Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 3
  Pressemitteilungen gesamt: 279.306
  Pressemitteilungen gelesen: 35.802.199x
21.02.2012 | Umwelt & Energie | geschrieben von Marcus Pontzen¹ | Pressemitteilung löschen

iPERL - der smarte Wegbereiter in die Zukunft einer intelligent vernetzten Wasserversorgung

Mit iPERL, dem metrologischen Daten-Endpunkt, kann das volle Potential eines intelligenten (smarten) Wassernetzes erschlossen werden. Philosophie und Konzeption des iPERL ersetzen konventionelle Wasserzähler durch ein neu entwickeltes Sensorsystems, das kontinuierlich Daten über Verbrauch und Systemleistung ermittelt, anzeigt und in intelligente Netzwerke (Smart Grid) einspeisen kann.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Messtechnologien liefert iPERL einen wirtschaftlichen Zusatznutzen, indem das System nicht nur Verbrauchsdaten mit höchster Präzision erfasst, sondern diese Präzision dank einer intelligenten Selbstkontrolle über die gesamte Lebens- und Nutzungsdauer des Daten-Endpunktes beibehält. Das macht iPERL zu einem unabdingbaren und äußerst zuverlässigen Werkzeug für ein hoch effizientes Versorgungsmanagment.
"Wir wissen alle, dass die weltweite Bevölkerung wächst und dass die Menschen immer mehr in Metropolregionen und sonstige attraktive Ballungsräume drängen. Diese Tatsache wird den Druck auf die Wassernetze und somit die Wasserversorger in den nächsten Jahren drastisch erhöhen", sagt Peter Mainz, Sensus CEO & Präsident.
"Rechnet man die hohen Bereitstellungs- und Energiekosten der Wasserversorgung, den potentiellen Einfluss der globalen Erwärmung auf die Wasserknappheit und den erhöhten Wasserverbrauch aufgrund verbesserter Lebensstandards hinzu, so wird deutlich, dass wir einen nachhaltigeren Weg für die Wasserversorgung finden müssen."
iPERL bietet die Technologie, um diese Anforderungen zu meistern. Weil er das gesamte Nutzen- und Wertschöpfungsspektrum intelligenter Netze erschließt:

- Erfassung und Verteilung von Verbrauchsdaten in Echtzeit für ein effizientes Demand-Management (Bereitstellungsmanagement)

- Sofortige Erkennung von Leckagen und Quantifizierung von kostbaren Wasserverlusten

- Große operative Wirtschaftlichkeit durch kontinuierlichen Datentransfer ohne zusätzlichen Erhebungsaufwand

- Bereitstellung eines einfach bedienbaren, dynamischen und verlässlichen Kommunikationssystems für umfassende Nutzung im Versorgungsfeld.

Peter Mainz: "Einfachheit, Produktivität und Nachhaltigkeit sind die drei Achsen, die iPERL definieren. Jetzt ist er auf dem Markt, um die Vision eines smarten Wassernetzes in die Realität umzusetzen."
Herzlich willkommen im "Smart Water Network" von Sensus.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.sensusesaap.com
Sensus GmbH
Industriestr. 16 67063 Ludwigshafen

Pressekontakt
http://www.crossrelations.de
crossrelations GmbH
Fürstenwall 65 40219 Düsseldorf

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de