Startseite Impressum / Kontakt Datenschutz (Disclaimer) Haftungsausschluss
Auto & Verkehr Bildung, Karriere & Schulungen Elektro & Elektronik Essen & Trinken Familie, Kinder & Zuhause Freizeit, Buntes & Vermischtes Garten, Bauen & Wohnen Handel & Dienstleistungen Immobilien Internet & Ecommerce IT, NewMedia & Software Kunst & Kultur Logistik & Transport Maschinenbau Medien & Kommunikation Medizin, Gesundheit & Wellness Mode, Trends & Lifestyle PC, Information & Telekommunikation Politik, Recht & Gesellschaft Sport & Events Tourismus & Reisen Umwelt & Energie Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen Vereine & Verbände Werbung, Marketing & Marktforschung Wissenschaft, Forschung & Technik
  Pressemitteilungen heute: 112
  Pressemitteilungen gesamt: 319.381
  Pressemitteilungen gelesen: 41.537.997x
17.05.2019 | Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen | geschrieben von Scott Close¹ | Pressemitteilung löschen

EMX Royalty meldet Ergebnisse von 1. Quartal 2019

EMX Royalty meldet Ergebnisse von 1. Quartal 2019



Vancouver (British Columbia), 17. Mai 2019. EMX Royalty Corporation (TSX Venture: EMX, NYSE American: EMX) (EMX oder das Unternehmen) freut sich, die Ergebnisse für das Quartal zum 31. März 2019 bekannt zu geben. Die Einreichungen des Unternehmens für das Quartal sind auf SEDAR unter http://www.sedar.com , auf der Website der U.S. Securities and Exchange Commission unter http://www.sec.gov sowie auf der Website von EMX unter http://www.EMXroyalty.com verfügbar. Die Finanzergebnisse wurden gemäß den International Financial Reporting Standards des International Accounting Standards Board erstellt und sind in kanadischen Dollar ausgedrückt, sofern nicht anders angegeben.



HÖHEPUNKTE DES 1. QUARTALS 2019



Finanzupdate



- EMX verzeichnete einen Umsatz von 1,4 Millionen Dollar, einen Verlust aus den Betrieben von einer Million Dollar sowie einen Verlust nach Steuern von 2,8 Millionen Dollar. Der Umsatz umfasst Einnahmen aus Lizenzgebühren, Optionsgeschäften und anderen Geschäften mit Konzessionsgebieten, Zinsen sowie Gewinne aus dem Verkauf von Konzessionsgebieten und marktgängigen Wertpapieren. Andere Posten, die sich auf die Finanzergebnisse des ersten Quartals auswirken, beinhalten 0,3 Millionen Dollar an Wertminderungskosten sowie einen Devisenverlust von 1,8 Millionen Dollar.



- Die Kosten für die Erstellung von Lizenzgebühren beliefen sich auf insgesamt 1,1 Millionen Dollar, abzüglich der Gewinnung von Partnern in Höhe von 0,8 Millionen Dollar. Darüber hinaus haben die Partner Explorationsausgaben in Höhe von insgesamt etwa 3,6 Millionen Dollar getätigt, die nicht in die Geschäftsberichte des Unternehmens eingeflossen sind.



- Die allgemeinen Verwaltungskosten beliefen sich auf insgesamt 1,1 Millionen Dollar, einschließlich 0,4 Millionen Dollar für Gehälter und Berater, 0,2 Millionen Dollar an Verwaltungskosten und 0,2 Millionen Dollar an Investor-Relations-Zahlungen.



- Die gesamten in Betrieben aufgewendeten Gelder ohne Veränderungen des unbaren Betriebskapitals beliefen sich auf 1,9 Millionen Dollar.1



- Das Betriebskapital zum 31. März 2019 betrug 85 Millionen Dollar, wobei sich der Barbestand auf 78 Millionen Dollar belief. Nach dem Ende des Quartals wurde eine Barzahlung in Höhe von 2,7 Millionen Dollar in Zusammenhang mit dem Verkauf von Malmyzh durch IG Copper im Jahr 2018 aus der Treuhand freigegeben und erhalten.



