Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 51
  Pressemitteilungen gesamt: 314.543
  Pressemitteilungen gelesen: 40.867.390x
10.01.2019 | Umwelt & Energie | geschrieben von Eva Jausel¹ | Pressemitteilung löschen

Energierechnung jetzt prüfen lassen!

Mehrere Verbraucherhilfen berichten, dass Strom- und Gasrechnungen häufig falsch berechnet sind oder versprochene Boni nicht ausgezahlt werden. Gerade jetzt Anfang Januar haben viele Industriekunden mit ihrer Dezemberrechnung eine Jahresendrechnung erhalten. Zudem gelten seit dem 1.1.2019 die neuen Steuern und Abgaben (https://first-energy.net/steuern-und-abgaben) sowie die Netznutzungsentgelte, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden. Ob die Dezemberrechnung und die Januarrechnung Fehler enthält, ist für einen Laien häufig schwer nachzuvollziehen, da die Rechnungen oft sehr komplex aufgebaut sind. Gerade die Abrechnung von Industriekunden ist viel komplexer als im privaten Bereich, weshalb eine Lastprofilauswertung (https://energieeinkauf.info/fragen-antworten/leistungsmessung/lastgang-auswerten)sinnvoll ist.

Die first energy GmbH (unabhängiger Energiedienstleister) empfiehlt Unternehmen, die Jahresendrechnung und die Januarrechnung genau anzuschauen oder einen externen Dienstleister für die Rechnungsprüfung zu beauftragen. "Denn wer seine Energierechnung kontrolliert, spart bares Geld", so Markus Barella, Geschäftsführer von first energy.

" Typische Fehler (https://first-energy.net/pdfs/Rechnungspr%C3%BCfung_Whitepaper.pdf)einer Energierechnung, auf die Sie achten sollten, sind beispielsweise: Falsche Berechnung der Steuern und Abgaben oder Netznutzungsentgelte, falsche Verbrauchsmengen und Vertragskonditionen oder fehlende oder falsche Zählerstände und Zählernummern, so Markus Barella. "Wir empfehlen jedem die Auswertung seines Lastprofils, anhand dessen sich die Verbrauchsmengen unkompliziert überprüfen lassen. Außerdem sollte man sich die aktuellen Steuern und Abgaben anschauen. Wenn Sie einen oder mehrere Fehler in Ihrer Rechnung gefunden haben, dann sollten Sie diese gegenüber Ihrem Energieversorger reklamieren. Wem eine Rechnungsprüfung selbst zu aufwändig ist, den unterstützt first energy gerne. Wir prüfen, ob Ihre Rechnung stimmt, damit Sie nicht mehr zahlen müssen, als Ihrer Strom- bzw. Gaslieferung entspricht", schlussfolgert Markus Barella.

Bildquelle: @pixabay

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.first-energy.net
first energy - Die EnergieExperten
Struthweg 26 34260 Kaufungen

Pressekontakt
http://www.first-energy.net
first energy - Die EnergieExperten
Struthweg 26 34260 Kaufungen

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de