Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 107
  Pressemitteilungen gesamt: 307.109
  Pressemitteilungen gelesen: 39.791.149x
07.12.2018 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Herr Werner Jakob Weiher¹ | Pressemitteilung löschen

100 Dinge - Frugalismus für Anfänger - Neues Leben, neues Denken, neues Glück

Der Frugalismus ist eine noch neue Bewegung, dessen Anhänger sich durch sehr bewussten Umgang mit Geld, Umwelt und Ressourcen befassen. Durch eine minimalistische Lebensweise und frühes Ansparen von Vermögen sollen die Voraussetzungen geschaffen werden, schon sehr früh im Leben finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen und der Altersarmut zu entgehen. Die Bewegung hat ihren Ursprung in den USA und ist dort unter dem Namen FIRE, Financial Independence, Retire Early, eine mittlerweile etablierte, alternative Lebensweise.



In Europa verknüpft man den Frugalismus oft mit Schlagzeilen wie "Rente mit 40" oder "finanzielle Unabhängigkeit mit 30 oder 40", was dieses Thema leider in eine Ecke drängt, die es nicht verdient hat. Frugalismus heißt eben nicht, auf alles zu verzichten, sich nichts zu gönnen, beziehungsweise jeden Cent mehrfach umzudrehen und es ist auch nicht allein ein Thema für Alternative, Umweltschützer oder Grüne.



Auch in der Frage, wie viel Konsum denn wirklich sein muss, diskutieren Frugalisten das Thema "100 Dinge" sehr engagiert. Statistisch gesehen besitzt jeder Bundesbürger fast 10.000 Dinge, von denen er im Durchschnitt zwischen 5 und 10 % nutzt. Das ist mit Sicht auf unsere begrenzten Ressourcen ein unhaltbarer Zustand.



Wenn man sich mit dem Frugalismus intensiv beschäftigt und von den plakativen Schlagzeilen ablässt, stellt man fest, dass diese Bewegung dazu geeignet ist, sein Leben komplett umzukrempeln, in nahezu allen Lebensbereichen zu verbessern und ganz einfach glücklich zu werden. Hinzu kommt noch, dass dieses Mehr an Lebensqualität nicht auf Kosten anderer oder der Umwelt geht, sondern genau diese bereichert und unterstützt, denn einer der wichtigen Ziele und Maßnahmen im Frugalismus ist das Schonen von Energie und Ressourcen.



Und das das Thema Frugalismus für Jedermann in jedem Alter geeignet ist, beweist der Autor Werner Jakob Weiher mit seinem mehrteiligen Online Videokurs "Neues Leben - Neues Denken - Neues Glück - Frugalismus für Anfänger". Hier wird in verschiedenen Themen- und Lebensbereichen der mögliche Einfluss des Frugalismus aufgezeigt und das enorme Potenzial dargelegt.



Auf dem YouTube Kanal "Gute Nachrichten, Technik und Sparfüchse - Kanal" steht der Kursus kostenlos zur Verfügung. Wie wäre es denn einmal mit Vernunft und Achtsamkeit?





Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Verlag Jakobsweg live / Werner Jakob Weiher
Herr Werner Jakob Weiher
Gustav-Heinemann-Straße 32
50226 Frechen
Deutschland

fon ..: 02238-9369893
web ..: https://www.jakobsweg-live.de
email : info@jakobsweg-live.de

Pressekontakt
Verlag Jakobsweg live / Werner Jakob Weiher
Herr Werner Jakob Weiher
Gustav-Heinemann-Straße 32
50226 Frechen

fon ..: 02238-9369893
web ..: https://www.jakobsweg-live.de
email : info@jakobsweg-live.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de