsere Fotos und die erfassten und gespeicherten Prüfwerte ermöglichen es auch nach längerer Zeit, den spezifischen Reinigungsprozess für ein Fahrzeug zu planen.", führt Kleemann weiter aus. Das ist für Speditionen eine gute Hilfe, denn sie können so die Wartungsintervalle für ihre Filter genau kalkulieren und dadurch Standzeiten minimieren.

Foto: Cleantaxx

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.cleantaxx.de
Cleantaxx UG
Industriestraße 12 D-30855 Langenhagen

Pressekontakt
http://www.oeffentlichkeitsarbeit.biz
Dr. Frauke Weber Kommunikation
Finkenweg 10 65582 Diez

Weitere Meldungen in der Kategorie "Logistik & Transport"

| © devAS.de