Betriebsupdate



- Das Portfolio an Lizenzgebühren und Mineralkonzessionsgebieten von EMX umfasst insgesamt über 95 Projekte auf fünf Kontinenten.



- In Nordamerika verzeichnete EMX einen Umsatz in Höhe von etwa 323.000 Dollar aus dem Verkauf von 188 Unzen Gold vom Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Leeville in Nevada. EMX hatte auch weiterhin Partner (z. B. Kennecott Exploration Company, Anglo American Exploration (USA) Inc. und South32 USA Exploration Inc.), die Kupferexplorationsprogramme im Südwesten der USA weiterentwickelten und etwa 2,6 Millionen Dollar an Explorationsausgaben leisteten. In weiterer Folge tätigte EMX eine strategische Kapitalinvestition in Höhe von 1,0 Millionen Dollar in Millrock Resources Inc. (Millrock) und erwarb ein bedeutsames Lizenzgebührenpaket in der Region Goodpaster in Alaska, die die hochgradige Goldmine Pogo beherbergt.



- In Skandinavien verkaufte das Unternehmen in und nach diesem Quartal elf Projekte an drei verschiedene Junior-Explorationsunternehmen oder gewährte Optionen darauf. Die Geschäfte beinhalteten den Erhalt von Aktienkapital, Vorauszahlungen von Lizenzgebühren sowie NSR-Lizenzgebühren in Höhe von drei Prozent für die Projekte. Boreal Metals Corp. (Boreal) hat das Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Gumsberg in Schweden und das Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Burfjord in Norwegen weiterentwickelt.



- In der Türkei wurde ein 23.900 Meter umfassendes Bohrprogramm im Zink-Blei-Silber-Lizenzgebühren-Konzessionsgebiet Bayla abgeschlossen und der Betreiber des Gold-Lizenzgebühren-Konzessionsgebiets Akarca hat weitere Bohrgenehmigungen beantragt, um das Projekt vor einer Erschließungsentscheidung weiter zu bewerten.



- In Australien hat sich EMX entschieden, das Kupferprojekt Kimberley als zu 100 Prozent kontrolliertes Konzessionsgebiet weiterzuentwickeln, nachdem der Kaufvertrag mit Enfield Exploration Corporation storniert wurde. Der Betreiber des Lizenzgebühren-Konzessionsgebiets Koonenberry hat das Projekt mit Bohrungen und geochemischen Probennahmen weiterentwickelt.



PROGNOSE



Das Unternehmen verfügt über eine starke Bilanz, um seine Pipeline an Lizenzgebühren- und Lizenzgebührenerzeugungs-Mineralkonzessionsgebieten weiterzuentwickeln. Das Unternehmen beendete das erste Quartal mit einem Betriebskapital von 85 Millionen Dollar, einschließlich 78 Millionen Dollar in bar. EMX beabsichtigt, die organische Generierung neuer Lizenzgebühren-Konzessionsgebiete fortzusetzen und gleichzeitig selektiv Lizenzgebühren zu erwerben und strategische Investitionen zu tätigen. Ein aktuelles Beispiel, das sowohl den Erwerb von Lizenzgebühren als auch strategische Investitionen kombiniert, ist die Millrock-Privatplatzierung, die EMX Aktienkapital und Lizenzgebühren an einem kaum erkundeten, hochgradigen Goldgebiet bescherte.



EMX ist optimistisch, was das potenzielle Umsatzwachstum in seinem türkischen Portfolio (Balya, Akarca und Sisorta) sowie das beträchtliche Potenzial seiner Timok-Lizenzgebühr in Serbien angeht, wo das hochgradige Kupfer-Gold-Erschließungsprojekt in der Zone Upper im Jahr 2022 in Produktion gehen soll.



EMX verzeichnet weiterhin ein starkes Interesse der Branche an den Lizenzgebührgenerierungs-Konzessionsgebieten des Unternehmens. Es wird erwartet, dass über 20 Millionen Dollar von Partnern ausgegeben werden, die das Portfolio von EMX im Jahr 2019 weiterentwickeln werden. Ein Großteil dieser Arbeiten wird im Südwesten der USA, Schweden und Norwegen stattfinden.



