Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 32
  Pressemitteilungen gesamt: 342.439
  Pressemitteilungen gelesen: 44.983.871x
25.03.2020 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Christian Davids¹ | Pressemitteilung löschen

DIAGONAL Gruppe will mehr: Die neuen Ziele als PSP!

Buchholz, 25.03.2020 - Die DIAGONAL Gruppe präsentiert seit einigen Wochen als ein "Payment Service Provider" (PSP). Das Unternehmen bietet seinen Auftraggebern ein Komplettangebot entlang der gesamten Bezahlkette an. Inhaber und Geschäftsführer Philipp Kadel erläutert den Schritt zum PSP und die Vorteile und Chancen der digitalen Revolution.

Frage: Die digitale Entwicklung verändert die Payment-Branche nachhaltig: Übernahmen, neue Technologien und der Ausbau von Dienstleistungen sorgen für enorme Bewegung am Markt. Die DIAGONAL Gruppe positioniert sich als PSP. Was sind die Vorteile?

Philipp Kadel: "Wir werden unser Komplettangebot um neue Bezahlmethoden wie Apple Pay oder Alipay erweitern. Diese Bausteine vervollständigen unser Fullservice-Angebot von der Bonitätsprüfung über das Risikomanagement, das Forderungs- und Rechnungsmanagement, der Debitorenbuchhaltung, dem volldigitalisierten kaufmännischen Mahnwesen, dem vorgerichtlichen Inkasso sowie der Titulierung mit Langzeitüberwachung. Unsere Partner bekommen alle Dienstleistungen dieser Wertschöpfungskette aus einem System, ohne Medienbruch, ohne Informationsverlust in einem stringenten Prozess."

Frage: Ist die intelligente Paymentsteuerung als weiteres Tool eine zusätzliche Skalierung?

Philipp Kadel: "Stimmt! Wir haben unsere technische Infrastruktur enorm erweitert. Wir verarbeiten und steuern den Zahlungsverkehr auf Basis unserer Daten. Wir wissen in Echtzeit, welche Zahlungslösungen für den Kunden im aktuellen Kaufprozess relevant sind. Durch eine einfache Anbindung docken wir an eine Vielzahl gängiger Shopsysteme an."

Frage: Die DIAGONAL Gruppe hat ein besonderes Augenmerk auf die Prozessoptimierung. Ist diese jetzt zweitrangig?

Philipp Kadel: "Nein! Wir analysieren und optimieren in Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern beispielsweise die Abbruchquote im Checkout-Prozess je Zahlungsverfahren. Eine Hauptaufgabe ist es, die digitale Identität der Verbraucher zu managen. Das bringt vielen Unternehmen schöne Wettbewerbsvorteile. Mit diesem Rundum-Sorglos-Paket aus Payments, Paymentsteuerung und Prozessoptimierung sind unsere Partner bestens für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters gerüstet."

Frage: Damit nicht genug. Die DIAGONAL Gruppe macht die Anbieter von Lastschrift und Kauf auf Rechnung glücklich.

Philipp Kadel: "Die Entwicklungen rund um das Payment, das Einkaufsverhalten, die Bezahlgewohnheiten der Verbraucher und neue Zahlungsverfahren am Markt verändern den E-Commerce. Die DIAGONAL Gruppe bietet mit der gesicherten Lastschrift und dem gesicherten Kauf auf Rechnung zwei attraktive Lösungen an. Mit unserer garantierten Auszahlung erhalten unsere Auftraggeber eine sichere Liquidität. Sie haben die Chance, ihr Geschäft risikofrei voranzubringen - wir übernehmen das Risiko. Maßgeblicher Vorteil ist, dass bei unserer Lösung "der Kunde im Shop nicht verkauft wird". Das soll heißen, wir liefern vollständige Transparenz und der Shopbetreiber kann die Kundenhistorie weiter pflegen. So verhindern wir gezielt spätere Abhängigkeiten. Der Shopbetreiber bleibt in der Debitorenhoheit."

Frage: Das Zeitfenster für Unternehmen, den digitalen Einstieg zu packen, wird kleiner. Die DIAGONAL Gruppe wächst dank ihres Angebotsportfolios und moderner Technik. Hat sich das Unternehmen zu einem Tech-Konzern entwickelt?

Philipp Kadel: "Wir sind als ein mittelständisches Unternehmen ein Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Microsoft, Google, Amazon oder Apple sind für uns soweit entfernt wie der Eskimo von der Sahara. Doch durch den Einsatz unser eigenen und leistungsstarken IT-Technologie sowie innovativer Softwarelösungen erzielen wir für Geschäftsprozesse ausgezeichnete Ergebnisse für unsere Auftraggeber. Wir laufen keinen Trends hinterher, sondern nutzen Chancen aktiv, um unseren Qualitätsanspruch zu festigen. Unsere Auftraggeber sind überzeugt von unserer Komplettlösung und unserer Infrastruktur. Wir sind innovativ, die breite Produktpalette funktioniert phantastisch und wird sehr gut nachgefragt. Die DIAGONAL Gruppe ist somit unabhängiger von Wachstums-Schwankungen in einzelnen Branchen. Wir sind exzellent aufgestellt und wachsen weiter!"

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://diagonal.eu/
DIAGONAL Gruppe
Bremer Straße 11 21244 Buchholz i.d. Nordheide

Pressekontakt
https://mikunet.de/
MIKUNET GmbH
Goernestrasse 4 20249 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de