Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 13
  Pressemitteilungen gesamt: 346.271
  Pressemitteilungen gelesen: 45.518.741x
04.05.2020 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Ulrike Horst¹ | Pressemitteilung löschen

Für die sofortige Wiedereröffnung der Fitnessstudios

Rund 12 Mio. Menschen sind Mitglied in einem der fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland. Wir sind eines davon. Durch die Verordnungen der Länder im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie mussten alle Fitnessstudios in Deutschland schließen, so dass die Menschen nicht mehr ihrem Sport nachgehen können. Dabei ist Fitnesstraining gerade jetzt wichtig und unabdingbar, damit die Menschen gesund bleiben, denn es stärkt die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem. Damit hat das Training unmittelbar Einfluss auf Lunge und Atemmuskulatur, so Dr. Kurt Mosetter, Experte der Allianz für Gesundheit. Fitnessstudios sind damit ein bedeutender Faktor in der erfolgreichen Bekämpfung der Corona-Pandemie. Durch das gezielte Training werden Risikogruppen im Zusammenhang mit der aktuellen Pandemie reduziert.

Die Fitnessstudios in Deutschland leisten mit ihren 220.000 Mitarbeitern einen erheblichen Beitrag zur Gesundheit der Bevölkerung. Die Menschen in Deutschland versterben jedes Jahr in großer Anzahl, weil sie keinen Sport treiben, so z.B. an Herz-Kreislauferkrankungen, Übergewicht, Diabetes, Bewegungsmangel, Bluthochdruck, hohe Triglycerid-Werte, fehlende Muskulatur, die zu tödlichen Stürzen führt usw. Deshalb ist eine schnelle Wiedereröffnung der Fitnessstudios notwendig; natürlich unter Einhaltung von Hygiene und Abstandsregeln. Dabei kann die Anzahl der im Fitnessstudio trainierenden Personen stets so begrenzt werden, dass der Mindestabstand gewährleistet ist.

Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn äußerste sich kürzlich gegenüber der Funke Mediengruppe: "Wer mit dem nötigen Abstand zu anderen in einem Geschäft einkaufen geht oder sich beim Sport im Fitnessstudio fit hält, sollte das tun können."

Bei der Verfolgung von Infektionsketten können Fitnessstudios die Gesundheitsbehörden deutlich besser unterstützen als beispielsweise Supermärkte, der Einzelhandel oder die Gastronomie. Denn dem Fitnessstudio sind die Kontaktdaten seiner Besucher, also der Mitglieder, bekannt.

Deshalb sind Fitness- und Gesundheitsstudios zur Erhaltung der Volksgesundheit sofort wieder zu öffnen!

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.aviva-frauen-fitness.de
AVIVA Frauen Fitness GmbH
Mehrower Allee 34 12687 Berlin

Pressekontakt
http://www.aviva-frauen-fitness.de
AVIVA Frauen Fitness GmbH
Mehrower Allee 34 12687 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de