Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 54
  Pressemitteilungen gesamt: 293.768
  Pressemitteilungen gelesen: 37.929.053x
04.03.2011 | Umwelt & Energie | geschrieben von Alexandra Kempel¹ | Pressemitteilung löschen

Vor weiterer Kürzung im Juli 2011: Experten-Portal hilft bei der Sicherung der staatlichen Solaranlagenförderung

Berlin, 03. März 2011 - Die Bundesregierung plant eine weitere Kürzung der Förderungen für Solaranlagen schon für den Sommer 2011. Laut Bundesministerium für Umwelt und Wirtschaft soll "aufgrund des unerwartet hohen Ausbaus der Photovoltaik die zum 1. Januar 2012 vorgesehene weitere Absenkung der Vergütung bereits teilweise zum 1. Juli 2011 erfolgen". Damit werden Hausbesitzer, die nach dem 1. Juli eine neue Solaranlage anschaffen, im Vergleich zu 2009 nur noch die Hälfte der staatlichen Förderungen erhalten. Aufgrund dieser Entwicklung ist 2011 mit einer erhöhten Nachfrage im Bereich Solaranlagen, Photovoltaikanlagen und Solarthermie zu rechnen. Damit sich Bauherren und andere Interessenten noch rechtzeitig die staatliche Förderung sichern können, soll ein neuartiges Experten-Portal die Suche nach Informationen und passenden Anbietern beschleunigen und die Interessenten kostenlos beraten. Solaranlagen-Photovoltaik.net liefert seinen Kaufinteressenten dafür Informationen über Förderungsmöglichkeiten, Anbieter und Preise rund um das Thema Solarenergie. Zusätzlich können unverbindliche Angebote über die Seite bestellt werden, die das Unternehmen aus seinem deutschlandweiten Händlernetzwerk bezieht.

Schnelle und kostenlose Angeboten für
Solaranlagen, Photovoltaikanlagen und Solarthermie

Durch die kostenlose und unabhängige Solaranlagen (http://www.solaranlagen-photovoltaik.net/solaranlagen)-Beratung bekommt der Suchende alle Erst-Informationen, die er benötigt um eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen. Danach können in den persönlichen Gesprächen mit den Fachhändlern weitere wichtige Fragen geklärt und Anbieter miteinander verglichen werden. So erhalten Kaufinteressenten über Solaranlagen-Photovoltaik.net auf schnellere Weise unverbindliche Angebote von geprüften Händlern und können sich wertvolle Zeit sparen, um sich noch bis zum 01. Juli 2011 ihre Solaranlage installieren zu lassen.

Förderung für Solaranlagen wird bis 2012 um insgesamt 24 Prozent gekürzt

Interessenten sollten sich nun beeilen: Nirgendwo sonst auf der Welt werden so viele Solar-, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen in Betrieb genommen, wie in Deutschland. Schätzungen zufolge wurden 2010 Anlagen errichtet, die insgesamt zwischen 7.000 und 8.000 Megawatt Strom erzeugen. Deshalb meint Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen: "Diese Zahlen sind Ausdruck des Erfolges der Photovoltaik (http://www.solaranlagen-photovoltaik.net/) in Deutschland [...]. Die Förderung muss aber im Interesse der Stromverbraucher kosteneffizient erfolgen und der jeweiligen Marktentwicklung flexibel angepasst werden". Bleibt es also bei dieser rasanten Entwicklung, sinkt die Förderung um bis zu 24 Prozent, und zwar in zwei Schritten: 15 Prozent bereits im Sommer 2011 und neun Prozent zum Jahresende.

So funktioniert Solaranlagen-Photovoltaik.net

"Vom Stromkunden zum Stromproduzenten": Diese Idee klingt verlockend und lohnt sich nach wie vor für die private Haushaltskasse. Hinzu kommt das gute Gewissen, mit dem "grünen Strom" auch noch etwas für die Umwelt zu tun. Doch die Anschaffung einer Solaranlage sollte gut geplant sein. Um alle optimalen Fördermöglichkeiten auszuloten und über aktuelle Preise und Modelle gut informiert zu sei, berät Solaranlagen-Photovolatik.net seine Kunden kostenlos. Wer die Förderung noch rechtzeitig erhalten will kann auf der Internetseite der Solarenergie-Experten eine Anfrage stellen und erhält daraufhin eine individuelle telefonische Beratung. Anschließend leitet das Unternehmen die Anfrage an seine Solaranlagen-Händler weiter, die dem Kunden dann bis zu drei Angebote machen.

Über Solaranlagen-Photovoltaik.net

An den Start geht Solaranlagen-Photovoltaikanlagen.net offiziell im März 2011. Betrieben wird Solaranlagen-Photovoltaik.net vom Tannhauser Verlag für Konsumenteninformation. Der Verlag betreibt verschiedene Fachzeitschriften und Internetportale, die das Ziel verfolgen, die Informations- und Angebotssuche für beratungsintensive Produkte zu vereinfachen und beschleunigen.

Pressekontakt:

Alexandra Kempel | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | 0800-20 22 440 42 presse@solaranlagen-photovolatik.net | http://www.solaranlagen-photovoltaik.net/




¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.solaranlagen-photovoltaik.net
solaranlagen-photovoltaik.net
Marienstr. 10117 Berlin

Pressekontakt
http://www.solaranlagen-photovoltaik.net
solaranlagen-photovoltaik.net
Marienstr. 10117 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de