Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 276.804
  Pressemitteilungen gelesen: 35.446.050x
12.01.2015 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Anke Piontek¹ | Pressemitteilung löschen

Razorfish und IKEA verpassen hej ein brandneues Zuhause

Neu, heller, lebendiger: IKEA hat für seine kreative Fangemeinde ein topmodernes Online-Zuhause eingerichtet. Unter http://www.hej.de findet die Community ab sofort eine hochmoderne Adresse für inspirierende Wohnideen mit Pax, Billy & Co. Mit dem Umbau kommt hej aber nicht bloß in einem neuen Anstrich daher. Die Digitalagentur Razorfish hat das komplette Konzept des Einrichtungsforums einem gründlichen Relaunch unterzogen. Die neue hej präsentiert sich nun im Stil eines modernen Wohnmagazins und vereint den Content der User mit Inspirationsbeiträgen der IKEA Einrichtungsexperten unter einem Dach.

"Die neuartigen Möbelkonzepte und Designs von IKEA haben das deutsche Zuhause nachhaltig verändert. Unsere Leidenschaft gilt intelligenten und überraschenden Wohnlösungen, die unseren Kunden das Leben zu Hause schöner machen. Mit hej.de bringen wir erstmals die Tipps unserer Experten mit den kreativen Ideen unserer Fans zusammen. Das Ergebnis ist das erste "begehbare Wohnmagazin", in dem der IKEA Spirit auf 360 Grad erlebbar wird", so Nica Söderlund, Online Marketing Specialist bei IKEA Deutschland.

Passend zum Magazincharakter lässt die neue hej vermehrt Bilder für sich sprechen. Speziell für diesen Ansatz entwickelte Razorfish ein bisher ungesehenes Panoramaformat, das einen Rundumblick durch das präsentierte Zuhause ermöglicht. Mithilfe der Hausbesuche der hej Redaktion werden so diverse Wohnstile porträtiert. Die passenden Artikel zeigen, wie man diesen Charakter in den eigenen vier Wänden umsetzen oder einzelne Elemente daraus nachbauen kann.

Über spezielle Markierungen innerhalb der Panoramaaufnahme sieht der Nutzer auf einen Blick, welche IKEA Produkte hier kombiniert wurden. Per Klick auf die Markierung kann er sich weitere Wohnungen anzeigen lassen, in denen dieser Artikel ebenfalls zum Einsatz kommt. Im Handumdrehen erhält man so schnell ein Gefühl dafür, wie die Wirkung eines Möbelstücks von Wohnung zu Wohnung variiert und wie man es im eigenen Zuhause am besten in Szene setzen kann.

Zusätzlich zum Magazin bietet die hej auch ein Forum, in dem allerlei Fragen zum Thema Wohnen gestellt werden können. Hier präsentieren User ihr eigenes Zuhause und helfen einander bei Einrichtungsfragen. Zur Unterstützung bei der Suche und intuitiven Navigation ist das visuell gestaltete Forum aus kleinen bunten "Frage-Karten" aufgebaut, die nach Raumtyp sortiert werden können. Die technische Umsetzung der Plattform erfolgte in aktiver Zusammenarbeit mit Bright Solutions.

Mit dem Plattform-Relaunch entwickelte Razorfish auch ein modernes hej CI, das die IKEA Fans ab sofort mit viel Weiß, lebendigen Farben und kreativer Typografie empfängt. Kern der externen Kommunikation ist ein Set aus fünf Aquarellformen in unterschiedlichen Farben, das den künstlerischen, dekorativen und handwerklichen Charakter der hej repräsentiert. Parallel zum Launch erscheinen sie als Stickersets und Designposter, um damit das eigene Zuhause im "hej Stil" dekorieren zu können.

Praktisches Tool: Dank eines neuen, integrierten Raumplaners ist es ab sofort ganz einfach möglich, individuelle Einrichtungsskizzen zu erstellen. Nach Fertigstellung können die Nutzer ihren Plan als druckoptimiertes PDF oder JPG exportieren. Für registrierte Mitglieder gibt es zudem die Funktion, ihre Pläne zu speichern und später weiterzubearbeiten. Wünscht man sich von anderen hej-Mitgliedern bei der Planung helfen zu lassen, kann der Plan auch als Frage veröffentlicht werden. Aus technischer Hinsicht zeichnet sich der Raumplaner durch seine intuitive und simple Benutzeroberfläche aus. Gestalterisch greift er neben dem Skizzenlook auch die Aquarelle-Elemente der hej auf.

"Die neue hej ist ein wichtiger Schritt in Richtung digitales Content Marketing. Wir bieten eine hochmoderne Community voll mit echten, inspirierenden Wohnlösungen von Menschen, die mit Ikea wohnen. Wir kuratieren anstatt zu inszenieren und ermöglichen so Inspiration und konkrete Hilfestellung untereinander", so Alina Hückelkamp, Chief Strategy and Innovation Officer bei Razorfish Deutschland. "In Kombination mit seiner Präsenz in den Bereichen E-Commerce und Social Media deckt das Unternehmen auf diese Weise alle Bedürfnisse des modernen, digitalen Kunden ab", ergänzt Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland.

Bildquelle: @razorfish

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.forvision.de
Razorfish
Lindenstrasse 14 50674 Köln

Pressekontakt
http://www.forvision.de
forvision
Lindenstrasse 14 50674 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de