Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 378.400
  Pressemitteilungen gelesen: 63.274.923x
23.12.2021 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Herr André Geßner¹ | Pressemitteilung löschen

Professionelles Kleben in der Automotive-Industrie für Qualität, Sicherheit und schnellere Prozesse

Was haben Ferrari, Lamborghini und Mercedes gemeinsam? In ihnen steckt modernste Klebstofftechnologie der RUDERER KLEBETECHNIK GmbH [https://www.ruderer.de/]. Die Power und Performance, die Eleganz und Qualität, welche diese Premium-Fahrzeuge auszeichnen, sind das Resultat modernster Fertigungstechnologien und des richtigen Umgangs mit Verbundwerkstoffen. Denn nur durch hochmoderne Klebetechnologien gelingt es im Leichtbau, Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig Stabilität zu gewährleisten. Weder Bewegung, Druck, Hitze, Kälte noch Chemie dürfen die Klebekraft beeinflussen. Jedes einzelne Bauteil - ob in der Karosserie, im Motor, im Innenraum oder in der Fahrzeug-Elektronik - muss so konstruiert, produziert und montiert sein, dass es zu höchster Qualität und Sicherheit des Fahrzeuges beiträgt. Bei der RUDERER KLEBETECHNIK GmbH finden Automobilhersteller professionelle, hochmoderne Industrie-Klebstoffe, die in jeden automatisierten Fertigungsprozess mit kurzen Taktzeiten und den besonderen Anforderungen der Automotive-Industrie integriert werden können. Höchste Produktionseffizienz bei gleichzeitig höchster Produktsicherheit und -qualität, sowie höchstem Komfort und ansprechenden Designs - davon profitieren nicht nur die besten Sportwagen der Welt, sondern auch die Prozess- und Qualitätsverantwortlichen in der automobilen Serienfertigung.



In der Automotive-Industrie [https://www.ruderer.de/referenzen/referenzen-transportindustrie-automotive/] kommen heute viele verschiedene moderne Klebeanwendungen und -technologien zum Einsatz. Ob Bauteile in der Karosserie, im Motor oder Innenraum oder in der Fahrzeug-Elektronik - jede Anwendung in der Automobilindustrie hat ihre speziellen Anforderungen und benötigt somit einen speziellen Klebstoff. Im Leichtbau ist es erst durch den Einsatz der Klebetechnik als Fügeverfahren möglich, verschiedenste Materialien zuverlässig miteinander zu verbinden und Anforderungen wie Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit, Vibrationsschutz und Schutz vor Verschleiß zu gewährleisten. Moderne, effiziente und nachhaltige Klebstofflösungen verbessern daher nicht nur die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit von Fahrzeugen, sondern sorgen auch für ein ansprechendes Design. In der Automotive-Industrie ist diese unsichtbare Verbindungstechnik ein Garant für langfristige Produktqualität und -sicherheit.



Hightech-Klebstoffe punkten beim Materialmix und im Leichtbau



Die einzigartigen Rezepturen der Konstruktions- und Reparaturklebstoffe von RUDERER sorgen für einwandfreie Kleberesultate in nahezu allen Anwendungsbereichen. Der für die Automotive-Branche typische Materialmix aus Kunststoff, Metall, Leder, Textilien, Holz oder Faserverbundstoffen, wie z.B. Carbon, stellt Fügetechniker immer wieder vor große Herausforderungen. Carbon ist unter anderem im Motorsport und Leichtbau aufgrund seiner enormen Festigkeiten bei sehr geringem Eigengewicht ein beliebter Werkstoff. Composite-Werkstoffe lassen sich allerdings nur durch Hochleistungs-Klebstoffe spannungsarm und sicher verbinden. Die große Bandbreite an Spezialklebern, die man bei RUDERER im Sortiment findet, ist ein guter Indikator für die Vielfalt an Anforderungen, die seitens der Industrie an die hochmoderne Fügetechnologie des Klebens in Bezug auf unterschiedlichste Werkstoffe und Bauteile gestellt werden. So müssen Hochleistungsklebstoffe nicht nur in puncto Design überzeugen, sondern auch in der Lage sein, sich den physikalischen und mechanischen Eigenschaften von Werkstoffen anzupassen und gegen äußere Einflüsse wie z.B. Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen oder aggressive Chemikalien resistent zu sein. Eine Klebeverbindung im Leichtbau muss sofort belastbar und langfristig stabil sein. Schnelle und hohe Festigkeit ist ein Faktor, der über eine effiziente und damit wirtschaftliche Produktion in der Automotive-Industrie ihren oft sehr kurzen Taktzeiten und Montageprozessen entscheidet.



