Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 279.308
  Pressemitteilungen gelesen: 35.802.516x
11.02.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Michael Volkmann¹ | Pressemitteilung löschen

Benalu Tee als alternative Krebstherapie

ANTI-KREBS - BENALU -TEE (TEA PARASITE) ist ein Parasitengewächs, welches an den Teebäumen im Dschungel Süd-Ost Asiens wächst, daher "Benalu Tee" in Deutsch Parasiten Tee. Dieser Schmarotzer entzieht den Bäumen die besten Nährstoffe und Substanzen, welche Krebserkrankungen bekämpfen. Die unreifen Krebszellen, die sich durch Angiogenese (Blut- Versorgung) zu reifen Krebszellen entwickeln wollen, werden am Wachstum gehindert und sterben ab.

Weltweit werden Pestizidwirkstoffe in rund 5.000 unterschiedlichen Spritzmitteln verwendet. Diese große Vielfalt von Schadstoffen kann, je nach Wirkungsweise, jede unserer elementaren Körperfunktionen gefährden. Wechselwirkungen der Gifte untereinander und deren Abbauprodukte sind bislang kaum untersucht und stellen ein weiteres Risiko dar. Viele Toxikologen halten daher die existierenden Grenzwerte für nicht ausreichend. Doch selbst diese Limits werden heute in vielen Lebensmitteln überschritten.

Pestizide sind eine der häufigsten Ursachen für akute und schleichende Vergiftungen.

Nikotin wurde seit dem 17. Jahrhundert zur Schdlingsbekmpfung eingesetzt und in Indien setzten Gärtner eine Wurzel, die Rotenon enthält als Insektizid ein. Die Pflanzenchemie entwickelte sich im 19. Jahrhundert (mineralische Pestizide auf der Basis von Kupfersalzen, Fungizide auf der Basis von Kupfersulfat wie die berühmte Bordeauxbrühe …) und im 20. Jahrhundert wurden Quecksilbersalze als Saatgutbeize eingesetzt.

Die Ära der synthetischen Pestizide beginnt ab den 1940er Jahren (DDT, das 1874 durch Zeidler synthetisiert wurde und ab 1943 als Insektizid vermarktet wurde). 1944 wurde das Herbizid 2,4-D synthetisiert, das bis heute angewandt wird. Die Erforschung der Wirkstoffe bis 1970-80 fand praktisch zufällig statt und man versuchte die Wirksamkeit ber die Synthese von Analoga zu verbessern.

Gefahren für Verbraucher

Besonders gefährlich für Verbraucher sind die langsamen und zeitversetzten Wirkungen von Pestiziden: Sie können die Zellteilung stören, das Entstehen von Krebs begünstigen, das Erbgut verändern, das Immunsystem beeinträchtigen, Allergien auslösen. Die Mediziner auf dem Internationalen Krebskongress 1999 in Lugano (Schweiz) erklärten, dass Pestizide die Bildung von bestimmten Krebsarten fördern.

Ein weiteres Problem entsteht aus hormonell wirksamen und schwer abbaubaren Chemikalien (Dauergifte), die mittlerweile überall in der Umwelt zu finden sind. Die EU listet über 50 Wirkstoffe auf, die hochwahrscheinlich oder erwiesenermaßen das menschliche Hormonsystem beeinflussen. Unbestritten ist, dass nicht nur die Qualität menschlicher Spermien, sondern auch ihre Menge drastisch abgenommen hat.

Das können Sie tun:

Vermeiden Sie den Kontakt mit Pestiziden, soweit irgend möglich:
Bevorzugen Sie Obst und Gemüse aus Bio-Anbau.
Fragen Sie beim Möbel-, Textilien- oder Teppichkauf nach der Behandlung mit Pestiziden.
Verwenden Sie selbst keine Spritzmittel oder Giftköder in Haus und Garten.

