Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 341.523
  Pressemitteilungen gelesen: 44.872.455x
12.03.2020 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Stefanie Kirchner¹ | Pressemitteilung löschen

Mit diosMP erfüllen Dental- und Praxislabore die neuen Anforderungen der MDR sicher & effizient

Balingen, 12. März 2020 - dios, eine Marke der Spitta GmbH und Anbieter von Softwarelösungen für den Dentalmarkt bietet mit der Software diosMP eine Lösung zur effizienten Medizinprodukteverwaltung für Dental- und Praxislabore.

Die neue EU-Medizinprodukteverordnung (MDR) tritt ab 26. Mai 2020 verbindlich in Kraft und bedeutet für Dental- und Praxislabore, als Hersteller von Sonderanfertigungen, einen erhöhten Dokumentationsaufwand. Dieser resultiert aus den neuen Anforderungen an das Risikomanagement, die Chargenrückverfolgbarkeit von hergestellten Produkten sowie das neue Aufgabenprofil des Sicherheitsbeauftragten im zahntechnischen Labor.
Mit diosMP setzen Dental- und Praxislabore diese Anforderungen rechtssicher um und erhalten eine etablierte Software für das Medizinproduktemanagement. In diosMP werden verwendete und verarbeitete Materialien einfach und vollständig mit Chargennummern erfasst. Hierzu erfolgt die Kennzeichnung der Produkte mit Barcodes. Letztendlich kann dadurch jeder Arbeitsschritt der zahntechnischen Arbeit nachvollzogen und dokumentiert werden.

diosMP stellt für zahntechnische Labore eine einzigartige Systemlösung dar, da dios neben der Software auch die zugehörigen Hardware-Komponenten, wie Barcodedrucker, Barcodescanner und Zubehör, wie beispielsweise Anschlusskabel zur Geräteanbindung, anbietet. Die Lösung unterstützt Labore bei der Sicherstellung der Chargenrückverfolgbarkeit vom Auftrag bis nach Inverkehrbringen.
Mit der Software kann zudem das Risikomanagement effizient umgesetzt werden. Medizinprodukte können auf mögliche Risiken hinsichtlich der Häufigkeit des Auftretens und des Schadensausmaßes auf den Patienten bewertet und erfasst werden. Zudem werden die Produkte mit den verschiedenen Risikoklassen erfasst. Das Labor stellt dadurch eine lückenlose Dokumentation möglicher Risiken auch nach Inverkehrbringen sicher. Passend dazu können auch alle Absprachen mit der Zahnarztpraxis sicher zu dokumentiert werden.

Sicherheit erhalten zahntechnische Labore auch beim Vorgehen zur Meldung von Vorkommnissen durch eine Übersicht der zu beachtenden Punkte. Letztlich lässt sich auch die Konformitätserklärung, eine Erklärung zur Einhaltung der MDR-Vorschriften, mit diosMP sicher erstellen.
Alles in allem gewinnen Dental- und Praxislabore Sicherheit bei der Umsetzung der neuen Anforderungen der MDR und stellen die Erfüllung der neuen Dokumentationspflichten sicher. Langfristig etablieren Labore mit der Software diosMP ein effizientes Medizinproduktemanagement.

Weitere Informationen darüber finden Sie auf der Website unter http://www.dios.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.spitta.de
Spitta GmbH
Ammonitenstraße 1 72336 Balingen

Pressekontakt
http://www.spitta.de
Spitta GmbH
Ammonitenstraße 1 72336 Balingen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de