Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 1
  Pressemitteilungen gesamt: 324.058
  Pressemitteilungen gelesen: 42.143.317x
15.05.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Peter Aschenbrenner¹ | Pressemitteilung löschen

Nachhaltig erfolgreich Arbeiten

Nachhaltigkeit ist die Grundvoraussetzung für Erfolg. Für Dr. Peter Aschenbrenner bedeutet das aber auch, Mitarbeiter und sich selbst nachzuhalten und zu überprüfen, ob die zu erfüllenden Aufgaben auch wirklich erledigt sind. "Kontrolle ist ein wichtiger Teil von Führung - und heute ausschlaggebender denn je, weil wir uns in einer Übergangsphase von verschiedenen Generationen und Kulturen befinden", erklärt Aschenbrenner. Als Klarheits-Experte setzt er sich in Unternehmen für Klarheit in der Führung und auch der Botschaft ein.

Der negativen Grundeinstellung gegenüber Kontrolle entgegnet er, dass alle erfolgreichen Menschen - seien es nun zum Beispiel Unternehmer, Politiker oder Musiker - ein Kontrollsystem für sich und ihr Team etabliert haben. "Sie kontrollieren sich selbst und Mitarbeiter wie Kollegen. Denn nur so wird für sie sichergestellt, dass die Aufgaben auch wirklich erledigt sind", so Aschenbrenner. Wie stark die Kontrolle sein muss, lässt sich mit einem pauschalen Wert nicht beantworten. Es sei extrem abhängig vom Umfeld und der jeweils aktuellen Situation. So muss auch gelegentlich ein sehr guter Mitarbeiter kontrolliert werden, so zum Beispiel, wenn eine Krisensituation vorherrscht.

Natürlich liege auf der Hand, dass diejenigen, die aus der Erfahrung heraus pünktlich abliefern, weniger Kontrolle bedürfen als jene, die alles auf den letzten Drücker erledigen. "Mit Statistiken in einer Excel-Liste oder auch ganz simpel auf einem Blatt Papier können Aufgaben, Zuständigkeiten und Timings festgehalten und während der Projekte gepflegt werden. Eine Analyse der Ergebnisse zeigt dann, welche Kontrolle und wie viel Freiheiten die Führungskraft ihren Mitarbeitern gewähren kann. Der Fokus muss sich dabei verlagern - weg von "Wir haben keine Zeit" hin zu "Wir tracken uns selbst und wissen danach, wohin unsere wertvolle Zeit fließt".

Weiter führt Dr. Peter Aschenbrenner an, dass natürlich kein Erfüllungsgrad der eigenen Rolle von 100 Prozent gewährleistet werden muss. "Wer zwischen 75 und 95 Prozent seiner Rolle erfüllt, liegt damit in einem guten, akzeptablen Leistungsfeld. Auch ich selbst kontrolliere mich in meinem Zeitmanagement und der Erfüllung meiner Rolle - zum Beispiel mit der Methode, die Zeit zu stoppen", gibt der erfahrene Speaker wieder.

Mehr Klarheits-Impulse, Informationen und Kontakt zu Dr. Peter Aschenbrenner finden Sie unter: https://www.peteraschenbrenner.de/

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
https://www.peteraschenbrenner.de
Dr. Peter Aschenbrenner
Hochfirststraße 21 70569 Stuttgart

Pressekontakt
https://www.peteraschenbrenner.de
Dr. Peter Aschenbrenner
Hochfirststraße 21 70569 Stuttgart

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de