Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 99
  Pressemitteilungen gesamt: 302.646
  Pressemitteilungen gelesen: 39.153.551x
09.05.2011 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Jutta Tempel¹ | Pressemitteilung löschen

Den Alpen sanft-mobil auf der Spur

München/Werfenweng, 09.05.2011 (ss) - Alpine Pearls im Jahr des Waldes 2011: Natur entdecken und verstehen - der Alpenraum ist ein Wunder der Schöpfung und birgt mit seinen abgelegenen und unberührten Tälern noch so manche Geheimnisse. Das Anliegen der Alpine Pearls ist es, durch sanfte Mobilität - also die Reduktion von Verkehr in den Alpen - zum Erhalt dieser einzigartigen Landschaft beizutragen und zugleich ein entspanntes, natürliches Urlaubserlebnis zu bieten. Im Jahr des Waldes können Gäste der Alpine Pearls an von Waldexperten geführten und spannenden Entdeckungstouren und -wanderungen teilnehmen - und das ohne eigenes Auto. Shuttle- Services, Nationalparkbusse, E-Mobilität und ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz garantieren uneingeschränkte Mobilität in den Alpine Pearls und der Gast geht sanft-mobil auf Tour.

Auf der Pirsch in Mallnitz - Europas größtem Vogel auf der Spur
Seltene Tierarten - von Gämsen bis zu Steinadlern - sind im Mallnitzer Seebachtal beheimatet. Nicht ohne Grund wählte das renommierte GEO Magazin die Region unter die 20 Naturwunder Europas. Hier wurde der Bartgeier, der größte Vogel Europas, mit Erfolg ausgewildert und kann mit etwas Glück beobachtet werden. Bei der "Wildtiersafari" übernachten Gäste im Nationalpark Hohe Tauern auf einer Jagdhütte und gehen in Begleitung eines erfahrenen Nationalpark-Rangers auf Pirsch. Angebote für die 2-Tages-Tour inkl. Übernachtungen ab 335 Euro.

Villnösser Tal: Im Geschichtsbuch der Erde lesen
UNESCO Weltnaturerbe erforschen: Mit den Themenwochen "NaturReich" und "Gipfeltreffen" bietet das Villnösser Tal Naturerlebnisse in Begleitung von Förstern, naturkundliche Wanderungen oder auch eine geführte Bergtour auf den Sass Rigais, den Hausberg von Reinhold Messner. Termine finden im Juli und September statt. Sieben Übernachtungen ab 252 Euro/Person im Appartement.

Mit dem Förster durch das UNESCO Weltnaturerbe
Wild und Wald stehen vom 24.9. bis 1.10.2011 im Mittelpunkt in Welschnofen-Karersee. Das Gebiet rund um den Karer See und die Dolomitenberge Rosengarten-Latemar gilt als einer der schönsten Hochwälder Europas und zählt zum UNESCO Weltnaturerbe. Während der Wild- und Waldwoche stehen zahlreiche Wanderungen mit Wildbeobachtung und Geschichtenerzählen auf dem Programm, teils in Begleitung eines Försters, der viel zur einzigarten Natur zu erzählen weiß.

Nationalpark Berchtesgaden: Von der Weltmacht Ameise bis zum Tal der Adler
Geführte Wanderungen mit unterschiedlichsten Themen bietet der Nationalpark Berchtesgaden. Von Mai bis Oktober kommen Gäste der Natur der Alpen auf die Spur: Entdeckertouren mit Rangern, botanische und historische Wanderungen und Spaziergänge. Geführte Touren zur Wirkungsweise von Alpenkräutern oder zur Lebensweise von Ameisen und Adlern schüren die Faszination für den Alpenraum. http://www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de.

Ziegen und Wissenschaftler als Begleiter in Arosa
Wandern mit Geissen - Erlebnisnachmittag oder mehrtägiges Trekking: Rund um Arosa gehen die ausgebildeten Packziegen Chasper, Silver, Laurin und Hippie mit auf Tour, tragen das Gepäck und sind wertvolle Gefährten mit Sinn für Abenteuer.
Wissenschaftlich geht es bei einer geführten Tour im Alpengarten Maran zu. 400 Pflanzenarten von Aurikel bis Bergdistel sind hier zu finden. Von Juni bis August lernen Besucher das alpine Versuchsfeld der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART kennen.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.alpine-pearls.com
Alpine Pearls
Weng 138 5453 Werfenweng

Pressekontakt
http://www.comeo.de
COMEO Dialog, Werbung PR GmbH
Hofmannstr. 7a 81379 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de