Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 380.762
  Pressemitteilungen gelesen: 66.103.468x
06.09.2022 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Herr Holger Montag¹ | Pressemitteilung löschen

Die PPP-RL oder Das Leben ist eine Baustelle

Ziel der PPP-RL ist es, die Versorgung psychisch erkrankter Menschen zu verbessern. Daher schreibt sie personelle Mindeststandards in der stationären psychiatrischen und psychosomatischen Versorgung vor und bewertet bestimmte Bereiche und Berufsgruppen neu.



Wie der verantwortliche Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) betont, stelle die PPP-RL aber kein Mittel zur Berechnung des tatsächlichen Personalbedarfs in den klinischen Fachbereichen dar, sondern gebe lediglich eine Besetzungsuntergrenze vor.



Die Betreiber der betroffenen Kliniken bemängeln, dass die PPP-RL zu starr und der Bürokratieaufwand zu hoch sei. Infolge der Regelungen und Neubewertungen steigen Ihre Personalkosten an - unter anderem, weil einige Bereiche und Therapieformen durch die PPP-RL stärker gewichtet werden.



Zwar dürfen Absolventen bereits nach ihrem Bachelor- und Masterstudium die Berufsbezeichnung "Psychotherapeut:in" tragen und können so früher als bisher im Personalschlüssel berücksichtigt werden. Ihre unterschiedlichen Qualifikationen werfen jedoch auch Fragen zu berufsrechtlichen Kompetenzen auf, die es zu beantworten gilt.



Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) zeigt sich offen für Kritik und stellt Nachbesserungen in Aussicht. Neue Erkenntnisse sollen Forschungsprojekte liefern, die der G-BA in Auftrag gegeben hat. So wird etwa das so genannte Plattform-Modell auf seine Eignung hin untersucht, den Personalbedarf in psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen zu errechnen.



Alles Wissenswerte zur PPP-RL und den bei Unterschreiten der personellen Mindestvorgaben drohenden Sanktionen erläutert Ihnen der Blog-Beitrag von Holger Montag (SIEDA GmbH) PPP-RL: Das Leben ist eine Baustelle.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
SIEDA GmbH
Herr Holger Montag
Am Hinkelstein 4
67663 Kaiserslautern
Deutschland

fon ..: 0631363015888
fax ..: 063136301533
web ..: http://www.sieda.com
email : montag@sieda.com

Pressekontakt
SIEDA GmbH
Herr Holger Montag
Am Hinkelstein 4
67663 Kaiserslautern

fon ..: 0631363015888
web ..: http://www.sieda.com
email : montag@sieda.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de