Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 2
  Pressemitteilungen gesamt: 380.691
  Pressemitteilungen gelesen: 66.019.659x
20.09.2022 | Umwelt & Energie | geschrieben von Herr Holger Holland¹ | Pressemitteilung löschen

Der World Cleanup Day ist die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung

Stuttgart, 19.09.2022



Laut Holger Holland, dem Vorsitzenden der Durchführungsorganisation des World Cleanup Day (auf Deutsch: "Weltaufräumtag"), fand in diesem Jahr am 17. September der bisher größte World Cleanup Day in Deutschland mit knapp 300.000 Teilnehmenden in über 5.000 Aktionen, in mehr als 1.300 Kommunen und Gemeinden statt. "Die Bürgerinnen und Bürger haben ein starkes Zeichen für eine saubere, gesunde und plastik-müllfreie Welt gesetzt", so Holland.



Schirmherrin des World Cleanup Day in Deutschland, Bundesumweltministerin Steffi Lemke, verkündete am World Cleanup Day ("Weltaufräumtag"), dass die Vermüllung der Umwelt ein Ende haben müsse. "Achtlos weggeworfenes Einwegplastik ist nicht nur ein großes Ärgernis, sondern die Verschmutzungskrise gehört zu den größten Umweltproblemen unserer Zeit", erklärte sie. "Nicht Wegwerfplastik, sondern Mehrweg soll der neue Standard werden'', so Lemke.



Besorgniserregend ist die 70%ige Zunahme des gesammelten Mülls pro Kopf auf 4,8 kg. Wie die Jahre zuvor, ist das Vermüllungsproblem im öffentlichen Raum noch größer geworden. Erneut ist Plastikmüll, mit mehr als 60% Anteil am gesammelten Volumen das größte Problem. "Auch die Verschmutzung unserer Umwelt mit Zigarettenstummeln ist weiterhin eine sichtbare Katastrophe und regelrechte Plage", so Holland.



Die epische Welle der Cleanups startete am 17.September in Neuseeland und endete 24 Stunden später auf Hawaii. Die abschließenden Zahlen zu Teilnahmen und entsorgter Müllmenge werden auf der Website http://www.worldcleanupday.de veröffentlicht.





Der World Cleanup Day ist ein Projekt der Bürgerbewegung Let's Do It World, die 2008 in Estland entstanden ist, als 50.000 Menschen an einem Tag gemeinsam das gesamte Land von illegal entsorgtem Müll befreiten. 2021 beteiligten sich 14 Millionen Menschen weltweit in 191 Ländern am World Cleanup Day und setzten durch ihre Cleanups ein starkes Zeichen für eine saubere, gesunde und müllfreie Umwelt. Der Trägerverein des World Cleanup Day in Deutschland ist Let's Do It Germany.



Der nächste World Cleanup Day findet am 16.09.2023 statt.


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
Let's Do It! Germany e.V.
Herr Holger Holland
Am Krögel 2
10179 Berlin
Deutschland

fon ..: 01752014034
web ..: http://www.worldcleanupday.de
email : info@worldcleanupday.de

Pressekontakt
Let's Do It! Germany e.V.
Herr Holger Holland
Am Krögel 2
10179 Berlin

fon ..: +49 (0) 36842 - 429 789
web ..: http://www.worldcleanupday.de
email : info@worldcleanupday.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de