Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 66
  Pressemitteilungen gesamt: 295.937
  Pressemitteilungen gelesen: 38.207.930x
23.09.2012 | Umwelt & Energie | geschrieben von Vonderlinden Udo¹ | Pressemitteilung löschen

Printzipia wechselt zu Versandanbieter Total Zero

Die ökologisch handelnde Internetdruckerei Printzipia wechselte jetzt den Versanddienstleister. Angaben der Geschäftsleitung zufolge passe das Logistiklabel Total Zero des Deutschen Paketdienstes noch besser zu der Geschäftsphilosophie als der vorherige, ökologisch ausgerichtete Dienstleister. Total Zero sorge für eine konstante CO2-Bilanz und die Unterstützung klimafreundlicher Projekte.

Umweltschutz und Klimawandel sind im Wortschatz eng verbunden mit den Begriffen CO2-Emission und -Reduktion. Studien postulieren einen engen Zusammenhang zwischen Industrialisierung und der Zunahme von CO2 in der Atmosphäre. So haben unter anderen auch die Brief- und Paketdienstleister gleichermaßen den Trend wie die gesellschaftliche Notwendigkeit erkannt hier unternehmerisch verantwortlich zu handeln. Solche Anbieter setzen heute verstärkt auf CO2-neutrale Beförderung ihrer Sendungen. Seit Juli 2012 transportiert der internationale Paket- und Expressdienstleister DPD alle Pakete klimaneutral. Grund genug für die Geschäftsleitung von Printzipia, der umweltfreundlichen Druckerei aus Würzburg, vom bisherigen, ökologisch ausgerichteten Service zu dem Anbieter zu wechseln. Unter dem Ökolabel"Total Zero" fasst der Logistik-Dienstleister DPD sein Engagement des Messens, Reduzierens und Ausgleichens selbst verursachter CO2-Emission zusammen. Dies geschieht einerseits durch eine konsequente Optimierung der eigenen Arbeit im Sinne klimafreundlichen Handelns. Andererseits durch die Förderung ausgewählter Projekte wie den Bau von Biogasanlagen in Kambodscha oder die Aufforstung in Kolumbien, die zu diesem globalen Problem einen Gegenpol schaffen sollen.

"Die Philosophie von DPD Total Zero passt zu unserem Leitbild wie der Schlüssel zu Schloss" konstatiert Dieter Körner, Geschäftsführer bei dem umweltfreundlichen Würzburger Druckbetrieb. Und sei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung: "Das Ergebnis unserer Arbeit endet nicht mit der Fertigung der Druckprodukte, sondern wird von uns bis zur Ankunft der Ware beim Kunden weitergedacht." Ganz unabhängig vom ökologische Nutzen: das Bekenntnis zur Umwelt rechnet sich für den Logistikdienstleister wie für das mainfränkische Druckhaus: "Es gibt eine stetig wachsende Klientel, die Wert legt auf nachhaltige Arbeit und entsprechende Lieferantenbeziehungen". Hier schließe sich der Kreis, so Körner weiter, "denn eine Marktwirtschaft braucht Klugheit im ökonomischen wie im ökologischen Sinne. Weitere Informationen zu dem ökologischen Engagement des Druckhauses Printzipia erhalten Sie unter http://www.printzipia.de.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.printzipia.de
Printzipia / bonitasprint GmbH
Max-von-Laue-Str. 31 97080 Würzburg

Pressekontakt
http://www.printzipia.de
Vonderlinden Markenberatung
Mergentheimer Strasse 33 97232 Giebelstadt

Weitere Meldungen in der Kategorie "Umwelt & Energie"

| © devAS.de