Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 13
  Pressemitteilungen gesamt: 304.563
  Pressemitteilungen gelesen: 39.390.780x
01.02.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Phillip Wolter¹ | Pressemitteilung löschen

Schwimmteiche als Quotenbrecher

Im Jahre 2011 wurden in Europa mehr Schwimmteiche und Naturpools gebaut als je zuvor.

Dies geht aus aktuellen Umfragen in der Schwimmteichbranche hervor. Damit laufen die biologisch gereinigten Schwimmanlagen immer mehr den chemisch gereinigten Pools den Rang ab.
Immer mehr Gartenbesitzer verschrotten ihre Chlorschleudern, und entscheiden sich für eine biologische Wasseraufbereitungstechnologie und setzen damit dem Trend der Zeit entsprechend ein Zeichen. Zu viele Meldungen zum Thema Asthma nach Babyschwimmen und andere alarmierende Meldungen zum Thema Gefahren mit Chlor in Schwimmbädern veranlassten verantwortungsbewusste Konsumenten bei erfahrenen Schwimmteich - bzw. Naturpoolanbietern eine biologisch gereinigte Schwimmanlage in Auftrag zu geben.

Diesen Trend hat die im bayrischen Bergkirchen ansässige Firma BioNova Badeteiche, http://www.bionova.de , schon vor über 15 Jahren erkannt, und begonnen ihre Technologie als Francisemodell an Firmen des Garten- und Landschaftsbaus sowie Schwimmbadbaus anzubieten. Inzwischen ist die BioNova - Gruppe Weltmarktführer in der Anzahl der Ländervertretungen. Aktuell bieten 88 Partner in 38 Ländern auf allen Kontinenten der Erde diese umweltfreundliche Technologie mit großem Erfolg an. So konnten auf den Kontinenten Australien, Asien, Afrika, Europa sowie Nordamerika von lokalen Franchisenehmern wunderschöne, umweltfreundliche Schwimmanlagen errichtet werden. Dabei wurden immer alle Aspekte der örtlichen Gegebenheiten, wie Gesetze und klimatische Bedingungen, berücksichtigt. Tendenz weiter steigend. Der nächste Coup gelang dem Inhaber der BioNova Gruppe mit dem Abschluss eines Lizenzvertrages auf dem indischen Subkontinent. Ab sofort wird sich die, im indischen Bangalore ansässige, Firma "Blue Iris Pool" um den dortigen Vertrieb kümmern. Auch wenn die Schulung erst im Februar 2012 in München ansteht, wird die Poolfirma von Anfragen überhäuft.

Um immer einen optimalen Erfahrungsaustausch anbieten zu können, werden alle Partnertreffen mehrsprachig angeboten. So wurden bereits 2 BioNova Weltkongresse in Österreich und in der Türkei abgehalten, bei der die internationalen Teilnehmer geschult und weitergebildet wurden. Die nächste Veranstaltung ist für Sommer 2012 geplant, wobei der Tagungsort noch nicht endgültig festgelegt wurde.

Die internationale Erfahrung hilft möglichen neuen Partnerfirmen und auch dem Schwimmteichkunden, da die Erfahrungen in immer neue Entwicklungen einfließen.
So kann der Kunde inzwischen aus mehreren Ausbaustufen vom einfachen Schwimmteich (http://www.bionova.de/) bis zum exklusiven Naturpool wählen:

Typ 1: Eco Anlage:

Es handelt sich dabei um einen Teich, in dem die Bereiche Schwimmen und Aufbereitung in einem Wasserbecken eingebaut werden - "Eintopfteich". Die Anlage ist mit einer minderstens 1,5 mm starken Teichfolie gegenüber dem Untergrund abgedichtet. Die Hälfte der Teichgröße steht zur Nutzung (Schwimmen) zur Verfügung, die andere Hälfte wird als Bodenfilter mit Wasserpflanzen ausgebaut. Zum Abziehen der Wasseroberfläche werden wasserstandsvariable Skimmer eingebaut. Von dort zieht eine Pumpe das Teichwasser ab und befördert es mittels Druckleitungen in ein Verteilersystem im Regenerationsbereich. Die Hydraulik der Variante benötigt keinen Ausgleichsbehälter. Der Filter ist gleichzeitig Verteilerschacht und steht eingegraben im Bodenfilter der Regenerationszone.
Diese ist eine sehr preisgünstige Variante für kleine Gärten - allerdings ist auch die Nutzung (Schwimmfläche/Personenzahl) etwas eingeschränkter.

