Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 36
  Pressemitteilungen gesamt: 378.475
  Pressemitteilungen gelesen: 63.340.752x
09.05.2022 | Umwelt & Energie | geschrieben von Herr Ove Struck¹ | Pressemitteilung löschen

HanseWerk AG vermarktet Arbeitsgaskapazität von rund 1.271 GWh für Kavernenspeicher in Kraak

Angesichts der aktuellen geopolitischen Lage gewinnt die Gasspeicherung für Energieversorgungsunternehmen zunehmend an Bedeutung. Um die Versorgungssicherheit in Deutschland sicherzustellen, vermarktet die HanseWerk AG am



Mittwoch, 11. Mai 2022, zwischen 11 und 12 Uhr



freie Kapazitäten mit einem Volumen von knapp 1.271 GWh für den Kavernenspeicher in Kraak (Landkreis Ludwigslust-Parchim). Die Auktion erfolgt über das Betreiberportal http://www.hansewerk.com/de/fuer-unternehmen/vermarktung-erdgasspeicher.html. Der Gasspeicher ist an das Marktgebiet der Trading Hub Europe (THE) angebunden und besitzt einen Übergabepunkt zum Fernleitungsnetzbetreiber Ontras.



Die von HanseWerk ausgeschriebene Speichermenge wird ab 16. Mai 2022 für eine Dauer von 10,5 Monaten angeboten und ist aufgeteilt in insgesamt elf Lose. Jedes dieser Lose verfügt über eine Arbeitsgaskapazität von 115,5 GWh sowie eine maximale Ein- und Ausspeicherkapazität von stündlich 101 MWh bzw. 168 MWh. Die Umschlagsrate liegt bei 2,63.



Bei der Auktion sind die Vorgaben aus dem geplanten Gesetz zur Speicherreserve zu beachten. Neben dem festen Speicherentgelt sind ein einmaliges Serviceentgelt in Höhe von 10.000 Euro und ein variables Entgelt von 0,50 Euro/MWh auf die eingespeicherte Menge zu entrichten.



Die Unterlagen für die Vermarktung der Gasspeicher-Kapazitäten sind auf der Webseite des Betreibers eingestellt. Gebote können im vorgegebenen Zeitraum online eingereicht werden. Für die Teilnahme an der Auktion ist eine vorherige Registrierung notwendig.



Hier geht es zur Online-Auktion:



http://www.hansewerk.com/de/fuer-unternehmen/vermarktung-erdgasspeicher.html

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Deutschland

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
email : presse@hansewerk.com

Pressekontakt
HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
email : presse@hansewerk.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de