Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.425.121x
26.01.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Helmut Bauer¹ | Pressemitteilung löschen

Mitsubishi Motors will weltweiten Absatz auf 1,37 Millionen Fahrzeuge steigern

Tokio, 20. Januar 2011 - Die Mitsubishi Motors Corporation (MMC) wird bis 2015 insgesamt acht neue Modelle mit Elektroantrieben*1, unter anderem auch Hybridfahrzeuge auf den Markt bringen. Parallel dazu werden weiterhin Fahrzeuge von globaler, strategischer Bedeutung wie "Global Small" im Kompakt-Segment und SUVs entwickelt, um die erwartete hohe Nachfrage in den Wachstumsmärkten bedienen zu können. Dies geht aus dem jetzt veröffentlichten Dreijahresplan "Jump 2013" des japanischen Autoherstellers hervor.

In den schnell wachsenden Schwellenländern soll der Fahrzeugabsatz im Geschäftsjahr 2013 (bis 30.März 2014) um 280.000 Einheiten gegenüber der Prognose für das Geschäftsjahr 2010 steigen. In den übrigen Märkten, geht MMC von einer Zunahme von 90.000 Einheiten aus. Damit ergibt sich für das Geschäftsjahr 2013 ein Gesamtabsatzziel von 1.370.000 Einheiten (Prognose des Geschäftsjahrs 2010: 1.000.000 Einheiten*2).

Als Reaktion auf die steigende Nachfrage in den neuen, aufstrebenden Märkten wird MMC seine Fertigungskapazitäten ausbauen. In Thailand ist der Bau eines dritten MMC-Werks geplant, wodurch das Land dann als zweitgrößte Export-drehscheibe direkt hinter Japan rangiert; in China will MMC die Fertigungs-kapazitäten durch Stärkung eines Joint Ventures mit einem Partner vor Ort ausbauen. In Russland plant MMC den Produktionsanlauf eines neuen SUVs. Gleichzeitig werden die Fertigungskapazitäten der japanischen, U.S.-amerikanischen und europäischen Produktionsdrehscheiben an die geplanten Absatzmengen angepasst. In Japan schließlich wird MMC zusammen mit Nissan ein Minicar-Joint-Venture zur Steigerung der Inlandsproduktion und Straffung der Betriebstätigkeit in den Werken in Angriff nehmen.
"Jump 2013" sieht auch grundlegende Reformen bei der Kostenstruktur vor. Durch Gegenmaßnahmen in Bezug auf die Aufwertung des Yen wie die Ausweitung von Beschaffungsaktivitäten im Ausland peilt MMC bei den Materialkosten eine Senkung von 90 Milliarden Yen im Geschäftsjahr 2013 gegenüber der Prognose des Geschäftsjahrs 2010 an. Zusammen mit dem Ausbau der globalen Produktion wird MMC auch die Initiativen zur Sicherstellung des weltweiten Qualitätsniveaus der Marke Mitsubishi noch weiter stärken.

Parallel zur bereits bestehenden Allianz mit PSA Peugeot Citroën baut MMC die Kooperation mit Nissan weiter aus. Mit potenziellen Geschäftspartnern sollen darüber hinaus für einzelne, Erfolg versprechenden Projekte weitere Allianzen vereinbart werden, um die Rentabilität des Unternehmens zu steigern.

Durch diese Initiativen werden für das Geschäftsjahr 2013 Umsätze von 2,5 Billionen Yen (Prognose GJ 2010: 1,9 Billionen Yen) angepeilt; 90 Milliarden Yen beim operativen Ergebnis (Prognose GJ 2010: 45 Milliarden Yen); und 45 Milliarden Yen beim Nettogewinn (Prognose GJ 2010:15 Milliarden Yen). Die Rückkehr zur Ausschüttung von Dividenden soll durch Verbesserungen der Finanzstruktur und Stützung der Gewinnniveaus innerhalb des Planungs-zeitraums erreicht werden.


*1: Umfasst sowohl Elektrofahrzeuge als auch Plug-in-Hybridfahrzeuge.

*2: MMC hat in der Vergangenheit auch unter anderen als der Marke MMC vertriebene Fahrzeuge, mit denen Lizenzgebühren verdient wurden, in die Absatzzahlen mit einbezogen. Ab dem Geschäftsjahr 2011 führt das Unternehmen ein neues Zählverfahren ein, das nur Modelle erfasst, die unter der Marke Mitsubishi vertrieben werden. Die genannte Anzahl von 1.000.000 Einheiten wurde nach dem neuen Zählverfahren erhoben.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.mitsubishi-motors.de
Mitsubishi Motors Deutschland GmbH
Philipp-Reis-Straße 4 65795 Hattersheim

Pressekontakt
http://www.mitsubishi-motors.de
Mitsubishi Motors Deutschland GmbH
Philipp-Reis-Straße 4 65795 Hattersheim

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de