Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 5
  Pressemitteilungen gesamt: 274.339
  Pressemitteilungen gelesen: 35.076.459x
04.10.2011 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Dorothee Stöbe¹ | Pressemitteilung löschen

Die deutsche Hauptstadt präsentiert sich auf der Expo Real in München Mehr Sonne auf die Dächer

- Etwa 220.000 Dächer in Berlin eignen sich für den Betrieb von Photovoltaikanlagen
- Der Solaratlas macht für jedes Berliner Gebäude Angaben über Potenzial und Investitionskosten
- rds energies GmbH vermittelt kostenfrei Kontakt zu Dach-Pächtern, Montage-Unternehmen und Betreibern von Solaranlagen.
- Bei Verpachtung ist eine jährliche Erlösbeteiligung von vier bis sechs Prozent realistisch

Berlins Dächer haben ein großes Potenzial für die Nutzung der Solarenergie: Nicht weniger als 220.000 Dachanlagen in der deutschen Hauptstadt eignen sich für den Betrieb von Photovoltaikanlagen. Dies zeigt der Berliner Solaratlas, der im Auftrag der Berlin Partner GmbH und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen erstellt wurde. Würde das Potenzial voll ausgeschöpft, so ließen sich auf den Berliner Dächern rund drei Millionen Megawattstunden Strom pro Jahr erzeugen. Auf diese Weise könnte ein bedeutender Teil derjenigen CO2-Emissionen neutralisiert werden, die Berliner Haushalte durch ihren Stromverbrauch verursachen.

Allerdings verfügen erst etwa 9.000 Dächer in der deutschen Hauptstadt tatsächlich über eine Solaranlage. Um weitere Eigentümer und Verwalter von Immobilien für die Nutzung der Photovoltaik zu begeistern, hat Berlin Partner jetzt eine Kooperation mit dem in der Hauptstadt ansässigen Unternehmen rds energies GmbH gestartet. Auf der Website http://www.rdsdachkampagne.com können sich Eigentümer von Dachflächen über die Möglichkeit informieren, ihr Dach selbst mit einer Solaranlage zu bebauen oder aber die Fläche zu verpachten. rds energies vermittelt auf Wunsch Kontakte zu Montagebetrieben und zu Dach-Pächtern.
Dieser Service ist für die Eigentümer kostenlos.

Eva-Catrin Reinhardt, Geschäftsführerin rds energies GmbH: "Wir sehen in Berlin noch erhebliches Potenzial für interessante und nachhaltige Photovoltaik-Projekte. In den letzten Jahren haben wir effektive Strukturen zur Verwertung von Dachflächen aufgebaut. Durch die Kooperation mit dem Berliner Solaratlas bieten wir Eigentümern das fehlende Bindeglied zur Realisierung des eigenen Solar-Dachprojekts."

Berlin ist das Zentrum des größten deutschen Solarclusters. Aus der deutschen Hauptstadtregion kommen mehr als ein Drittel der deutschen Produktion an Solarmodulen. Mit dem Solaratlas und der Kooperation mit rds Dachkampagne unterstützt Berlin Partner, dass mehr Berliner Immobilieneigentümer aktiv zum Klimaschutz beitragen und sich gleichzeitig neue Einnahmequellen erschließen können.

Für Immobilieneigentümer, die nicht selbst in eine Photovoltaikanlage investieren wollen, knüpft rds energies Kontakte zu interessierten Investoren. Derzeit liegen dem Unternehmen konkrete Suchaufträge über rund fünf Millionen Quadratmeter Dachfläche vor. Die Investoren
sind bereit, die Dachflächen zu pachten und die Investitionen in die Photovoltaikanlage selbst zu tätigen. Der Eigentümer wird in der Regel mit jährlich vier bis sechs Prozent an den Erlösen der Photovoltaikanlage beteiligt. Möglich ist auch ein Modell, bei dem eine fixe Summe pro erzeugter Strommenge bezahlt wird.

Im Berliner Solaratlas (www.businesslocationcenter.de/solaratlas) können sich Eigentümer unkompliziert und kostenfrei darüber informieren, ob sich ihr Dach für die Erzeugung von Solarstrom eignet. Gibt man die Adresse des betreffenden Gebäudes ein, sieht man auf einen Blick, ob das Dach für eine Photovoltaikanlage in Frage kommt. Zudem gibt das System den möglichen Stromertrag und die voraussichtliche Investitionssumme an. Nicht erfasst sind in dieser Potenzialanalyse Statik und Zustand der Dächer. Dafür ist eine individuelle Beratung durch Fachleute erforderlich, welche die rds Dachkampagne vermittelt. Anstehende Dachsanierungen lassen sich in vielen Fällen mit dem Aufbau einer Photovoltaikanlage verbinden.

Expo Real: Informationen über die rds Dachkampagne und den Solaratlas von Berlin Partner gibt es auf der Expo Real, der 14. Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen. Berlin Partner ist am Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg (B2.420 und B2.520) zu finden.

Über rds energies: Die rds energies GmbH ist ein international tätiger Akquisitionsdienstleister mit Sitz in Berlin, der vorrangig in den Bereichen Photovoltaik und Windkraft tätig ist. Zu seinen Kunden zählen marktführende Projektentwickler, Investoren und Generalunternehmer.
http://www.rds-dachkampagne.com
http://www.rdsenergies.com

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
http://www.berlin-partner.de
Berlin Partner GmbH
Ludwig Erhard Haus - Fasanenstraße 85 10623 Berlin

Pressekontakt
http://www.stoebemehnert.de
stöbe mehnert. GmbH Agentur für Kommunikation
Charlottenstr. 13 10969 Berlin

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de