Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 289.496
  Pressemitteilungen gelesen: 37.273.657x
27.05.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Stephan Wiese¹ | Pressemitteilung löschen

Stress verhindert bei vielen Paaren den Kinderwunsch.

"Kinderwunsch und Stress sind zwei Dinge, die sich nicht gut miteinander vertragen" erklärt der Kieler Kinderwunsch-Experte
Stephan Wiese.

Stress ist eine ganz natürliche Reaktion auf alle möglichen Umweltreize. Ohne ihr Reaktionsvermögen auf Geräusche, Gerüche
und optische Signale wären Menschen und Tiere nicht überlebensfähig.

Denn bei Stress werden bestimmte Hormone im
Körper ausgeschüttet und es werden verschiedenste körperliche
Reaktionen angestoßen (schnellerer Herzschlag, bessere Versorgung des Gehirns und der Lunge mit Sauerstoff etc.).
Normalerweise ist das nichts Schlechtes.
Problematisch wird es erst, wenn dieser Zustand - STRESS anhält. "Andauernde Belastungen, d.h. andauernder Stress kann
sogar dramatische Auswirkungen auf das Wohlbefinden und damit auf den
Kinderwunsch eines Paares haben" berichtet der Kinderwunsch - Experte.

Starker psychischer Stress kann sowohl bei der Frau als auch beim Mann zu deutlichen Hormonstörungen führen.

Der Wunsch schwanger zu werden und Stress vertragen sich also nicht gut.
Anderseits kann das ausgewogene Zusammenspiel von Körper und Seele
die Fruchtbarkeit und damit den Kinderwunsch positiv beeinflussen.
Gemeinsame Ruhe- und Erholungsphasen wirken sich günstig auf die hormonellen Körperfunktionen aus und erhöhen so die Chance schwanger zu werden.

Daten zeigen, dass sich das Frühgeburtsrisiko unter starkem Stress
erhöht. Einen deutlich positiven Einfluss auf den Eintritt einer Schwangerschaft hat der Einsatz von stressreduzierenden
Maßnahmen bei Frauen, die sich einer In-vitro-Fertilisation unterzogen hatten.

Bei Kinderwunsch macht es also in jedem Fall Sinn, Entspannungsmethoden und -techniken (wie Autogenes Training,
Yoga, Progressive Muskelentspannung) zu lernen und einzusetzen, um die Chancen für den Eintritt einer Schwangerschaft zu
verbessern.

Es gibt verschiedene Krankenkassen, die Programme zur Entspannung und zum Stressabbau anbieten. Auch ein kleines Sportprogramm kann helfen, Stress abzubauen.

Weitere Informationen zum Thema Kinderwunsch, Stress und schwanger werden
sind auf der Blog des Kieler Experten zu finden:
http://www.Kinderwunsch-Blog.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.kinderwunsch-blog.de
Kinderwunsch -Experten
Haart 19a 24534 Neumünster

Pressekontakt
http://www.kinderwunsch-ratgeber.de
Stephan Wiese
Westerschinkeldeich 25 25899 Dagebüll

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de