Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 321.741
  Pressemitteilungen gelesen: 41.868.575x
04.06.2019 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Erwin Filter¹ | Pressemitteilung löschen

Neu von Canesten EXTRA: Fußpilz behandeln ohne Anfassen

- Neuer Applikator für Bifonazol-Creme erleichtert die Behandlung von Fußpilz
- Einfaches und hygienisches Auftragen - auch zwischen den Zehen
- Effektiv gegen alle relevanten Erreger von Fußpilz

Leverkusen, 15. Mai 2019 - Fußpilz ist weit verbreitet. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung waren schon einmal davon betroffen.(1) Jucken und Brennen an den Füßen und zwischen den Zehen, die Haut schält sich - das sind typische Symptome. Fußpilz kann sich ausbreiten, ist für andere ansteckend und heilt nicht von alleine. Umso wichtiger ist eine schnelle und gründliche Therapie.

Vielen ist es unangenehm, die zu behandelnde Stelle berühren zu müssen. Oft bildet sich der Fußpilz an schwer zugänglichen Stellen zwischen den Zehen. Abhilfe leistet jetzt Canesten® EXTRA Creme mit dem neuen CanesTouch® Applikator, eine weiche Silikonspitze für die hygienische und präzise Anwendung. So lässt sich der Fußpilz selbst zwischen den Zehen behandeln, ohne ihn mit den Händen berühren zu müssen.

Mit der bewährten wasserfesten Bifonazol-Creme von Canesten® EXTRA lassen sich effektiv und gründlich alle relevanten Pilzerreger mit nur einmal täglichem Auftragen bekämpfen. Das ist wichtig, da es sich bei Fußpilz häufig um Mischinfektionen handelt, bei denen die Erreger meist nicht bekannt sind.(2)

Risikogruppen: Sportler und Menschen mit Diabetes

Treffen kann es jeden, aber Sportler und Menschen mit Diabetes sind besonders gefährdet für Fußpilz. Bei Diabetikern kann das Schmerzempfinden an den Füßen herabgesetzt sein (Polyneuropathie), deshalb bemerken sie den Juckreiz nicht so schnell. Das feuchtwarme Klima in Sportschuhen bietet Pilzerregern ideale Lebensbedingungen.

Gerade Sportlern ist die Gesundheit ihrer Füße besonders wichtig, wie auch Anna Klink, Fußball-Torhüterin beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, bestätigen kann: "Wenn meine Füße nicht in Ordnung sind, kann ich meine Leistung nicht hundertprozentig abrufen. Das gilt schon für kleinste Irritationen an der Haut, die obendrein eine Pilzinfektion begünstigen. Deshalb lege ich viel Wert auf die Fußpflege."

Auch gegen Hautentzündungen, denen der Fußpilz Vorschub leistet, kann der Wirkstoff Bifonazol punkten. Für Menschen mit Diabetes ist das wichtig, da sie in der Regel eine schlechtere Wundheilung haben. Die Creme wird einmal täglich drei Wochen lang aufgetragen und sorgt für einen raschen Rückgang der Symptome. Diese Therapiedauer reicht in der Regel aus, um zu vermeiden, dass "der Fußpilz in die Verlängerung geht".(3,4)

Gut zu Fuß: Tipps zur Vermeidung von Fußpilz

Wo viele Menschen barfuß laufen herrscht ganzjährig "Pilzsaison". In Schwimmbädern, öffentlichen Duschen und Umkleidekabinen sollte man daher nicht barfuß unterwegs sein. Der mit Abstand häufigste Ort ist jedoch das eigene Zuhause, beziehungsweise die eigene Familie. Regelmäßiges Staubsaugen, Tragen von Hausschuhen und keine gemeinsamen Handtücher helfen, dass sich der Pilz nicht ausbreitet.

Video Pressekonferenz (https://www.youtube.com/watch?v=FWwq2p8szl8)

Quelle:
Pressekonferenz "Volltreffer gegen Fußpilz", 15. Mai 2019, Leverkusen; Veranstalter: Bayer Vital

Literatur:
1)Ilkit M, Durdu M, Crit Rev Microbiol 2014; http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24495093
2)Tietz HJ, Gunkel U, Apotheken-Depesche 2018;25(5-6):20-24
3)Fachinformation Canesten® Extra Creme, Stand März 2014
4)Tietz HJ, DAZ 2011, Nr. 20, S. 70

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter http://www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: http://www.gesundheit.bayer.de

Ihr Ansprechpartner:
Erwin Filter, Tel. +49 214 30-57280, Fax: +49 214 30-57283
E-Mail: erwin.filter@bayer.com

Mehr Informationen unter media.bayer.de
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

ef (2019-0126)

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Bildquelle: © Bayer Vital GmbH

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bayer.de
Bayer Vital GmbH
Building K56 51366 Leverkusen

Pressekontakt
http://www.brickenkamp.de
Brickenkamp-PR GmbH
Dionysiusstraße 154 47798 Krefeld

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de