Typ 2 Standard Anlage:

Dieser meistgebaute Anlagentyp ist ebenfalls als "Eintopfteich" konzipiert. Er verfügt neben einem Bodenfilter über eine Überlaufrinne und weist bei Umwälzung einen stabilen Wasserstand im Teich auf. Verdunstungsverluste wirken sich im Ausgleichsbehälter aus, der gleichzeitig Feinfilterschacht ist. Für die besondere Wasserqualität mitverantwortlich ist die zweistufige Absonderung von Biomasse über Rinnenrost und Feinfilterzylinder. Diese Bauweise ist vom Preis-Leistungsverhältnis für viele Kunden am Attraktivsten.

Typ 3 Teilweise ausgelagerte Regeneration:

Bei diesem optimierten Anlagentyp wird der Ausgleichsbehälter durch einen ausgelagerten Bodenfilter ersetzt. Die Anlage verfügt über eine Überlaufrinne und weist bei Umwälzung einen stabilen Wasserstand im Teich auf. Durch die teilweise Auslagerung der Regenerationszonen kann das zu reinigende Wasser gezielter in den Bodenfilter geführt werden. Diese Bauweise ermöglicht eine stärkere Nutzung der Schwimmzonen (Personenzahl) und ist sehr ökonomisch im Bezug auf Wasserverbrauch. Der Wasserstand im ausgelagerten Regenerationsteich kann sehr stark schwanken, damit können auch längere Trockenperioden überdauert werden ohne ständig Frischwasser zuzugeben. Diese Variante benötigt aber etwas mehr Platz.

Typ 4 getrennte Bauweise (2-Teich-Bauweise):

Bei dieser Bauweise, die überwiegend im öffentlichen Bereich gebaut wird, kann auf Pflanzen im Schwimmteich vollständig verzichtet werden. Die Aufbereitung erfolgt in getrennt angelegten Regenerationsteichen. Der Platzbedarf ist relativ groß, die Reinigungswirkung optimiert (je nach Größe bis zu 3.000 Besucher/Tag).

Typ 5 Biologischer- Pool - Naturpool

Diese Bauweise ist in der Zielgruppe angesiedelt, die die Vorzüge eines chlorgereinigten Swimmingpools nutzen aber auf den Einsatz von Chemikalien verzichten wollen. Der Nutzungsbereich (Pool) wird wie bei einem herkömmlichen Swimmingpool mit senkrechten Mauern gemauert. Das Wasser wird durch überstaute Rinnen vom Pool abgezogen und läuft über Schwerkraft in den ausgelagerten Regenerationsteich. Von dort wird das Wasser mittels Pumpen zurück in den Pool gepumpt. Der Vorteil dieser Bauweise liegt in der klaren Trennung der Bereiche Schwimmen und Reinigen. Durch eine optimierte Hydraulik (Wasserführung) können die Reinigungsbereiche verkleinert angelegt werden, wobei ein Teil der Regeneration sogar unterirdisch angelegt werden kann. Damit wird die Realisierung auch auf kleinen, teuren Grundstücken möglich. Von der Gestaltung sind alle Planungsformen vom geometrischen Pool mit Überlaufrinne und der Hydraulik herkömmlicher Schwimmbecken bis zum Felsenbad mit ausgelagerten Regeneration möglich.

Da es sich beim Schwimm- und Badeteich (http://www.bionova.de/bionova%20pool.htm) um ein Gebiet der verschiedensten Fachrichtungen handelt, sollte man Planung und Ausführung einem Fachmann übertragen, der entsprechende Referenzen nachweisen kann

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bionova.de
Bionova
Neufeldstrasse 16 85232 Bergkirchen

Pressekontakt
http://www.wellness-und-media.de
wellness & media
Achterstr.32 50678 Köln

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de