Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 266.944
  Pressemitteilungen gelesen: 33.799.636x
14.01.2011 | Medizin, Gesundheit & Wellness | geschrieben von Sonja Feihle¹ | Pressemitteilung löschen

Bosch BKK auch 2011 ohne Zusatzbeitrag

Stuttgart, 14. Januar 2011. Die Bosch BKK wird auch 2011 keinen Zusatzbeitrag erheben. "Wir haben frühzeitig finanzielle Vorsorge getroffen und Wege gefunden, wie wir viele Prozesse in der Betreuung unserer Versicherten effizienter machen können", erklärt Bosch BKK-Vorstand Bernhard Mohr. Deshalb könne die Krankenkasse schon heute den Verzicht auf einen Zusatzbeitrag für das gesamte Jahr 2011 garantieren. "Nach heutigem Stand sieht es sogar für das Jahr 2012 so aus, dass wir diese zusätzliche Belastung für unsere Versicherten vermeiden können", meint der Bosch BKK-Vorstand.

Ein Beispiel für eine effizientere Betreuung ist die Patientenbegleitung der Bosch BKK, bei der speziell geschulte Mitarbeiter schwer kranke Versicherte beim Wechsel von der stationären in die ambulante Versorgung begleiten und Patient wie Arzt bei organisatorischen Aufgaben entlasten. Eine dreijährige wissenschaftliche Studie zur Patientenbegleitung durch Wissenschaftler der Katholischen Fachhoch­schule Mainz hat gezeigt, dass zum Beispiel durch die intensive Betreuung nach einem Klinikaufenthalt Wiedereinweisungen ins Krankenhaus vermieden werden konnten. "Das spart uns viel Geld und der Patient fühlt sich stärker unterstützt", erläutert Bernhard Mohr. "Wir sind überzeugt, dass solche neuen Betreuungsformen der richtige Weg sind, um unseren Versicherten trotz Kostensteigerungen weiterhin eine qualitativ hochwertige Versorgung und ein breites Leistungspaket anbieten zu können - und das ohne höhere Beiträge."

Weitere Informationen zur Patientenbegleitung unter: http://www.Patientenbegleitung.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.Bosch-BKK.de
Bosch BKK
Kruppstr. 19 70469 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.Bosch-BKK.de
Bosch BKK
Kruppstr. 19 70469 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Medizin, Gesundheit & Wellness"

| © devAS.de