Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 297.923
  Pressemitteilungen gelesen: 38.536.007x
04.06.2018 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Marc Jünger¹ | Pressemitteilung löschen

Elektrifizierte Retrokäfer für Hotelgäste zu mieten

Bielefeld, 4. Juni 2018. Der Unternehmer Robert Tönnies bietet jetzt Hotels der ersten Kategorie leihweise den "Retrokäfer" zur Vermietung an ihre Hotelgäste an; bei dem Retrokäfer handelt es sich um VW Käfer-Cabrios aus den 70er Jahren, die restauriert, auf Elektroantrieb umgerüstet und mit hochwertigster Innenausstattung einschließlich Navigationssystem, Touchscreen, LED-Beleuchtung, Lederbezügen, etc. ausgerüstet sind.

Bis Ende Mai 2018 wurden folgende Hotels in Deutschland mit einem Retrokäfer für ihre Hotelgäste ausgestattet:
- Brakel-Gehrden: Hotel Schloß Gehrden
- Sylt Kampen: Appartements & mehr
- Freilassing: Hotel Gasthof Moosleitner
- Chieming: Hotel Gut Ising
Im Laufe dieses Jahres werden weitere Hotels den Retrokäfer in ihr Angebot aufnehmen.

Die Preise für die Anmietung der Retrokäfer berechnen sich entweder nach den gefahrenen Kilometern oder nach der gemieteten Zeit. Die Hotels können einen Teil des Umsatzes für sich vereinnahmen. Sie müssen sich ausschließlich um die üblichen Formalitäten der Vermietung kümmern. Die Kosten für Wartung, Reparaturen, Versicherung etc. übernimmt der Vermieter.

Der Retrokäfer erreicht mit einem 100kw-Elektromotor eine Höchstgeschwindigkeit von 150km/h. Für die Energie sorgt eine 22 kwh LiFePo-Batterie, die in einer Stunde mit dem zum Auto gehörenden Schnelladegerät vollständig aufgeladen ist, und in sechs Stunden an einer normalen Haushaltssteckdose. Der Motor verbraucht 13,5 kwh auf 100 km. Die reinen Energiekosten für 100 km Fahrstrecke belaufen sich damit auf 3,30 EUR bei Strompreisen von 0,24 EUR pro kwh. Das Fahrzeug wiegt leer rund 1.000 kg und hat eine Reichweite von 150km. Robert Tönnies entwickelt den Retrokäfer zusammen mit Dennis Murschel, dem Mitgesellschafter und Geschäftsführer der Retrokäfer-Produktion in Renningen bei Stuttgart.

Die Zielsetzung des Unternehmers Robert Tönnies: Er hatte zu Jahresbeginn 2016 in Bielefeld mit der electrify GmbH das erste reine Elektroauto-Leasingunternehmen in Deutschland gegründet. Mit dieser Privatinitiative will er einen Beitrag dazu leisten, dem dringend gebotenen Umstieg auf die kostengünstigere, energieschonendere und umweltfreundlichere Elektromobilität zum Durchbruch zu verhelfen. Dazu müssen die Autofahrer ihre Vorbehalte gegenüber der neuen Technologie aufgeben; die Autofahrer lassen sich nur durch persönliche Erlebnisse und Erfahrungen mit E-Fahrzeugen überzeugen, nicht durch Kaufanreize wie Prämien. Vor allem geht es darum, die Vorurteile gegenüber der E-Technik im Hinblick auf Kosten, Reichweite und Lademöglichkeiten abzubauen.

In den Hotels erreicht der Retrokäfer Entscheidungsträger und Meinungsbildner aus Gesellschaft und Wirtschaft, die im normalen Manageralltag nur wenig Zeit finden, sich mit diesem Thema zu befassen. Die in Handarbeit (Produktionskosten: rund 120.000 EUR pro Fahrzeug) aus alten Original-Käferteilen hergestellten Unikate ziehen überall die Aufmerksamkeit auf sich und wecken nostalgische Erinnerungen an den Wirtschaftsaufschwung in Deutschland nach dem Krieg. Der Retrokäfer ist das ideale Fahrzeug für diese Tönnies-Initiative, weil er sichtbar die Brücke von der Vergangenheit mit Verbrennungsmotoren in die Zukunft der Elektromobilität schlägt.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.retrokaefer.de
Retrokäfer
Am Specksel 32 33649 Bielefeld

Pressekontakt
pfaff-kommunikation.de
Thomas Pfaff Kommunikation
Höchlstraße 2 81675 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de