Das Ziel des Unternehmens ist es, sein Lizenzgebührengenerierung- und Lizenzgebührenerwerbsgeschäft sowie sein strategisches Investitionsportfolio mit positivem Cashflow auszubauen, wie 2018 mit dem Verkauf von Malmyzh erreicht wurde. Die Einnahmen aus Lizenzgebühren, Vorauszahlungen der Lizenzgebühren und anderen Barzahlungen vor der Produktion sind im Laufe der Zeit gestiegen. Für das Jahr 2019 ist EMX äußerst kapitalkräftig, um neue strategische Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren und gleichzeitig eine Pipeline an qualitativ hochwertigen Lizenzgebühren- und Lizenzgebührengenerierungs-Mineralkonzessionsgebieten weiter zu erschließen, die mehrere Möglichkeiten für einen Explorations- und Produktionserfolg bieten.



QUALIFIZIERTE SACHVERSTÄNDIGE



Dean D. Turner, CPG, ein Berater des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf Nordamerika geprüft, verifiziert und genehmigt.



Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift NI 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung in Bezug auf die Türkei, Skandinavien, Serbien und Australien geprüft, verifiziert und genehmigt.



1 EMX hat in dieser Pressemitteilung eine Performance-Messung angegeben, die keine standardisierte Bedeutung gemäß den International Financial Reporting Standards (die IFRS) hat. Das Unternehmen hat die Nicht-IFRS-Messung für den Betriebs-Cashflow ohne Veränderungen des unbaren Betriebskapitals angewendet. Diese Messung ist die Summe der Abnahme bzw. die Differenz der Zunahme der Veränderungen des unbaren Betriebskapitals und der im Rahmen der Betriebstätigkeiten bereitgestellten Mittel. Die Präsentation dieser Nicht-IFRS-Messungen sollen zusätzliche Informationen bereitstellen und nicht separat oder als Ersatz für Leistungsmessungen gemäß IFRS angesehen werden. Andere Unternehmen könnten diese Nicht-IFRS-Messungen unterschiedlich berechnen. Beachten Sie, dass diese Zahlen nicht testiert wurden und Änderungen unterliegen.



Über EMX. EMX ist ein Gebührenbeteiligungsunternehmen für Edel- und Basismetalle. EMX bietet Anlegern diversifizierte Beteiligungen an Entdeckungs-, Erschließungs- und Rohstoffpreismöglichkeiten, während die Exposition zu den mit operativen Unternehmen verbundenen Risiken begrenzt wird. Die Stammaktien des Unternehmens sind an der TSX Venture Exchange und der NYSE American Exchange notiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.EMXroyalty.com.



Nähere Informationen erhalten Sie über:



David M. Cole

President & Chief Executive Officer

Tel: (303) 979-6666

E-Mail: Dave@EMXroyalty.com



Scott Close

Director of Investor Relations

Tel: (303) 973-8585

E-Mail: SClose@EMXroyalty.com



EMX Royalty Corporation

Suite 501 - 543 Granville Street, Vancouver

British Columbia V6C 1X8, Canada

Tel: (604) 688-6390

Fax: (604) 688-1157

http://www.EMXroyalty.com



Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.



Zukunftsgerichtete Aussagen



Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.



Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2018 endende Jahr (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. März 2019 endende Quartal angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen.



Weitere Informationen über das Unternehmen - einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens - sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.



Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf http://www.sedar.com , http://www.sec.gov , http://www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Diese Pressemitteilung wurde über Connektar publiziert.

¹ Für den Inhalt der Pressemeldung/News ist allein der Verfasser verantwortlich.
EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 - 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver
Kanada

email : sclose@emxroyalty.com

Pressekontakt
EMX Royalty Corp.
Scott Close
Suite 501 - 543 Granville Street
V6C 1X8 Vancouver

email : sclose@emxroyalty.com

Weitere Meldungen in der Kategorie "Unternehmen, Wirtschaft & Finanzen"

| © devAS.de