Klebstoffe mit dem Siegel Geschwindigkeit und Prozesssicherheit



Durch die jahrzehntelange, enge Zusammenarbeit mit Automobilherstellern und -zulieferern [https://www.ruderer.de/ueber-ruderer/news/detail/professionelle-klebstoffe-fuer-die-automobil-industrie/] ist die RUDERER KLEBETECHNIK GmbH mit den hohen Anforderungen im Automobilsektor bestens vertraut. Weil Geschwindigkeit, Präzision und absolute Zuverlässigkeit genau die Aspekte sind, die jeden einzelnen Klebeprozess bestimmen, garantieren die Hightech-Konstruktions- und Reparaturklebstoffe von RUDERER bei allen Anwendungen kurze Taktzeiten und hohe Festigkeiten. Das gilt sowohl für das prozesssichere Verkleben der Fahrzeugkarosserie als auch beim Verkleben von Motorabdeckungen, Innenausstattungen sowie bei allen elektronischen Komponenten in der Serienfertigung und Montage. Im Motorsport sind es die leistungsfähigen Zweikomponenten-Epoxidharzklebstoffe von RUDERER, die seit Jahren erfolgreich eingesetzt werden.



Die beschleunigte Aushärtung und extreme Klebekraft, aber auch die hohe Widerstandskraft gegenüber Witterungseinflüssen, Temperaturschwankungen, Stößen, Schall und Vibrationen spielen sowohl bei klein- als auch bei großflächigen Verklebungen eine Rolle und sind echte Power-Argumente für die Hochleistungsklebstoffe von RUDERER. Im Automotive-Bereich haben sie sich bereits vielfach bewährt z.B. beim Kleben von Türverkleidungen aus Styrol-Copolymeren, Motorabdeckungen, Sandwichelementen mit unterschiedlichen Deck- und Kernschichten, Cabriodächern, Dachhimmeln, Sitzschalen, Armaturenbrettern, Lampengehäusen, Lkw-Aufbauten, beim Verkleben von Lkw-Führungselementen aus GFK oder Lkw-Kofferaufbauten. Hochfest, elastisch und trotzdem leicht - mit diesen Klebstoffeigenschaften erzielen professionelle Anwender hochpräzise Prozessergebnisse. In der umfangreichen RUDERER Produktpalette finden sich zahlreiche Spezialklebstoffe, die durch ihre qualitativ hochwertigen Formulierungen das Kleben in der industriellen Serienfertigung beschleunigen und prozesssicher machen.



High-Performance durch Hightech-Klebstoffe bei Ferrari, Lamborghini und Mercedes                                                       



Diese Vorteile wissen viele Automotive-Kunden der RUDERER KLEBETECHNIK GmbH zu schätzen. So ist der Hochleistungs-Strukturklebstoff technicoll® 9403 die unsichtbare Verbindung eines sicherheitsrelevanten Bauteils im Chassis des italienischen Sportwagens Lamborghini Gallardo. Bei weiteren Automobilherstellern vertraut man bei der Verklebung der Cabrio-Dächer und beim Kleben der Sportsitze auf spezielle 2K Kontaktklebstoffe bzw. 2K Reaktionsklebstoffe aus dem Hause RUDERER. Diese Beispiele aus der Praxis zeigen, dass Prozess- und Qualitätsverantwortliche in der klebtechnischen Serienfertigung durch Hochleistungsklebstoffe eine höhere Auftragsgeschwindigkeit und Produktivität erzielen, ohne auf höchste Qualität und Prozesssicherheit verzichten zu müssen.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Ruderer Klebetechnik GmbH
Frau Petra Ruderer
Harthauser Straße 2
85604 Zorneding
Deutschland

fon ..: +49 (0) 8106 24 21-0
fax ..: +49 (0) 8106 24 21-19
web ..: http://www.ruderer.de
email : rd-pr@lead-industrie-marketing.de

Pressekontakt
LEAD Industrie-Marketing GmbH
Herr André Geßner
Hauptstr. 46
83684 Tegernsee

fon ..: +49 (0) 8022 91 53-188
email : info@lead-industrie-marketing.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de