Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 7
  Pressemitteilungen gesamt: 289.106
  Pressemitteilungen gelesen: 37.229.513x
06.09.2012 | Maschinenbau | geschrieben von Claudia Berg-Pawellek¹ | Pressemitteilung löschen

AlfaNova 400: Neuer LPG Erhitzer/ Verflüssiger senkt Gesamtbetriebskosten

Hamburg / Glinde, 6. September 2012 - Alfa Laval ( http://www.alfalaval.de ) kündigt die Markteinführung vom dichtungsfreien, aus 100 Prozent Edelstahl bestehenden Plattenwärmeübertrager AlfaNova M HP 400 an, der speziell für den Einsatz als Ladungsverflüssiger/ -erhitzer an Bord von LPG-Tankern ausgelegt ist. Der AlfaNova M HP 400 stellt eine deutlich leichtere und kompaktere Alternative zu den gängigen Rohrbündelwärmeübertragern dar, er hilft den Reedern, die Anforderungen der siebten Ausgabe des "Ship Inspection Report for Chemical and Gas Tankers" vom Chemical Distribution Institute zu erfüllen. Reeder profitieren zudem durch die bessere Effizienz, der höheren Temperaturflexibilität, dem Mehr an Sicherheit und den geringeren Gesamtbetriebskosten.

Durch die Einführung des AlfaNova M HP 400 für die maritime Industrie bietet Alfa Laval dem LPG-Markt nun die Möglichkeit, diesen kosteneffektiven Ladungsverflüssiger als indirektes System zu nutzen, statt Rohrbündel- oder verschweißte Verflüssiger-Typen einzusetzen.

"Wir haben die bewährten, durch Fusionstechnik hergestellten AlfaNova Wärmeübertrager an die Anforderungen der LPG-Behandlung angepasst", sagt Johan Lennartsson, Regionaler Marketingmanager von Alfa Laval Marine & Diesel, der bei den Flüssiggas-Tankern für die Zusammenarbeit mit Vertragspartnern und Werften verantwortlich ist. "Bei den kompakten Wärmeübertragern ist es uns durch die Kombination des innovativen 100 Prozent-Edelstahlverfahrens mit der patentierten Fusionstechnologie AlfaFusionTM möglich geworden, einen idealen Ladungsverflüssiger für indirekte LPG-Verflüssigungssysteme anzubieten. Der AlfaNova M HP 400 wiegt genauso wenig wie ein kupfergelöteter Plattenwärmeübertrager und verfügt über eine gleich hohe Effizienz, ist aber in der Lage, sämtliche LPG-Medien zu verwenden - wie beispielsweise Ammoniak.

Vielseitigkeit und Sicherheit für indirekte Ladungskühlung

Als indirekter Verflüssiger verwendet der AlfaNova Frischwasser oder eine Glykol-Lösung als Kühlmittel, um das Gas in die flüssige Form zu kondensieren. Das Frischwasser wiederum wird durch einen herkömmlichen gedichteten Titanplattenwärmeübertrager, der Meerwasser als Kühlmittel verwendet, abgekühlt. Dieser Typ von Wärmeübertragern ist leicht zu reinigen, weil er der Besatzung einen uneingeschränkten Zugriff auf die Meerwasser-Seite bietet.

Sicherheit ist ein weiterer Vorteil eines indirekten Systems. Kommt es bei den herkömmlichen direkten Verflüssigern zu einem Leck, kann das Gas auf der Meerwasser-Seite entweichen und wertvolle Fracht in den Hafen entlassen. Im Falle eines indirekten Systems jedoch kann das Gas bei einem Leck im Verflüssiger nur in den Zwischenkreis gelangen.

Energieeinsparungen und schnelle Amortisationszeit

Der AlfaNova M HP 400 bietet zwei wesentliche Vorteile gegenüber indirekten Systemen, die derzeit verwendet werden:

- Senkung des Verflüssigungsdruckes, was zu spürbaren Energieeinsparungen beim Verdichter bedeutet.
- Erhöhung der Verflüssigungskapazität, wodurch die Ladungszeit reduziert wird. Dies hat naturgemäß einen positiven Effekt auf Kosten und Transporteffizienz.

Erste Tests an Bord LPG-Tankers stehen kurz bevor

Die dänische Reederei Lauritzen Kosan, die auf den Transport von Flüssiggas und chemische Gase spezialisiert ist, hat erst kürzlich einen Vertrag zum Kauf, zur Installation und zum Testen des AlfaNova M HP 400 auf einem ihrer Schiffe unterzeichnet - ein starker Vertrauensbeweis für AlfaNova. Das Unternehmen betreibt derzeit sechs LPG-Tanker, die eine zentrale Kühlung und AlfaRex Plattenwärmeübertrager aus Edelstahl als Ladungsverflüssigungssystem verwenden. Durch die Installation der AlfaNova M HP 400 neben den bestehenden AlfaRex-Einheiten will Lauritzen Kosan den Stromverbrauch minimieren, die Betriebskosten der Rückverflüssigungs-Anlage minimieren und die Ladezeit im Hafen reduzieren.

Leicht und kompakt

Hinter den Innovationen von AlfaNova steht die patentierte Verbindungstechnik AlfaFusion, die sich in schwierigen industriellen Anwendungen, wie beispielsweise bei Ammoniak-Kältesystemen für Verflüssigungs- und Kondensationsaufgaben, bewährt hat. Mit einem Gewicht von knapp 400 kg ist der AlfaNova M HP 400 viel leichter als die derzeit verwendeten Technologien. Als Stellfläche werden nur 0,5 Quadratmeter benötigt, ein Bruchteil dessen, was an Platzbedarf für vergleichbare Kondensatoren erforderlich ist.

Was kommt: LNG-Treibstoff-Anwendungen

"Wir sind uns bewusst, dass großes Interesse an der Verwendung von verflüssigtem Erdgas (LNG) als Treibstoff besteht, um die neuen Regelungen der International Maritime Organization in den Sulphur Emission Control Areas (SECA) zu erfüllen", so Lennartsson. "Wir glauben, dass Reeder von LNG-betriebenen Schiffen in Zukunft gemeinsam mit Alfa Laval viele Einsatzmöglichkeiten für AlfaNova in den LNG-Treibstoffbehandlungssystemen finden werden."


Erfahren Sie mehr über diese Produkte und den einzigartige Ansatz von Alfa Laval für maritime Lösungen unter http://local.alfalaval.com/de-de/wichtige-industrien/marine-diesel/pages/default.aspx

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.alfalaval.de
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Strasse 7 21509 Glinde

Pressekontakt
http://www.alfalaval.de
Alfa Laval Mid Europe GmbH
Wilhelm-Bergner-Strasse 7 21509 Glinde

Weitere Meldungen in der Kategorie "Maschinenbau"

| © devAS.de