Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 16
  Pressemitteilungen gesamt: 360.042
  Pressemitteilungen gelesen: 49.665.713x
07.01.2021 | Medien & Kommunikation | geschrieben von Herr Axel Quandt (Herausgeber) ¹ | Pressemitteilung löschen

Wer küsste die Erbengemeinschaften wach ? Zum Kleingartenwesen in Berlin-Pankow.



Oft berichteten wir bereits über Kritikwürdiges und Fragwürdiges im Pankower Kleingartenwesen: http://www.pankower-gartenzwerge.de



Wiederum stellen wir Fragen:



Ein Teil der Pankower Kleingartenanlage Am Koppelgraben wurde im Jahre 2017 von einem Investor aufgekauft, der sich von diesem Kauf offenbar Zukunftsgewinne in horrender Höhe erwartet. Vorher gehörte diese große Grundstücksfläche einer Erbengemeinschaft, die jahrzehntelang im Tiefschlaf verharrte. Irgendjemand muß, mutmaßlich nicht aus Langeweile, an einzelne Mitglieder der Erbengemeinschaft herangetreten sein, den Anstoß für eine Koordinierung unter den Erben gegeben und den Kontakt mit dem Immobilieninvestor vermittelt haben. Das ist nicht verboten, gewiß, aber trotzdem fragen wir:



Wer managte dieses Wachküssen der Erbengemeinschaft ?



Die Antwort dürfte interessant sein.



Fragen, die wir im Zusammenhang mit diesem ganzen Themenkomplex seinerzeit in einem Schreiben an Friedhelm Schipper (Vorsitzender des KGV Am Koppelgraben e.V.) und Viola Kleinau (Vorsitzende des Bezirksverbandes Pankow der Gartenfreunde e.V.) richteten, blieben unbeantwortet, so daß von dieser Seite kein Licht ins Dunkle gebracht wurde.



Nun haben wir seit Bestehen unserer Internetzeitschrift zahlreiche Zuschriften, Emails, SMS und Anrufe erhalten, mit denen uns mitgeteilt wurde, daß das Thema der problematischen Grundstücksaufkäufe und/oder der "wachgeküssten Erbengemeinschaften" (und damit verbundener Fragen und Ärgernisse) nicht nur die KGA Am Koppelgraben betraf/betrifft. Streit und Erbitterung ergab sich hier bspw. 2016/2017 auch in Bezug auf die KGA Erlengrund. In diesem Zusammenhang ergaben sich auch Spannungen zwischen Kleingärtnern und Viola Kleinau, die in erbitterter Form z.T. bis heute andauern, wie bei Facebook kürzlich in ausgeprägter Form nachzulesen war. Daher fragen wir erneut:



Wer managt das Wachküssen ?



Zweckdienliche Hinweise nehmen wir gerne entgegen. Die Anzahl kritisch denkender Pankower Kleingärtner wächst ja glücklicherweise.



Vielleicht auch für Sie interessant: Korruptionsgefährdungen im Kleingartenwesen: hier.



-----------------------------------------------------------------------------


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin
Deutschland

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Pressekontakt
Pankower Blätter zum Kleingartenwesen und Kleingartenrecht
Herr Axel Quandt (Herausgeber)
Ollenhauerstrasse 46
13403 Berlin

fon ..: 0162-4347095
web ..: https://www.pankower-gartenzwerge.de/titelseite/zur-person-des-herausgebers/
email : zeitschrift@pankower-gartenzwerge.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medien & Kommunikation"

| © devAS.de