Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 339.080
  Pressemitteilungen gelesen: 44.544.853x
04.02.2020 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Christof Herrmann¹ | Pressemitteilung löschen

100 Jahre Betriebsrätegesetz

Vor 100 Jahren, am 4.2.1920, wurde das Betriebsrätegesetz verabschiedet. Es gilt als deutlich sichtbare Wegmarke der betrieblichen Interessenvertretung in Deutschland. Und obwohl ihm im Wesentlichen wirkliche Mitbestimmungsrechte fehlten, hat es die Türen aufgestoßen für das, was wir heute Tarifautonomie, Betriebsverfassung und Arbeitsgerichtsbarkeit nennen.

Seit diesem Zeitpunkt gibt es in Deutschland Betriebsräte. Zusammen mit den Tarifverträgen bilden sie die Grundlage der modernen deutschen Arbeitsverfassung.

Die verdienten Arbeitsrechtler Wolfgang Däubler und Michael Kittner zeichnen die Geschichte dieses weltweit einzigartigen und erfolgreichen Modells nach - bis in die heutige Zeit. Die Darstellung beschränkt sich dabei nicht allein auf die Errungenschaften des letzten Jahrhunderts, sondern gibt auch Fingerzeige nach vorne.

Die Autoren zeigen auch die aktuellen Gefährdungen auf: Globalisierung, Digitalisierung, das faktische Ausklammern der prekär Beschäftigten sowie die Erosion des Arbeitnehmer- aber auch des Arbeitgeberbegriffs drohen, die Mitbestimmung auf ihre Anfänge zurückzuwerfen.

Umso wichtiger ist es, aus der Erfahrung zu lernen. Rechtshistorische und politische Dimension machen das Buch zum Muss für jeden, dem das Arbeitsrecht wichtig ist - ob Profi oder Laie.

Siehe dazu auch das aktuelle Interview mit Prof. Wolfgang Däubler: "Ist das Betriebsverfassungsgesetz noch zeitgemäß?" Interview-Link (https://www.bund-verlag.de/betriebsrat/aktuellesbr~Ist-das-BetrVG-noch-zeitgemaess0~?newsletter=BR-Newsletter%2F2020-02-04&utm_source=br-newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=2020-02-04&newsletter=kanzleiforum_nl%2F20200204&utm_source=kanzleiforum_nl&utm_medium=email&utm_campaign=20200204&nlc=20200204)

Die Autoren:
Dr. Wolfgang Däubler, Professor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht, Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht an der Universität Bremen
Dr. Michael Kittner, Professor em. für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Kassel und langjähriger Justitiar der IG Metall

Bibliografie:
Wolfgang Däubler/Michael Kittner:
Geschichte der Betriebsverfassung
Bund-Verlag, Frankfurt, 1. Auflage 2020, 621 Seiten, gebunden, EUR 48,-, ISBN 978-3-7663-6934-5

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.bund-verlag.de
Bund-Verlag GmbH
Heddernheimer Landstr. 144 60439 Frankfurt

Pressekontakt
http://www.bund-verlag.de
Bund-Verlag GmbH
Heddernheimer Landstr. 144 60439 Frankfurt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de