Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 300.548
  Pressemitteilungen gelesen: 38.855.656x
07.03.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Martina Conradt¹ | Pressemitteilung löschen

Optimale medizinische Versorgung krebskranker Frauen im Martin-Luther- Krankenhaus Berlin

Berlin, 8.März 2011 Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Martin-Luther-Krankenhauses unter Leitung von Prof. Dr. Uwe Ulrich wurde von OnkoZert als "Gynäkologisches Krebszentrum" zertifiziert. OnkoZert ist ein unabhängiges Institut, das im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft das Zertifizierungssystem zur Überprüfung von Organkrebszentren und Onkologischen Zentren gemäß den entsprechenden fachlichen Anforderungen betreut.
Chefarzt Prof. Dr. Uwe Ulrich: "Wir sind froh darüber, alle Bedingungen geschaffen zu haben, die die Krebsgesellschaft fordert für ein gynäkologisches Krebszentrum. Diese Zertifizierung setzt Signale in unser Haus selbst aber auch zu den niedergelassenen Ärzten und zu Patientinnen. Wenn jemand ein Krankenhaus sucht, findet er im Martin-Luther-Krankenhaus und bei unseren Kooperationspartnern engagierte und qualifizierte Mitarbeiter aller erforderlichen Fachdisziplinen, die sich mit neuestem Fachwissen, aber auch mit Leidenschaft der optimalen Betreuung krebskranker Frauen verpflichtet fühlen."
Die Zertifizierung zum gynäkologisches Krebszentrum bestätigt, dass sowohl Abläufe als auch fachliche und wissenschaftliche Standards vorhanden sind, die von der Deutschen Krebsgesellschaft gewünscht werden und somit sicherstellen, das Patientinnen nach bestem Wissen und Gewissen behandelt werden können. Prof. Dr. Uwe Ulrich: "Das betrifft zum einen die fachliche Qualifikation. Andererseits müssen auch Abläufe existieren, die geeignet sind, Patientinnen umfassend zu betreuen - dazu gehört für uns nicht zuletzt auch die emotionale Seite." Von der Aufnahme - sei es über die Notaufnahme oder Überweisung durch den niedergelassenen Arzt - bis zum Abschluss der Behandlung weiß sich die Patientin im gynäkologisches Krebszentrum des Martin- Luther-Krankenhauses in qualifizierten Händen. Prof. Dr. Uwe Ulrich: "Eine optimale Versorgung von Patientinnen mit gynäkologischen Krebserkrankungen ist nur durch ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher medizinischer Fachrichtungen gut möglich. Bei jeder bösartigen Erkrankung wird das Vorgehen auf einer interdisziplinären Konferenz diskutiert und festgelegt. Daran beteiligt sind gynäkologische und internistische Krebsspezialisten, Strahlenmediziner, Radiologen und Pathologen, ggf. auch Allgemein-, Unfall- oder plastische Chirurgen."
Ziel der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) ist es, die Entstehung von onkologischen Zentren mit einem festgelegten qualitativen Anspruch auf freiwilliger Basis zu fördern und somit die Versorgung von Krebspatienten zu verbessern. In Berlin wurden bislang vier Kliniken als Gynäkologische Krebszentren zertifiziert. Diese Zertifizierung gilt zunächst für drei Jahre.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mlk-berlin.de
Martin-Luther-Krankenhaus
Caspar-Theyß-Straße 27 - 31 14193 Berlin

Pressekontakt
http://www.mlk-berlin.de
MC MEDIA
Lindenthaler Allee 71 14163 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de