Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 278.837
  Pressemitteilungen gelesen: 35.734.205x
21.01.2011 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Claudia Wetzstein¹ | Pressemitteilung löschen

Auslandskrankenversicherung der ERV erstattet Kosten für stationäre und ambulante Behandlungen

München, 21. Januar 2011 - Die Zeitschrift "FINANZtest" (01/2011) rät in einem aktuellen Test von Zusatzversicherungen Reisenden zum Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Die Experten der Stiftung Warentest empfehlen die Zusatzversicherung, um sich auf Reisen gegen unvorhergesehene Kosten für medizinische Behandlungen und Krankenrücktransport abzusichern. Marktführer in Sachen Reiseschutz ist die ERV, der Reiseversicherer der ERGO. Im Rahmen der Auslandskrankenversicherung erstattet sie die Kosten für stationäre und ambulante Behandlungen auf Reisen und unterstützt Reisende mit wertvollen Informationen zur ärztlichen Versorgung vor Ort. Darüber hinaus ist in der Auslandskrankenversicherung (http://www.reiseversicherung.de/de/versicherung/auslandskrankenversicherung/index.html) der medizinisch sinnvolle Krankenrücktransport in die Heimat enthalten.

"Eine Auslandskrankenversicherung gehört bei jeder Reise ins Gepäck - das bestätigen auch Verbraucherschützer", erklärt Esther Grafwallner, Leiterin Produktmanagement ERV. "Bereits in Ländern wie Österreich oder Italien können auf Reisende zusätzliche Kosten für medizinische Behandlungen anfallen - in Fernreisezielen wie den USA sogar bis zu mehreren tausend Euro für ein paar Tage Krankenhaus-Aufenthalt."

Für medizinische Behandlungen innerhalb der Europäischen Union übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten im Rahmen der Europäischen Krankenversicherungskarte. Reisende sollten aber beachten, dass die gesetzlichen Krankenkassen nur den deutschen Krankensatz erstatten. Bei teuren Privatbehandlungen müssen Reisende im Zweifelsfall die Differenz selbst übernehmen. Umfangreichen Schutz bietet die Auslandskrankenversicherung der ERV, die notwendige ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland erstattet. Zusätzlich versorgt die ERV Reisende über die Medizinische Notfall-Hilfe auch mit wertvollen Informationen zur ärztlichen Versorgung im Land oder unterstützt Reisende, wenn ihre Arzneimittel abhanden gekommen sind.

Entscheidender Unterschied beim Krankenrücktransport

Wichtiger Bestandteil der Auslandskrankenversicherung der ERV ist der medizinisch sinnvolle Krankenrücktransport - nicht nur, für den Fall dass die medizinische Versorgung vor Ort nicht ausreicht, sondern auch wenn der Patient seine Genesung lieber in einem heimischen Krankenhaus im Kreise seiner Familie fortsetzen möchte. Beim medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport kann der Patient gemeinsam mit den Ärzten der Versicherung über einen Rücktransport entscheiden. Sofern er transportfähig ist, kann er selbst mitbestimmen, ob er nach Hause transportiert werden möchte - selbst wenn er im Ausland behandelt werden könnte. Bei medizinischer Notwendigkeit wird der Rücktransport nur übernommen, wenn vor Ort keine adäquate Behandlung gewährleistet ist. "Reisende können sich ausschließlich über eine private Auslandskrankenversicherung für den Fall eines Rücktransports absichern, die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht", erklärt Esther Grafwallner.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.reiseversicherung.de
Europäische Reiseversicherung AG
Rosenheimer Straße 116 81669 München

Pressekontakt
http://www.erv.de
Europäische Reiseversicherung AG
Rosenheimer Straße 116 81669 München

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de