Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 41
  Pressemitteilungen gesamt: 356.736
  Pressemitteilungen gelesen: 47.431.849x
04.09.2020 | Politik, Recht & Gesellschaft | geschrieben von Frau Jacqueline Stumpf¹ | Pressemitteilung löschen

bye bye SPD - Eine sozialdemokratische Biografie

Als Jugendlicher pfeift der Autor Willy Brandt auf seiner erster Wahlkampftour vom Kirchturm aus aus. Als Heranwachsender verändert sich sein politisches Bild jedoch. Er tritt später, als Soldat, sogar in die SPD ein und wird zum glühenden Verehrer von Willy Brandt. Er beginnt sich die ersten Fragen über die Inhalte der Sozialdemokratie zu stellen, als Helmut Schmidt die Regierungsgeschäfte übernimmt. Sein Lebensweg führt ihn vom Beamtenstatus zur Kirche und von dort zu einem Job in der Kommunalverwaltung eines kleinen Amtes. Hier kann er sich selbst endlich verwirklichen und er hat in der Freizeit auch die Möglichkeit, seinen politischen Neigungen nachzugehen. Die Leser folgen ihm, als er sich in Mecklenburg-Vorpommern als Bürgermeister bewirbt. Dort muss er feststellen, dass die Blockflöten auch Jahre nach der Wende noch ihre Seilschaften haben.



Kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand lässt sich Reinhard Vieth, wie die Leser in "bye bye SPD" erfahren, von der SPD für die Ratsversammlung aufstellen und erhält auf Anhieb ein Direktmandat, das ihm aber nicht lückenlos gegönnt wird.

Weil ein Kandidat für die Bundestagswahl von "oben" vorgesetzt wird, wirft auch der Autor bei der Kandidatenaufstellung seinen Hut in den Ring und muss dabei richtig erfahren, was Parteiintrigen sind. Er wird nicht gewählt, aber der von "oben" Gewollte auch nicht. Am Schluss zieht der Autor ein Fazit und hofft, dass die SPD drängende Probleme doch noch erkennt und die Kraft zum Umsteuern findet.



"bye bye SPD" von Reinhard Vieth ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-07838-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.



Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Pressekontakt
tredition GmbH
Frau Jacqueline Stumpf
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de/
email : presse@tredition.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Politik, Recht & Gesellschaft"

| © devAS.de