Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 0
  Pressemitteilungen gesamt: 276.796
  Pressemitteilungen gelesen: 35.425.121x
14.01.2015 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Desiree Schneider¹ | Pressemitteilung löschen

Unternehmen in Niedersachsen setzen auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Eine Konjunkturumfrage der IHK Hannover hat unlängst ergeben, dass fast ein Drittel der Unternehmen in dieser Region unter dem Fachkräftemangel leiden. Um für Fachkräfte als Arbeitgeber attraktiver zu werden, wollen immer mehr Unternehmen auf eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf setzen. Der Kita-Träger Konzept-e aus Stuttgart übernimmt seit 25 Jahren erfolgreich Aufbau, Leitung und Verwaltung von Betriebskitas namhafter Unternehmen. Vom 24.-28. Februar kommt Konzept-e nach Hannover - auf die Bildungsmesse didacta.

Hannover/Stuttgart, 14. Januar 2015 - Der Fachkräftemangel macht auch vor Niedersachsen nicht Halt. 37 Prozent der Unternehmen im Bundesland sehen dies in den kommenden zwölf Monaten als großes Risiko für die eigene wirtschaftliche Entwicklung - dies ergab eine IHK-Konjunkturabfrage für das 3. Quartal 2014. Immerhin gut ein Viertel hat bereits jetzt Probleme, offene Stellen nachzubesetzen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wollen die Unternehmen zwei Wege gehen: Zum einen setzen viele auf verstärkte Aus- und Weiterbildungsangebote, zum anderen wollen sie ihre Attraktivität als Arbeitgeber verbessern, indem sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern.

Dieser Faktor hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr als absolutes Pro-Argument für die Arbeitgeberwahl herauskristallisiert. Potenzielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prüfen, welche Möglichkeiten das Unternehmen bietet: Gibt es eine Betriebskita oder subventionierte Belegplätze in umliegenden Kindertagesstätten? Sind die Arbeitszeiten flexibel? Wie sieht es mit Home-Office und Gleitzeit aus?

Der Kita-Träger Konzept-e aus Stuttgart hat sich seit 25 Jahren auf dieses Thema spezialisiert: Das Netzwerk leitet und verwaltet die Betriebskitas von Unternehmen wie Robert Bosch, Allianz und der Wüstenrot-Versicherung und auch des Staats-, Justiz- und Innenministeriums Baden-Württemberg. Insgesamt ist Konzept-e Träger von 40 Kindertagesstätten, in denen rund 2.500 Kinder betreut werden.

Das Konzept-e-Netzwerk zeichnet aus, dass es den Aufbau einer Kita von Grund auf für das Unternehmen übernimmt: angefangen von der Konzeptionsentwicklung und einer Bedarfsanalyse über die Klärung und Gewinnung von Fördermöglichkeiten und Bezuschussung bis hin zu Trägerschaft und Verwaltung.

Pädagogik in Architektur und Ausstattung
Auch die Räume und die Ausstattung einer Kita müssen auf die Bedürfnisse von Kindern ausgelegt sein. Bei der Häuser für Kinder GmbH, die ebenfalls Teil des Netzwerks ist, arbeiten Architekten und Pädagogen Hand in Hand. Gemeinsam setzen sie pädagogische Leitlinien in schlüssige Architektur um. Auch hier wird den Unternehmen von der Konzeption bis zum Bau ein Komplettangebot präsentiert. Eine eigene Möbellinie rundet das Angebot ab.

Die element-i-Pädagogik
In den Kitas selber arbeitet Konzept-e nach der eigens entwickelten element-i-Pädagogik: "Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch andere Interessen hat, anders lernt und sich ganz individuell in Auseinandersetzung mit einer für ihn interessanten Welt in Interaktion mit anderen bildet.Die Erzieherinnen und Erzieher begegnen jedem Kind auf Augenhöhe, nehmen seine Stärken und Schwächen ernst und gehen behutsam darauf ein", erklärt Konzept-e-Geschäftsführerin Waltraud Weegmann.

Gesunde Ernährung
Zentraler Punkt der element-i-Pädagogik ist eine gesunde Verpflegung der Kinder. In den Kinderhäusern wird täglich frisch gekocht. Die Kita-Köchinnen und -Köche verwenden hochwertige saisonale und regionale Nahrungsmittel und beziehen auch die Kinder bei der Entstehung der Speisen mit ein. Das tägliche Erleben eines kindgerechten, abwechslungsreichen und gesunden Essens lässt die Kinder zu Experten ihrer eigenen Ernährung werden.

Konzept-e auf der didacta 2015
Konzept-e kommt auf die didacta nach Hannover. Dies gibt Unternehmen aus der Landeshauptstadt und aus Niedersachsen die Möglichkeit, mehr über unterschiedliche betriebliche Kinderbetreuungsmöglichkeiten zu erfahren und sich beraten zu lassen: vom 24. - 28. Februar 2015, Halle 17, Stand D47.

Mehr Infos zu Konzept-e finden Sie auf unserer Website http://www.konzept-e.de. Für Bild- und Videomaterial besuchen Sie unseren Presse- und Downloadbereich.

Bildquelle: Konzept-e / Perper

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.konzept-e.de
Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH
Wankelstraße 1 70563 Stuttgart

Pressekontakt
http://www.eoscript.de
eoscript Public Relations
Löwen-Markt 8 70499 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de