Vorbeugen mit Anti-Krebs Lebensmittel und Beluna Tee

Manche Lebensmittel haben das Potential, Krebszellen zu eliminieren oder aber den Körper so zu stärken, dass er selbst mit den entarteten Zellen fertig wird. Wer diese Lebensmittel regelmäßig in seinen Speiseplan einbaut, kann Krebs und vielen anderen Krankheiten rechtzeitig und wirkungsvoll vorbeugen.

Gibt es tatsächlich Anti-Krebs-Lebensmittel?

Nach aktuellem Kenntnisstand des US-amerikanischen Krebsforschungszentrums (The National Cancer Institute (1)) sind ungefähr ein Drittel aller Krebserkrankungen auf die Ernährung zurückzuführen. Offiziellen Studien zufolge gebe es jedoch kein einziges Element in Lebensmitteln, das den Krebs direkt bekämpfen könne.

Dennoch heißt es, dass insgesamt eine gesunde Ernährung bei der Krebsprävention hilfreich sei. Mittlerweile gibt es von unabhängigen Wissenschaftlern weitaus interessantere Forschungsergebnisse. Sie konnten in manchen Lebensmitteln sehr wohl bestimmte Stoffe identifizieren, die in der Lage sind, Krebszellen konkret zu vernichten. Wenn regelmäßig eine Vielzahl solcher Lebensmittel, Getränke und Gewürze gegessen wird, kann Krebs eingedämmt oder gar zurückgedrängt werden.

Anti Krebs Tee

BENALU -TEE (TEA PARASITE) ist ein Parasiten Gewächs der Teebäume im Dschungel Süd-Ost Asiens. Dieser Tee ist eines der effektivsten und wirksamsten Naturheilmittel bei bösartigem Krebs, jahrelang wissenschaftlich erforscht und getestet.
Die Bestandteile des Tea Parasite sind Substanzen, welche sehr aktiv sind zur Vorbeugung, Heilung und Behandlung von Symptomen und ausgebrochenen Krankheiten wie Krebs Tumore, Asthma, Blasensteine, Hexenschuss, allergischer Schnupfen, Schwellungen, Wunden, Blutungen, Geschwüren und Entzündungen.
Ebenso zur Kräftigung sowie zur Stärkung der Körperabwehrkräfte, stabilisiert das Immunsystem.

Informationen zum Tee: Vorbeugung, Heilung und Behandlung - jahrelang wissenschaftlich erforscht und getestet.

Anti Krebs- BENALU TEE (TEA PARASITE) http://www.anti-krebs-tee.de

Hier finden Sie die Infos zum Anti Krebs Tee auf Deutsch, Englisch und Spanisch.


ANTI- KREBS- BENALU TEE - Verkauf - Bestellung - Kontakt
E-Mail: info@anti-krebs-tee.de

MEDIDENT S.L. – MEDICINAS NATURALES
Import – Export – Denia- Spanien
Tel. 0034 – 965 788 005 (Deutsch + Englisch)
Tel. 0034 – 966 423 888 (Español + Alemán)

Quellen:
Greenpeace http://www.greenpeace.de/themen/chemie/pestizide_lebensmittel/detail/artikel/pestizide_machen_krank
Prevor
http://www.prevor.com/DE/sante/RisqueChimique/info_medecin/pesticides.php

Anti Krebs Tee
http://www.anti-krebs-tee.de

Tweuropa Network
Inhaber Michael Volkmann
Telefon: 08954873721
eMail: tweuropa@webmasterschule.eu
Internet: http://itsmyurls.com/twittertools

Pressekontakt
Tweuropa Network
Inhaber Michael Volkmann
Telefon: 08954873721
eMail: tweuropa@webmasterschul.eu
Internet: http://itsmyurls.com/twittertools


Quelle: http://www.dernachrichtenverteiler.de/pr/web/21-medizin-gesundheit/169-benalu-tee-als-alternative-krebstherapie/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de