Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 115
  Pressemitteilungen gesamt: 279.070
  Pressemitteilungen gelesen: 35.765.153x
28.02.2012 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Christina Dr. Weber¹ | Pressemitteilung löschen

Debeka und 4sigma starten telemedizinisches Coachingprogramm Herzinsuffizienz

Koblenz/Oberhaching, 27.2.2012. "Herzensangelegenheiten" - unter diesem Motto steht das telemedizinische Betreuungsprogramm, das die Debeka (http://www.debeka.de/)
Debeka ab sofort ihren an Herzinsuffizienz erkrankten Versicherten anbietet. Kooperationspartner des größten deutschen privaten Krankenversicherers ist die 4sigma (http://www.4sigma.de/), qualitätszertifzierter Gesundheitsdienstleister mit langjähriger Erfahrung in der telefonischen Begleitung chronisch kranker Patienten. Das Unternehmen stellt im Auftrag der Debeka begleitend zur ärztlichen Therapie ein Betreuungsprogramm zur Verfügung, das eine intensive telefonische Beratung der Patienten sowie den Einsatz telemonitorischer Geräte im häuslichen Umfeld umfasst.

Die Herzinsuffizienz gehört in Deutschland mit zwei bis drei Millionen Betroffenen zu den häufigsten internistischen Erkrankungen - mit steigender Tendenz. Zugleich trifft die Herzschwäche insbesondere ältere Menschen: Am häufigsten tritt die Erkrankung in der 7. bis 8. Lebensdekade auf, bei den über 80-Jährigen gilt jeder Zehnte als herzinsuffizient. Die Versorgung hochbetagter, häufig multimorbider Patienten stellt das Gesundheitssystem vor besondere Herausforderungen. So gewinnen zunehmend Versorgungskonzepte an Bedeutung, die die eingeschränkte Mobilität älterer Patienten berücksichtigen und ihre bedarfsorientierte Begleitung im häuslichen Umfeld ermöglichen. Mit dem Betreuungsprogramm "Herzensangelegenheiten" reagiert die Debeka auf diese Entwicklung: Mit der telefonischen und telemonitorischen Begleitung unterstützt sie Versicherte, die an einer Herzinsuffizienz leiden, gezielt bei der Krankheitsbewältigung - patientenfreundlich und bequem von zu Hause aus.

Grundlage des Betreuungskonzepts von "Herzensangelegenheiten" ist die telefonbasierte Schulung und Begleitung eingeschriebener Versicherter durch das medizinische Fachpersonal der 4sigma. Ein qualifizierter Gesundheitsberater steht dem Versicherten während der gesamten Programmlaufzeit als persönlicher Ansprechpartner zur Seite. In regelmäßigen telefonischen Kontakten werden wichtige Aspekte der Erkrankung und ihrer Behandlung geschult und individuelle Probleme besprochen. Ziel der engmaschigen Betreuung ist es, die Selbstmanagement-Kompetenz des Versicherten zu fördern, ihm Möglich-keiten aufzuzeigen, die ärztliche Therapie aktiv zu unterstützen, um seine Lebensqualität bzw. sein Wohlbefinden langfristig zu erhalten oder gar zu verbessern.

Begleitend zu diesem Beratungsservice werden die Teilnehmer abhängig von der gesundheitlichen Situation mit telemedizinischen Geräten ausgestattet, die eine kontinuierliche Überwachung wichtiger Gesundheitsdaten wie Gewicht und/oder Blutdruck ermöglichen. Die täglich zu Hause gemessenen Werte werden an das telemedizinische Zentrum von 4sigma übermittelt und dort im Sinne eines Frühwarnsystems ausgewertet: Bei Überschreitung der eingestellten Alarmwerte kontaktiert der Gesundheitsberater den Versicherten und kann bei Bedarf eine zeitnahe Krisenintervention veranlassen. Gerade für Hochrisikopatienten bedeutet die telemedizinische Betreuung ein wichtiges Plus an Sicherheit. Eine drohende Dekompensation der Herzinsuffizienz wird frühzeitig erkennbar und kann abgefangen werden, bevor sich eine ernsthafte Notfallsituation entwickelt. Die aktive Vermeidung wiederholter, für den Versicherten belastender und kostenintensiver Krankenhausaufenthalte ist ein wichtiges Ziel, das die Debeka mit ihrem Betreuungsprogramm "Herzensangelegenheiten" verfolgt.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.4sigma.de
4sigma GmbH
Bajuwarenring 19 82041 Oberhaching

Pressekontakt
http://www.4sigma.de
4sigma GmbH
Bajuwarenring 19 82041 Oberhaching

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de