Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 16
  Pressemitteilungen gesamt: 271.902
  Pressemitteilungen gelesen: 34.704.432x
07.02.2011 | Sport & Events | geschrieben von Daniel Seegers¹ | Pressemitteilung löschen

Mobilitätskonzepte in der Fußball-Bundesliga: Liga-Check

Der Lösungsanbieter für Klimaschutz CO2OL präsentiert auf der diesjährigen Sportbusinesskonferenz SpoBiS den Klima-Check "Mobilität" aller 18 Klubs der 1. Fußball-Bundesliga. Unter Mitarbeit der Agentur für Livekommunikation pro event und des CSCP (UNEP / Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production) wurde dabei die jeweilige Mobilitäts-Performance der Bundesligavereine und ihres Umfelds hinsichtlich ihrer Klimafreundlichkeit überprüft. Zukünftig soll das "Klima-Check"-Konzept auch auf Ligen anderer Sportarten ausgeweitet werden.
Die Präsentation der Ergebnisse findet auf dem Forum "Responsibility im Sport" der diesjährigen Sportmarketingkonferenz SpoBiS statt.

Sportevents bieten aufgrund der teilweise sehr großen Zuschauerzahlen ideale Ansatzpunkte für nachhaltige Mobilitätskonzepte. So ist der Besucherverkehr bei Veranstaltungen für bis zu 90 Prozent der CO2-Emissionen verantwortlich. Eine Optimierung der Mobilität im Rahmen des Mobilitätskonzeptes birgt daher erhebliche CO2-Einsparpotentiale.
CO2OL bietet mit seiner "GreenMobility"-Plattform" und seinen Klimaschutz-Konzepten für Events ökologischen und kommunikativen Mehrwert für Veranstalter, Sponsoren und Zuschauer.

Über Mobilitätskonzepte und das CO2OL-GreenMobility-Portal:
Ziel von Mobilitätskonzepten ist die Verringerung von Emissionen und anderer negativer Mobilitätseffekte. Mobiltätskonzepte ermöglichen eine nachhaltige, effizientere, sozial- und umweltverträgliche Mobilität. Untergeordnetes Ziel von Mobilitätskonzepten ist die Veränderung der Verkehrsmittelwahl in Richtung umweltfreundlicher, nachhaltiger Verkehrsmittel, d.h. ÖPNV, Fahrrad, Bahn, Fahrgemeinschaften etc.
Bei klimafreundlichen Sportveranstaltungen kann CO2OL auf eine fundierte Erfahrung zurückgreifen. So wurde bereits 2009 zusammen mit dem Partner raumobil - der führende Anbieter professioneller Internetlösungen für nachhaltige Mobilität und Ressourceneinsparung - für die 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften berlin 2009TM mit GreenMobility eine Internetplattform ins Leben gerufen, die allen Zuschauern einen umweltfreundlicheren Besuch dieses Großevents ermöglichte. Das GreenMobility-Portal kam mittlerweile für mehrere Weltmeisterschaften und anderen Großveranstaltungen zum Einsatz.

Über CO2OL:
CO2OL ist Marke und Geschäftsbereich der ForestFinance Gruppe für die Neutralisierung von CO2-Emissionen durch Forstprojekte.
CO2OL projektiert seit über 12 Jahren hochwertige Klimaschutz-Aufforstungsprojekte für eine Vielzahl von Unternehmen und Organisationen. Darüber hinaus können Firmen und Privatpersonen durch den Kauf von CO2-Zertifikaten ihren individuellen CO2-Ausstoß - ob durch Mobilität, Konsum oder Energieverbrauch verursacht - kompensieren lassen. Für Businesskunden aus verschiedenen Branchen bietet CO2OL praxisorientierte und individuelle Beratung und Lösungen an, wie diese ihre Klimabilanz verbessern und so ihrer unternehmerischen Verantwortung für den Klima- und Umweltschutz gerecht werden können.
Für ihre vielfältigen ökologischen und sozialen Funktionen wurden CO2OL-Aufforstungsprojekte mit der höchsten Auszeichnung "Gold Rating" gemäß dem Climate, Community & Biodiversity Standard (CCBS) validiert. Die von CO2OL in Ableitung von allgemeinen ISO-Normen entwickelte Methodik zur Ermittlung der CO2-Emission bei Veranstaltungen wurde von der DFGE - Institut für Energie, Ökologie und Ökonomie - mit dem Siegel "CO2-Inventarprüfung" validiert.

Weitere Informationen auf http://www.CO2OL.de

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.co2ol.de
CO2OL
Eifelstr. 20 53119 Bonn

Pressekontakt
http://www.co2ol.de
Laub & Partner GmbH
Kedenburgstraße 44 22041 Hamburg

Weitere Meldungen in der Kategorie "Sport & Events"

| © devAS.de