Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 38
  Pressemitteilungen gesamt: 314.423
  Pressemitteilungen gelesen: 40.854.023x
06.03.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Herr Dirk Ruppenthal¹ | Pressemitteilung löschen

Besondere Pflegeabsicherung für Grenzgänger in die Schweiz sehr wichtig

Dies sei wichtig, da diese im Pflegefall von ihrer deutschen Aushilfskasse keine Geldleistungen mehr erhalten, sondern nur noch Sachleistungen.



Für in Deutschland versicherte Personen ist eine vorhandene Pflegepflichtversicherung - wie der Name schon sagt - Pflicht. In der Schweiz gibt es im Gegensatz zu Deutschland gar keine obligatorische Pflegepflichtversicherung. Hier werden die Kosten im Pflegefall vollständig selbst getragen. Nur teilweise sind gewisse Leistungen über die obligatorische Krankenversicherung abgedeckt, was aber bei Weitem nicht ausreichend ist.



Rainer Zeller, Geschäftsführer der AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH erläutert, wieso Grenzgänger neben der regulären Krankenversicherung zudem eine besondere Pflegeabsicherung benötigen: "Als Grenzgänger sind sie im Grenzgänger-Modell in einer Schweizer gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Es entfällt somit die Pflicht, sich in einer Pflegepflichtversicherung zu versichern. In Folge dessen erhalten Sie von Ihrer deutschen Aushilfskasse im Pflegefall keine Geldleistungen mehr, sondern nur noch Sachleistungen."



Und Zeller weiter: "Grenzgänger können aber diese Lücke schließen und zusätzlich eine private Pflegezusatzversicherung abschließen. Der Vorteil: Man erhält das versicherte Pflegetagegeld zusätzlich zu den Sachleistungen solange man Grenzgänger ist. Bei Arbeitsaufgabe oder ab Rentenbeginn wird man wieder Mitglied in einer deutschen Krankenversicherung und somit automatisch wieder pflegepflichtversichert. Man erhält nun die höheren Geldleistungen zusätzlich zur eigenen Pflegezusatzversicherung. Es bleibt somit nur noch ein geringer oder gar kein Restanteil für die Pflegekosten übrig."



Die AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH verfügt mit der Grenzgänger-Beratungsstelle DIE CITYAGENTUR nach eigenen Angaben über ausgewiesene Experten in der Beratung von Grenzgängern und Aufenthaltern in der Schweiz.

Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
DIE CITYAGENTUR - AMEX & Zeller Versicherungsmakler GmbH
Herr Rainer Zeller
Im Mittelfeld 19
79426 Buggingen
Deutschland

fon ..: 07631 / 2512
fax ..: 07631 / 2501
web ..: http://www.amex-zeller.de/
email : info@amex-zeller.de

Pressekontakt
Markgräfler Verlag GmbH
Herr Dirk Ruppenthal
Wilhelmstrasse 4
79379 Müllheim

fon ..: 07631-9387927
web ..: http://www.markgraefler.de
email : ruppenthal@markgraefler.de

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de