Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 20
  Pressemitteilungen gesamt: 356.620
  Pressemitteilungen gelesen: 47.388.575x
10.09.2020 | Maschinenbau | geschrieben von Frau Sabine Hansen¹ | Pressemitteilung löschen

Feuerfester Beton (Zement) SBS Solut Cast 85

Vorteile von Zweikomponentenbeton, bei dem neben feuerfestem Zuschlagstoff die zweite Komponente chemische Bindemittel auf Phosphorsäurebasis sind, haben sicherlich einige Vorteile gegenüber herkömmlichem hydraulisch härtendem Beton - dies ist eine kürzere Zeit für die Inbetriebnahme der Auskleidung. Diese Zweikomponentenbetone weisen wiederum eine Reihe von erheblichen Nachteilen auf. Der Hauptpunkt ist dabei die Wirkung von Phosphorsäure und ihren wasserlöslichen Salzen auf den menschlichen Körper sowie auf die Umwelt sowohl bei der Arbeit mit diesen Komponenten als auch bei der Entsorgung von Behältern.



Ein weiterer Nachteil, der vor allem darin besteht, den Verbrauchern dieser Betone Aufmerksamkeit zu schenken, ist das Vorhandensein von Titan und Siliziumoxiden in der Zusammensetzung. Während des langfristigen Kontakts mit flüssigem Aluminium werden diese beiden Komponenten des Aggregats zu Metall reduziert, gefolgt von einer sekundären Oxidation, die zur Zerstörung der Arbeitsschicht der Auskleidung und zu einer Erhöhung des Gehalts an schädlichen nichtmetallischen Einschlüssen in der Aluminiumschmelze führt.



Darüber hinaus erfordert die Art des Trocknens und Erhitzens von Beton mit einem chemischen Bindemittel eine sehr strikte Einhaltung des Wärmebehandlungsplans und beträgt im Durchschnitt nicht mehr als 70 Grad pro Stunde.



Wir haben eine spezielle Art von feuerfestem Beton entwickelt, der sowohl gegen Nichteisen- und Eisenmetallschmelzen als auch gegen flüssige Schlacken, die bei der Herstellung von Metall entstehen, beständig ist. Dieser Beton hat alle positiven Eigenschaften sowohl von Zweikomponentenbeton mit chemischem Bindemittel als auch von Beton mit hydraulischem Bindemittel. Die Anwendungstemperatur eines solchen Betons liegt in einem sehr weiten Bereich: von 300 bis 1900 °C.



Die Abbindezeit von Beton kann auf Kundenwunsch von 20 Minuten bis 1,5 Stunden eingestellt werden. Die Mindestzeit zum Entfernen der Schalung beträgt 5-6 Stunden. Die durchschnittliche Erwärmungsgeschwindigkeit der Auskleidung vor Inbetriebnahme beträgt 1000 °C.



Dieser Beton hat eine einzigartige Wärmebeständigkeit und hält mehr als 50 Wasserwärmetauschern 1300 °C Wasser stand.



Das Fehlen von Siliziumoxid und niedrigschmelzenden Verbindungen in der Zusammensetzung gewährleistet das Auftreten einer flüssigen Phase nur bei Temperaturen über 1700 °C.



Während der Bildung der Betonstruktur während des Betriebs überwiegt das Diffusionssintern, das sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Temperaturen eine hohe mechanische Festigkeit bietet.



Die Haltbarkeit dieses Betons beträgt bis zu 12 Monate und kann in allen mit den Kunden vereinbarten Behältern geliefert werden.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
SBS Industrial Solutions GmbH
Herr Anton Brem
Benno-Strauß-Str. 5c
90763 Fürth
Deutschland

fon ..: 0176/20336442
web ..: http://www.sbs-industrial.com
email : info@sbs-industrial.com

Pressekontakt
INTRAG Internet Regional AG
Frau Sabine Hansen
Sophienblatt 82 - 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : pressestelle@intrag.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de