Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 297.840
  Pressemitteilungen gelesen: 38.520.520x
23.02.2012 | Mode, Trends & Lifestyle | geschrieben von René Roland Katterwe¹ | Pressemitteilung löschen

Fliegeruhr mit Magnetfeldschutz

(k-press) Für Uhrenliebhaber, die einen handlichen Zeitmesser suchen, bietet Tourby das Modell Small Aviator mit 38,5mm Gehäusedurchmesser an. Diese Fliegeruhr vereint erste Qualität und beste Technologien bei einem Höchstmaß an Innovation.

Das wichtigste bei einer Fliegeruhr ist jedoch die Ablesbarkeit, zu ihren Gunsten verzichtete Tourby sogar auf ein allzu auffälliges Herstellerlogo. Die weißen Zeiger und Ziffern bieten einen optimalen Kontrast auf dem schwarzen Ziffernblatt und der für die Fliegerei wichtige Sekundenzeiger ist besonders lang und auffällig gestaltet.

Das verwendete Saphirglas ist beidseitig entspiegelt und bietet somit freie Sicht auf das hochwertige Zifferblatt, welches mit C1 Superluminova belegt ist. Die Entspiegelung wurde nachträglich im "anti-layer" Verfahren behandelt, um somit die Entspiegelung robuster gegen Kratzer zu machen. Damit verschwindet der sonst übliche blaue Schimmer der Entspiegelungsschicht, welcher zwar sehr schön anzusehen ist, aber Kratzer auf der Entspiegelung viel deutlicher sichtbar macht.

Die Gehäuse werden von einem deutschen Gehäuse-Hersteller in aufwändigster Bauweise produziert, um den hohen Anforderungen der Fliegerei gerecht zu werden. Die Oberfläche ist sandgestrahlt und speziell gehärtet und damit bei allen Temperaturen sehr beständig gegen Kratzer.

Durch ihre verschraubte Krone und der speziellen Dichtungen ist die Uhr bzw. zu 10 Bar druckfest und sogar bis 6 Bar unterdrucksicher. Obwohl Fliegeruhren ja nicht primär für den Einsatz im Wasser gebaut werden, steht mit dieser Piloten-Uhr dank ihrer perfekten Gehäusekonstruktion und der Verwendung spezieller Dichtungen einem Sprung ins Wasser nichts entgegen.

Darüber hinaus ist das Gehäuse mit einer speziellen Weicheisen-Konstruktion versehen und die Uhr widersteht somit antimagnetische Felder bis zu 80.000 A/m. Das ist weit über der DIN Norm (4.000 A/m) für Armbanduhren.

Das Zifferblatt, der Werkhaltering und der Deckel sind aus hochwertigem Weicheisen und bilden im Inneren der Uhr ein Schutzschild gegen alle magnetischen Einflüsse von Außen. Das ist besonders in der Fliegerei von enormer Bedeutung, weil durch die modernen Bordinstrumente und Flugeigenschaften immer wieder magnetische Einflüsse von Außen auf die Uhren einwirken. Auch im täglichen Gebrauch stößt man durch moderne Handys oder Computer zunehmend auf magnetische Felder, die den Gang einer mechanischen Uhr deutlich beeinträchtigen können.

Bei dieser Uhr wurde vornehmlich auf deutsche Zulieferer zurückgegriffen. Eine Ausnahme bildet das SWISS MADE Uhrwerk. Auf Kundenwunsch verbaut Tourby Watches gegen entsprechenden Aufpreis auch höherwertige ETA 2824-2 Werke in Qualitätsstufe "Elabore", die eine schönere Dekoration aufweisen, beispielsweise rhodiniert mit Genfer Streifen und blauen Schrauben. Sogar Uhrwerke in Qualitätsstufe "Top Grade" mit Chronometer-Genauigkeit können eingebaut werden.

Die Armbänder der Small Aviator sind in Deutschland handgenäht und der Stahlboden der Uhr zeigt das Stadtwappen von Hagen in Westfalen - eine deutsche Eiche. Hersteller Tourby ist davon überzeugt, dass dieses Qualitätserzeugnis, hergestellt in deutscher Wertarbeit, das Wappen seiner westfälischen Heimat mit Stolz in die Welt hinaus tragen darf. Dagegen wurde das Herstellerlogo, wie bei Fliegeruhren üblich, weggelassen und durch einen dezenten Schriftzug am unteren Ziffernblattrand ersetzt.

Die Small Aviator von Tourby Watches ist ab 749,00 Euro erhältlich.

Tourby Watches gibt es nur im Direktvertrieb unter http://www.tourby.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.tourby.de
Tourby Watches
Emilienplatz 15 58097 Hagen, Germany

Pressekontakt
http://www.katterwe.de
katterwe>>press
Eschenweg 13 51688 Wipperfürth

Weitere Meldungen in der Kategorie "Mode, Trends & Lifestyle"

| © devAS.de