Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 4
  Pressemitteilungen gesamt: 276.800
  Pressemitteilungen gelesen: 35.429.510x
21.01.2011 | Tourismus & Reisen | geschrieben von Yvonne Bonanati¹ | Pressemitteilung löschen

Hotels.com Travel Tipps: Tallinn, die "dänische" Hauptstadt Estlands

Berlin, 20. Januar 2011 - Dieses Jahr steht für die Esten einiges an: Nach der Einführung des Euro als offizielles Zahlungsmittel ist Tallinn außerdem europäische Kulturhauptstadt. Im Zuge dieser Ehrung gibt es 2011 zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, Events und Festlichkeiten. Florian Ruß, Hotelexperte von Hotels.com, stellt die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten vor:

"2011 gehört Tallinn auf jeden Fall zu den interessantesten Reisezielen in Europa, nicht zuletzt wegen der interessanten Historie der baltischen Hanse. Die mit rund 400.000 Einwohnern größte Stadt Estlands erhielt seinen Namen im Zuge der Eroberung durch die Dänen im Jahr 1219 - Tallinn leitet sich von dem damaligen "Taani-linn" ab, was nichts anderes bedeutet als "dänische Stadt" oder "dänische Burg". Teile jener Burg, die - zunächst aus Holz - bereits Mitte des 11. Jahrhunderts gebaut wurde, sind auch heute noch auf dem Domberg zu besichtigen. Neben der nördlichen und westlichen Mauer sind noch drei Türme erhalten, darunter der "Lange Herrmann" mit einer Höhe von 50 Metern eines der Wahrzeichen der Stadt.

Dominiert wird die Silhouette Tallinns allerdings von der Olaikirche, in der Zeit von 1549 bis 1625 war sie mit ihrem 159 Meter hohem Turm das höchste Gebäude der Welt. Anhand der Namensgebung der Kirche wird die alte hanseatische Tradition der estnischen Hauptstadt deutlich: Benannt wurde sie seinerzeit nach dem norwegischen König Olav II., der als Schutzpatron der Seefahrer galt.

Das im 13. Jahrhundert errichtete gotische Rathaus markiert das Zentrum der Altstadt, die sich seit 1997 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes befindet. Tallinn gilt als außergewöhnlich vollständig und gut erhaltenes Beispiel einer mittelalterlichen nordeuropäischen Handelsstadt. Gesäumt wird der großzügige Rathausplatz von zahlreichen anderen mittelalterlichen Gebäuden, die mit ihren Cafés und Restaurants zum Verweilen einladen. Die estnische Küche ist ebenso vielfältig wie die Architektur der Stadt und von skandinavischen, russischen und deutschen Einflüssen geprägt. Nach einem traditionell deftigen Mahl wird der estnische Likör "Vana Tallinn" als Digestif gereicht. Der milde Rum mit Vanille-Auszügen, Zimt und Zitrus-Ölen wird dabei von den Esten selten pur, sehr gern aber im Kaffee genossen.

Einen hervorragenden Blick über die Stadt bietet der imposante Rathausbau, der über eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform verfügt. Von dort aus sind Altstadt, Meer und Hafen ebenso gut zu sehen, wie das neue Tallinn mit modernen, gläsernen Hochhäusern, die den anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwung Estlands widerspiegeln."


Hotelempfehlungen von Florian Ruß

Ob Rathausplatz, Olaikirche oder Domberg, alle Sehenswürdigkeiten der Tallinner Altstadt sind von diesen Hotels aus bequem zu Fuß zu erreichen:


Hotel Three Sisters (*****)

Das Hotel besteht aus drei historischen Häusern, die im 14. Jahrhundert erbaut wurden. Direkt in der Altstadt gelegen, vereint das Haus mittelalterlichen Charme mit modernem Komfort. Hotelgäste freuen sich über freien Internetzugang und Frühstück inklusive.

Hotel Schloessle (*****)

Das Schloessle beherbergt seine Gäste ebenfalls in drei Häusern, die im 13. und 15. Jahrhundert im mittelalterlichen Stadtkern erbaut wurden. Im historischen Keller des Schloessle befindet sich das Stenhus-Restaurant - es gehört zu den Top Ten in Estland und ist landesweit für seine hervorragende Küche bekannt. Auch im Schloessle ist Frühstück sowie freier Internetzugang inklusive.

Baltic Hotel Vana Wiru (****)

Wer in der unmittelbaren Altstadt wohnen möchte und nicht auf moderne Architektur verzichten will, ist mit dem Vana Wiru bestens beraten. Das neue Baltic Hotel verfügt über einen Pub und macht den Aufenthalt dank Sauna und Whirlpool besonders angenehm. Für Geschäftsleute ist außerdem der Konferenzraum interessant.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.hotels.com
Pressebüro Hotels.com D/A/CH
Albrechtstr.22 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.hotels.com
Pressebüro Hotels.com D/A/CH
Albrechtstraße 22 10117 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Tourismus & Reisen"

| © devAS.de