Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 279.073
  Pressemitteilungen gelesen: 35.768.980x
10.05.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Marianne Furrer¹ | Pressemitteilung löschen

Im Oktober in Wien: Eric Franklin zeigt Ideen zu mehr Beweglichkeit

Sein Engagement ist international, doch in Wien (Österreich) unterrichtete Eric Franklin (54) aus der Schweiz noch selten. Am 09.10.2011 leitet der Methodengründer nun im Wiener Feldenkraisinstitut die Workshops "Dynamischer Psoas - Befreiter Rücken. Die Franklin-Methode®" und "Kräftiger Beckenboden - Geschmeidige Hüftgelenke. Die Franklin-Methode®". Eric Franklin wird die Anatomie und Physiologie des Beckens, der Beckenbodenmuskeln und des Psoas (Lendenmuskels) erläutern, das heißt, er wird Übungen und Vorstellungsbilder für deren funktionelles Gleichgewicht zeigen.

Der Psoas bildet die Brücke zwischen Oberkörper und Beinen. Er ist der einzige Muskel, der die Wirbelsäule mit den Beinen verbindet. Man vergisst ihn im herkömmlichen Fitnesstraining gerne, trainiert eher die Bauchmuskeln und die Rückenmuskeln. Durch das gezielte Training des Psoas nach Eric Franklins Methode gewinnt aber das Hüftgelenk an Beweglichkeit und die Wirbelsäule wird entlastet. Es entsteht ein Gefühl von Aufrichtung tief aus dem Becken heraus, ein Hohlkreuz verschwindet und der Bauch wirkt schlanker.

Der Beckenboden ist an knöchernen Eckpunkten, am Steißbein, an den Sitzhöckern und am Schambein, aufgehängt. Er trägt die inneren Organe. Ferner bildet er einen Durchgang für die Harnröhre, für die Sexualorgane und für den Enddarm.Der Beckenboden muss stabil sein, halten und gleichzeitig durchlässig sein. Er ist funktionell mit den Rückenmuskeln verbunden. Ein starker, gut koordinierter Beckenboden führt daher dazu, dass man sich aufrechter hält, das entlastet die Bandscheiben und befreit den Rücken. Beckenbodentrainings bieten meist die passive Aktivierung oder die isometrische Aktivierung des Beckenbodens an. In der Franklin-Methode® dagegen ist der Beckenboden selbst der Auslöser der Bewegung:

Das Institut für Franklin-Methode in Wetzikon (Schweiz) freut sich, wenn Eric Franklin im Oktober zahlreiche Interessenten in Wien begrüßen darf. Die Workshops Psoas und Beckenboden können einzeln oder gemeinsam gebucht werden, ein Workshop dauert jeweils drei Stunden. Jeder engagierte Sportler/in ist willkommen. Die beiden Workshop-Thema, die Eric Franklin in Wien aufgreift, sind in kleine, nachvollziehbare Lernschritte eingeteilt.

Nähere Informationen und Anmeldungen für Wien bekommt man unter http://www.franklin-methode.ch , Mail info@franklin-methode.ch oder unter Telefon 041(0)449942422. Auch Brigitte Ferchichi gibt gerne Auskunft. Sie ist Diplom-Bewegungspädagogin Franklin-Methode®, lebt in Wien und wird die Workshops im Oktober koordinieren. Birgitte Ferchichi ist per Mail unter brigitte.ferchichi@cello.at erreichbar.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.franklin-methode.ch
Institut für Franklin-Methode
Hittnauer Str. 40 8623 Wetzikon (Schweiz)

Pressekontakt
http://www.franklin-methode.ch
Institut für Franklin-Methode
Hittnauer Str. 40 8623 Wetzikon

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de