Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 18
  Pressemitteilungen gesamt: 354.524
  Pressemitteilungen gelesen: 46.805.276x
01.09.2020 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Tom Koperek¹ | Pressemitteilung löschen

#AlarmstufeRot - Einladung zur Pressekonferenz am 09.09. in Berlin

Einladung zur Pressekonferenz
am 09.09.2020 um 09.00 Uhr
AXICA Kongress- und Tagungszentrum
Raum PLENUM
Pariser Platz 3
10117 Berlin

Existenzkrise in der Veranstaltungswirtschaft
Großdemonstration um fünf nach 12 am 09.09.2020 in Berlin

Die vergessene Branche steht in großen Teilen unmittelbar vor dem Kollaps. Der sechstgrößte
Wirtschaftszweig Deutschlands mit 130,0 Mrd. Euro Umsatz und 1,0 Mio. direkt Beschäftigten steht
seit Beginn der COVID-19-Krise still. Faktisch ist den Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft die
Arbeitsgrundlage fast vollständig entzogen worden.

Die Veranstaltungsbranche nimmt die enormen Anstrengungen von Bund und Ländern zur Unterstützung
der von der Krise getroffenen deutschen Gesamtwirtschaft wahr und schätzt diese sehr. Aufgrund ihrer
Heterogenität und Vielseitigkeit ist die Veranstaltungsbranche insgesamt schwer zu erfassen und wird daher
in der Diskussion über Wirtschaftshilfen und Überbrückungsprogramme nur unzureichend zur Kenntnis
genommen. Die Veranstaltungswirtschaft kann daher auch als die "vergessene Branche" bezeichnet werden.

Das Bündnis #AlarmstufeRot ist eine Allianz der mitgliederstärksten Initiativen, Verbände und Vereine aus
der Veranstaltungswirtschaft und handelt im Interesse von nahezu 10.000 Unternehmen mit mehr als 250.000
Beschäftigten sowie 10.000 Auszubildenden bundesweit. Nach nunmehr fast 6 Monaten ohne nennenswerte
Geschäftstätigkeit und Umsatzeinbrüchen von 80-100% hat #AlarmstufeRot daher zu einer Großdemonstration
am 09.09.2020 ab 12.05 Uhr in Berlin aufgerufen, zu der mehr als 5.000 Teilnehmer*innen erwartet werden.

Die Demonstration wird über 2 Routen zur großen Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor ziehen.
Die Teilnehmer sind explizit dazu aufgerufen, sich an die zurzeit gültigen Abstands- und Hygienevorschriften
zu halten. Die Veranstaltungswirtschaft demonstriert explizit nicht gegen die Maßnahmen der Regierung zur
Eindämmung des Infektionsgeschehens, sondern für sofortige Gespräche und finanzielle Hilfen, da sie zum
Zweck der allgemein erforderlichen Pandemiebekämpfung ihrer Existenzgrundlage beraubt wurden.

Die Pressekonferenz wird sowohl als Präsenzveranstaltung unter Beachtung der zurzeit gültigen Hygiene- und
Abstandsregeln sowie online durchgeführt werden. Um sich für die Teilnahme zu registrieren, benutzen Sie
bitte folgenden Link für die regestrierung zur Online-Pressekonferenz:

https://zoom.us/webinar/register/WN_NNjfK9YTRiSgOCGl726x0w


Ab 08.30 Uhr können Sie sich bereits für eine Überprüfung der Verbindung einwählen. Nach der Registrierung
erhalten Sie eine Bestätigungs-Email mit Informationen und Zugangsdaten für die Teilnahme an der Pressekonferenz.

Die Übertragung erfolgt über die Plattform Zoom. Ihr Webcam-Bild wird bei dieser Veranstaltung nicht übertragen.
Die Veranstaltung wird aufgezeichnet. Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie eine Termin Erinnerungs-
Email, in der noch einmal Ihre Anmeldedaten enthalten sind.

Mit dem Mikrofon ihres PCs, Tablets oder Smartphones haben Sie die Möglichkeit im Laufe der Veranstaltung Fragen zu stellen. Wenn Sie ausschließlich per Telefon an der Pressekonferenz teilnehmen, haben Sie ebenfalls die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Im Rahmen der Pressekonferenz informieren folgende Initiatoren, Unterstützer und Branchenvertreter über die Lage in der Veranstaltungswirtschaft und die Demonstration sowie die Abschlusskundgebung und beantworten dazu Ihre Fragen:

Moderation und kurze Einführung: Tom Koperek, Vorstand LK AG, Essen
Initiator der Night of Light / Bündnis #AlarmstufeRot

Dirk Wöhler, Präsident des BVD Berufsverband Discjockey e.V. und Anmelder der Demonstration

Jörn Huber, Vorstandsvorsitzender FAMAB Kommunikationsverband e.V.

Helge Leinemann, Vorstand VPLT Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V.

Marcus Pohl, Vorstand ISDV Interessengemeinschaft der selbständigen Dienstleisterinnen und Dienstleister
in der Veranstaltungswirtschaft e.V.

Informationen zu den Demonstrationszügen und der Abschlusskundgebung:

- Die KFZ- und LKW-Route startet um 12.05 ab Olympischer Platz.

- Die Laufroute startet um 12.05 Uhr ab Alexanderplatz. Vor dem Reichstag findet eine Zwischenkundgebung
statt, anlässlich derer die Demonstranten symbolisch ihr letztes Hemd
niederlegen als Zeichen dafür, dass die Unternehmer*innen und Beschäftigen der Branche
buchstäblich bis auf´s letzte Hemd ausgezogen wurden und vor den Trümmern ihrer Existenzen
stehen.

- Die Abschlusskundgebung startet um 15.00 Uhr auf der Großbühne auf dem Platz des 18. März,
vor dem Brandenburger Tor.

Links:
Pressemappe zum Download: http://www.alarmstuferot.org/presse
Website: https://www.alarmstuferot.org
Facebook: https://www.facebook.com/nightoflight2020
https://www.facebook.com/events/1168119380220541/
Instagram: https://www.instagram.com/alarmstufe_rot_/

Pressekontakt:
DefNash Entertainment
Nash Nopper, PR Managerin
Sachsenstr. 11
13156 Berlin
on the run: +49 176 21 90 25 47
office: +49 30 670 611 33
email: nash@defnash.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.lk-ag.com
LK Aktiengesellschaft
Wilhelm-Beckmann-Str. 19 45307 Essen

Pressekontakt
http://www.lk-ag.com
LK Aktiengesellschaft
Wilhelm-Beckmann-Str. 19 45307 Essen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de