Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 356.879
  Pressemitteilungen gelesen: 47.520.844x
17.09.2020 | Maschinenbau | geschrieben von Barbara Gross¹ | Pressemitteilung löschen

joke Technology präsentiert ein mobiles Polier- und Schleifsystem

Am verbauten Werkzeug einen Defekt reparieren? Schnell, mobil und kabellos an sonst ungewohnten Orten eine Oberfläche nacharbeiten? Das sind Situationen, für die das neue ENESKAmobile konzipiert wurde. Der jüngste Spross aus dem Hause joke Technology bietet die gewohnten Vorteile der ENESKA-Familie jetzt Akku betrieben. Mit dem handlichen System können Einrichter und Werkzeugmacher abseits ihrer Werkbank schleifen, polieren, fräsen oder entgraten. Robust und stoßfest, nur ein halbes Kilogramm schwer, bis zu 40.000 1/min stufenlos einstellbar - so wird der "kleine Kraftzwerg" viele Anwenderfreunde finden.

Das ENESKAmobile, akkubetrieben, mobil und praktisch
Viele Unternehmen und Betriebe sind mit einer vergleichbaren Situation konfrontiert: An Maschinen, Werkzeugen oder auf Montage müssen Polier- und Schleifarbeiten durchgeführt werden. Ausbau der Teile bedeutet Stillstand, in vielen Fällen ist es sogar nicht möglich. Genau für solche kniffligen Probleme gibt es jetzt das ENESKAmobile. Das handliche und flexible Steuergerät wird mit einem leistungsfähigen Akku betrieben. Etwas über 500 Gramm schwer, nur 17,5 x 10,2 x 5,3 Zentimeter groß, passt es noch in größere Hosentaschen. Nahezu sämtliche Motoren und Handstücke aus dem joke-Programm inklusive Winkelköpfen, Bandschleifern sowie Handfeilmaschinen lassen sich anschließen. Der bürstenlose Motor kann bis zu 40.000 1/min leisten. Hierbei gewährleistet joke Technology eine Akkulaufzeit von bis zu drei Stunden
Praktisch und ergonomisch
Das gesamte ENESKAmobile wurde von der Anwenderseite her gedacht und entwickelt. So stehen keine Schalter, Knöpfe oder Bedienelemente vor, damit es im Einsatz nicht irgendwo hängen bleibt. Extrem robust haben alle Komponenten die aufwändige Testphase inklusive der Falltests bestanden. Deutlich zeigt das Display am Kopfende die aktuelle Drehzahl und den Akkustand. Außerdem wird die Temperatur laufend kontrolliert und angezeigt. Bei drohender Überhitzung schaltet sich das ENESKAmobile aus, die Steuereinheit ist somit gut gegen Überlast gesichert. Auf dem Roboter gestützten Prüfstand wurde das Gerät einem Dauerstresstest unterzogen, um eventuelle Herausforderungen frühzeitig zu erkennen.
Einfache Bedienung
Bedient wird das ENESKAmobile ganz intuitiv über ein großes Multifunktionsrad, mit dem alle Einstellungen vorgenommen werden. Das Rad ist so groß, dass auch ohne Suchen oder Hinschauen die Drehzahl schnell geändert oder die Drehrichtung von rechts auf links leicht gewechselt werden kann.
Auch der Akku ist im Handumdrehen zu wechseln. Hierbei muss man auf keine Einschubrichtung achten. Nach etwa drei Stunden am Netzteil ist er schon wieder zu 80 % geladen. Mit einem Ersatzakku ausgestattet, lässt sich so den ganzen Arbeitstag über und auf Achse gut arbeiten.
Sicherheit wird bei joke Technology groß geschrieben. Damit nicht jemand in einer lauten Maschinenhalle in den drehenden Motor greift, hat das ENESKAmobile eine Abschaltautomatik. Wird das Gerät nach einer definierten Laufzeit noch nicht genutzt und läuft nur im "Leerlauf", stoppt es. Ähnlich ist es im Einsatz: Nach 30 Sekunden Betrieb aktiviert sich eine Tastensperre, damit nicht aus Versehen die Drehzahl geändert wird. Die Gehäuse von Steuergerät und Handstücken sind gut gekapselt, damit auch in feuchten Umgebungen ohne die Gefahr eines Stromschlags gearbeitet werden kann. Tierärzte zum Beispiel kennen das leidige Problem, wenn sie Pferden die Zähne schleifen müssen.
Eine LED zeigt dem Anwender vier verschiedene Ladezustände (> 20% / 20 - 80 % / < 80% / 100 %). Damit lässt sich sehr gut abschätzen, wie viele Arbeitsschritte mit dem Akku noch absolviert werden können.

Komplette Sets im praktischen Koffer
In gleich drei unterschiedlichen Sets bietet joke Technology das ENESKAmobile an: Steuereinheit, Ladegerät und Akku plus Handstücke und verschiedenem Zubehör.
Über einen geschützten USB-Port sind Softwareupdates möglich, zum Beispiel die anstehenden Spracherweiterungen. Aktuell gibt es das Betriebssystem in Deutsch und Englisch. Geplant sind insgesamt neun weitere Versionen, darunter Französisch, Spanisch und Niederländisch.
Das neue ENESKAmobile ist ab sofort bestellbar, geliefert wird es ab Oktober 2020.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.joke.de
joke Technology GmbH
Asselborner Weg 14-16 51429 Bergisch Gladbach

Pressekontakt
http://www.aopr.de
Alpha & Omega Public Relations
Schloßstraße 86 51429 Bergisch Gladbach

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de