Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 380.691
  Pressemitteilungen gelesen: 66.024.456x
07.08.2022 | Umwelt & Energie | geschrieben von Frau Martina Meier¹ | Pressemitteilung löschen

Erst wenn der letzte Baum gerodet …

Können Worte etwas ändern? Etwas ändern an der Zerstörung unserer Umwelt, unserer Natur, unseres Lebensraums? Der Herzsprung-Verlag sagt: "Ja!" Und das ganz deutlich mit der Ausschreibung eines neuen Buchprojekts für Autorinnen und Autoren ab 16 Jahren. "Umweltgeschichten" lautet deshalb auch der Titel des geplanten Buches "Wenn der letzte Baum gerodet …"



In den Geschichten, Erzählungen, Tatsachenberichten, den lyrischen Auseinandersetzungen soll es um unsere Umwelt gehen. "Wir wollen zeigen, dass wir als schreibende Zunft den Finger in die Umweltwunde legen können. Wir wollen mit unseren Texten aufrütteln", so Verlegerin Martina Meier, der das Thema schon seit Jahren nicht nur in ihrem privaten Umfeld ein wichtiges Anliegen ist. "Und wir wollen Lösungsansätze aufzeigen oder, wenn man es nicht ganz so groß aufhängen will, zeigen, wie jeder Einzelne etwas tun kann, um unserer Natur zu helfen. Wenn wir alle laut aufschreien, quasi stellvertretend für unsere Umwelt, unseren Lebensraum, vielleicht schaffen wir es ja, dass uns jemand hört."



Und dass alle, die der Menschheit sagen, es sei fünf vor zwölf (oder vielleicht sogar schon später), gehört werden müssen, beweisen nicht zuletzt die Katastrophen der zurückliegenden Jahre weltweit … und natürlich auch in unseren persönlichen Lebensbereichen. Klimaerwärmung mit sommerlichen Temperaturen um die 40 Grad in Mitteleuropa, fehlende Niederschläge … oder wie im vergangenen Jahr die Flutkatastrophe im Ahrtal.



Einsendeschluss für alle Text- und Bildbeiträge, denn der Verlag würde gerne auch Fotos oder Illustrationen im Buch veröffentlichen, ist der 15. Januar 2023. Ausführliche Informationen zu den Anthologieprojekten des Verlags gibt es auf der Homepage des Verlags: http://www.papierfresserchen.de. Das Buch erscheint im Frühjahr 2023.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Herzsprung-Verlag GbR
Herr Thorsten Meier
Mühlstr. 10
88085 Langenargen
Deutschland

fon ..: 07543/9081356
fax ..: 07543/6024999
web ..: http://www.herzsprung-verlag.de
email : info@herzsprung-verlag.de

Pressekontakt
CAT creativ Redaktions- und Literaturbüro
Frau Martina Meier
Tostner Burgweg 21c
6800 Feldkirch

fon ..: 0043 690 10299083
web ..: http://www.cat-creativ.at
email : cat@cat-creativ.at

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de