Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 109
  Pressemitteilungen gesamt: 279.179
  Pressemitteilungen gelesen: 35.774.975x
08.02.2013 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Monika Kindermann¹ | Pressemitteilung löschen

Schwitzen adé

Dass man in gewissen Situationen, wie bei körperlicher Anstrengung, Stress oder Hitze ins Schwitzen gerät, ist normal und eine natürliche Reaktion des Körpers. Wenn die Schweißproduktion jedoch immer auf Hochtouren läuft und die Schweißdrüsen weit mehr als 100 bis 200 Milliliter Flüssigkeit produziert, spricht man von einer Hyperhidrose. Übermäßiges Schwitzen ist für Betroffene sehr unangenehm und kann dazu führen, dass soziale Kontakte zunehmend vermieden werden. Die seelische Belastung ist groß. Leider hilft in solchen Fällen kein noch so starkes Deo. Das einzig wirksame Mittel ist eine Hyperhidrose-Behandlung bei einem kompetenten Arzt.

Operation oder Botox?
Die Aussichten sind glücklicherweise sehr gut: Eine Botox-Behandlung oder Schweißdrüsenabsaugung kann die Schweißproduktion stark reduzieren bzw. auf einen normalen Stand bringen. Die Behandlung mit Botox bietet den Vorteil, dass keine Operation durchgeführt werden muss, jedoch hält die Wirkung in den meisten Fällen nur bis zu sieben Monate an - danach muss der Wirkstoff erneut in die betroffenen Stellen injiziert werden. Wirklich dauerhaft ist hingegen die Schweißdrüsenabsaugung. Hier werden die Schweißdrüsen durch kleine Schnitte an den entsprechenden Stellen entfernt.

Rundrum informiert
Wer an Hyperhidrose leidet und sich Gedanken über eine der oben genannten Behandlungen macht, kann sich auf hyperhidrose-info.de (http://http://www.hyperhidrose-info.de/) genau über den Ablauf, die Risiken und Kosten informieren. Zudem stehen auf der Seite wertvolle Tipps, informative Videos und ausgewählte Neuigkeiten bereit.

Den Facharzt befragen
Zusätzlich wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, sich ganz bequem per E-Mail mit ihren Fragen an einen Facharzt zu wenden. Personen mit Hyperhidrose können sich auf diese Weise eingehend mit den wichtigsten Aspekten beschäftigen und erhalten eine wertvolle Beratung.

Hyperhidrose-info.de (http://www.hyperhidrose-info.de/http://) wurde von der webhelps! Online Marketing GmbH mit Sitz in München entwickelt. In Kooperation mit Ärzten verschiedener Fachrichtungen wurde ein Online-Netzwerk aus thematisch unterschiedlichen und qualitativ hochwertigen Informationsseiten aufgebaut. Auf diesen Seiten können sich die Besucher bestmöglich von Experten beraten lassen und sich über dort dargestellte Behandlungsmethoden informieren.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.webhelps.de
webhelps! Online Marketing GmbH
Elsenheimerstr. 59 80687 München

Pressekontakt
http://www.webhelps.de
webhelps! Online Marketing GmbH
Elsenheimerstr. 59 80687 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de