Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 319.849
  Pressemitteilungen gelesen: 41.608.210x
06.05.2019 | Maschinenbau | geschrieben von Jens Harre¹ | Pressemitteilung löschen

Digitale Signalauswertung und regelbasierte Algorithmen erhöhen die Prozesssicherheit bei der Reinstahlerzeugung

Auf der METEC stellt AMEPA die neue Software AMEPA Report vor, die die Messwerte der Sensoren zur Schlackeerkennung im Stahlwerk mit neuen Methoden der digitalen Signalverarbeitung automatisch analysiert. So werden zum Beispiel Probleme im Bereich Lochstein, Innenhülse oder Schieber der Gießpfannen sehr schnell erkannt und die Messwerte werksweit verfügbar.

Bereits mehr als 300 Anlagen des von AMEPA entwickelten elektromagnetischen Schlacke-Detektionssystems ESD sind in Stahlwerken an Pfannen und Konvertern weltweit im Einsatz. Sie schlagen Alarm, sobald Gefahr besteht, dass die in jedem Prozessschritt entstehende Schlacke in das nächste Gefäß übertragen wird.

Die von Grund auf neu entwickelte Software AMEPA Report analysiert die Messwerte der ESD-Sensoren mit digitaler Signalverarbeitung und bewertet die Daten automatisch auf Basis von Regeln. An Gießpfannen werden vom Soll abweichende Messwerte - zum Beispiel im Bereich Lochstein, Innenhülse oder Schieber - sehr schnell erkannt, ohne dass einzelne Messwertverläufe mit hohem Zeitaufwand nachverfolgt werden müssen. Aus der Bewertung lassen sich auch Hinweise auf fällig werdende Wartungsarbeiten ableiten.

Dem Stahlwerker werden alle Statusmeldungen tabellarisch und die Messergebnisse in grafischer Form präsentiert. Die Ergebnisse können auch als Schicht- oder Tagesreport in Form von E-Mails zu bestimmten Zeiten automatisch an zuvor konfigurierte Benutzergruppen verschickt werden.

Im Zuge der zunehmenden, prozessübergreifenden Vernetzung von Prozessen speichert das System Messdaten und Ergebnisse der Systeme in einer Datenbank und stellt detaillierte - aktuelle und historische - Daten den Anwendern in ihrem werksweiten Firmennetz zur Verfügung.

Zusätzlich stellt ein Webserver Inhalte der Datenbank innerhalb des Kundennetzes zur Verfügung, auf die jederzeit mit gängigen Webbrowsern zugegriffen werden kann. So macht die AMEPA Report Software Daten über mitlaufende Schlacke unterschiedlichen Anwendergruppen in jeweils angepasster Darstellung jederzeit verfügbar.

Sie gibt dem Benutzer außerdem die Möglichkeit, die Parameter des ESD-Systems an das Produktprogramm des Anwenders anzupassen. Darüber hinaus ermöglicht sie die Fernwartung und den Fernzugriff auf die Daten für die Online-Unterstützung des Kunden durch Spezialisten von AMEPA.

Die neue Software kann auch für bestehende Schlacke-Erkennungssysteme ESD 100 S und ESD 200 ab dem Modelljahr 2010 genutzt werden. Auf diese Weise können auch Kunden mit älteren Systemen die Vorteile der digitalen Auswertung nutzen.

AMEPA auf der METEC 2019
Düsseldorf, 25 bis 29. Juni 2019:
Halle 5, Stand F20

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.amepa.de
AMEPA Angewandte Messtechnik und Prozessautomatisierung GmbH
Karl-Carstens-Straße 12 52146 Würselen

Pressekontakt
http://www.vip-kommunikation.de
VIP Kommunikation
Dennewartstraße 25-27 52068 Aachen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de